Epic: Games Store startet mit Gratis- und Exklusivspielen

Fabian Vecellio del Monego 170 Kommentare
Epic: Games Store startet mit Gratis- und Exklusivspielen
Bild: Epic Games

Epic Games startet den eigenen Games Store unter anderem mit kostenlosen und exklusiven Titeln. Zu Beginn ist das Survival-Adventure Subnautica gratis zu haben. Von den zum Start geplanten 16 Spielen sind bislang sechs verfügbar.

Fortnite, Exklusivtitel und regelmäßige Gratisspiele sollen locken

Neben Epic Games eigenen Titeln Fortnite, Shadow Complex und Unreal Tournament gehören dazu der Dungeon-Crawler Hades, das bislang nicht für den PC verfügbare Action-Rollenspiel Ashen sowie das Adventure-Prequel Hello Neighbor: Hide and Seek. Der Entwickler des Aufbauspiels Satisfactory kündigte auf YouTube an, sein Spiel nicht, wie geplant, auf Steam zu veröffentlichen – sondern auf Grund der niedrigeren Kosten exklusiv im Epic Games Store.

Um das Interesse am eigenen Store zu wecken, will Epic Games alle 14 Tage ein ausgewähltes Spiel kostenlos anbieten. Ab dem 14. Dezember 2018 beginnt das Programm mit dem Survival-Adventure Subnautica, am 28. Dezember folgt das Action-Spiel Super Meat Boy. Dieses Vorgehen soll über das gesamte Jahr 2019 fortgesetzt werden. Zudem verspricht Epic, das Angebot des Games Store zügig zu erweitern. Neben Spielen werden über die Vertriebsplattform auch Mod-Editoren angeboten.

Epic verspricht Entwicklern gute Konditionen

Dazu lockt das Unternehmen nicht nur Spieler mit kostenlosen Dreingaben, sondern auch Entwickler und Publisher: Lediglich 12 Prozent der Umsätze über den Games Store müssen letztere an Epic abgeben. Bei Steam beträgt dieser Satz regulär 30 Prozent, erst zu Beginn des Monats senkte Valve die Provision für erfolgreiche Titel. Zudem verzichtet Epic Games bei Verkäufen im eigenen Store auf Lizenzgebühren, falls Entwickler Epics Unreal Engine verwenden.

The Epic Games store is now open, featuring awesome high-quality games from other developers. Our goal is to bring you great games, and to give game developers a better deal: they receive 88% of the money you spend, versus only 70% elsewhere. This helps developers succeed and make more of the games you love.

The store will also feature one free game every two weeks throughout 2019. Epic is funding these free releases so you always have something new to come and check out. The Epic Games store will be growing throughout 2019 and beyond, as it opens up more widely to other games.

Epic Games

Epics Games Store ist dabei nicht der erste Versuch, Valves Marktmacht zu brechen. Neben den geschlossenen Plattformen Battle.net, Origin und uPlay der großen Publisher Blizzard, EA und Ubisoft, die ihre Spiele bereits seit längerer Zeit nicht mehr Steams Provisionen aussetzen, haben auch die Betreiber des Sprach- und Textchats Discord mit dem Discord Store im Oktober eine eigene Vertriebsplattform für ausgewählte Titel eröffnet. Epic verspricht zudem, wie CD Projekts Plattform GOG.com auf ein generelles DRM-System zu verzichten, erlaubt Entwicklern jedoch die Implementierung eines eigenen Kopierschutzes.