Light Theme: Windows 10 19H1 bringt ein neues, helles Design

Frank Hüber 155 Kommentare
Light Theme: Windows 10 19H1 bringt ein neues, helles Design
Bild: Microsoft

Mit Windows 10 Insider Preview Build 18282 (19H1) hat Microsoft eine weitere Vorschau auf das Frühjahrs-Update 2019 für Windows 10 veröffentlicht, das mit einem neuen „Light Theme“ eine Überraschung enthält. Auch die frühe Implementierung des neuen Themes in die Insider Preview ist ungewöhnlich.

Nutzer der Insider Preview können jedoch schon jetzt das neue Design nutzen – normalerweise integriert Microsoft derartige Design-Änderungen erst kurz vor der Fertigstellung eines Updates und nicht schon Monate vorher. Das neue Light Theme ändert nicht nur das Design des Startmenüs und der Taskleiste, sondern auch anderer Systembereiche. Ebenfalls das Hintergrundbild von Windows 10 wird angepasst und entsprechend der restlichen Oberfläche heller.

Mit dem Update überarbeitet Microsoft nicht nur zum ersten Mal seit der Veröffentlichung von Windows 10 das Design, sofern sich der Nutzer für dieses Theme entscheidet, sondern erleichtert auch den Wechsel zwischen unterschiedlichen Windows Themes, etwa um je nach Tageszeit oder Umgebungslicht schneller zwischen der hellen und dunkleren Variante zu wechseln.

Das neue Light Theme in Windows 10
Das neue Light Theme in Windows 10 (Bild: Microsoft)

Bisher ließ sich zwar auch ein helleres Design in den Systemeinstellungen wählen, allerdings wirkte sich dies nicht auf alle Bereiche von Windows 10 aus. Beispielsweise das Startmenü und die Taskleiste blieben dunkel. Genau diesen Punkt hat Microsoft nun verändert und passt tatsächlich so gut wie alle Bereiche an das gewählte Design an. Microsoft gibt selbst an, noch an dem neuen Design zu arbeiten und weitere Anpassungen vornehmen zu wollen, um die Bereiche besser auf das hellere Erscheinungsbild anzupassen – beispielsweise sei das OneDrive-Symbol derzeit noch weiß, was beim neuen Design nicht gut passe. Hierbei erhoffe man sich durch die frühe Freigabe auch zahlreiche Rückmeldungen der Nutzer.

Kein automatischer Wechsel zum Light Theme

Nach dem Update auf die Windows 10 Insider Preview Build 18282 (19H1) wird jedoch nicht automatisch das Light Theme gewählt, da es nach bisherigen Erkenntnissen nicht das neue Standard-Design werden wird. Stattdessen muss der Nutzer es selbst in den Systemeinstellungen auswählen.

Veränderungen beim Windows Update

Auch Windows Update erhält ein Update. In der neuen Preview ist die Option, Updates zu pausieren, leichter zugänglich, indem sie direkt in die Windows-Update-Seite integriert wird. Zudem kann die Pause direkt für eine ausgewählte Anzahl von Tagen oder bis zu einem bestimmten Tag definiert werden. Zudem kann sich die Auswahl der Stunden, in denen man aktiv ist und kein Windows Update wünscht, nun dynamisch aufgrund des Nutzungsverhaltens anpassen.

Mehr Kontrolle für Windows Updates
Mehr Kontrolle für Windows Updates (Bild: Microsoft)
Dynamische Anpassung der aktiven Stunden für Windows Update
Dynamische Anpassung der aktiven Stunden für Windows Update (Bild: Microsoft)

Display-Helligkeit steigt nicht mehr im Akkubetrieb

Darüber hinaus merkt sich Windows 10 nun manuell vorgenommene Einstellungen der Display-Helligkeit, auch wenn zwischen dem Netzteil- und Akkubetrieb gewechselt wird. So wird verhindert, dass das Display beim Wechsel auf den Akkubetrieb gegebenenfalls sogar heller wird, wenn die Standardeinstellung über der aktuell gewählten Helligkeit liegt. Sofern im Stromsparmodus die Reduzierung der Helligkeit im Akkubetrieb ausgewählt wurde, verringert sich diese dann weiterhin.