• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News Epic: Games Store startet mit Gratis- und Exklusivspielen

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Aug. 2016
Beiträge
3.254
Noch ein Games Store :freak:
Schlimm wird es wenn jeder so seine Exklusiv Titel hat und man am Ende zig Store Accounts benötigt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, cypeak, Mcr-King und 28 andere
Aber kann ich die Spiele dann für immer behalten oder ist das nur eine 14-Tage "Demo" ?

Auf noch mehr Exklusivtitel hab ich auch nicht so Lust, dann brauch ich ja bald gefühlt 10 Accounts für meine Spielesammlung :rolleyes:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mcr-King
Es sind zwar nicht solche Hürden wir bei Film- und Serien-Abos aber der Zwang zum Account/Abo pro Anbieter wird die Nutzer wieder zu den illegalen Alternativen treiben.

Die Anbieter lernen es einfach nicht.

Auch wenn die 30% bei Steam einfach zu viel sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Captain Mittns, cypeak, BitBamBam und 11 andere
Früher hat man ein Spiel als CD gekauft, installiert und gespielt. Ohne Patches und permanente Internetverbindung :(

Früher war alles besser :heul:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Captain Mittns, Unioner86, Pinguin1 und 52 andere
tom86 schrieb:
Früher hat man ein Spiel als CD gekauft, installiert und gespielt. Ohne Patches und permanente Internetverbindung :(

Früher war alles besser :heul:
So öde es klingt: Aber die Aussage zu diesem Thema trifft zu 100% zu... CD/DCD rein, installieren, Spaß haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Captain Mittns, adretter_Erpel, JackTheRippchen und 19 andere
Jop, langsam werden es echt viele. Aber Gratis Subnautica werde ich mir holen, wollte das Spiel schon seit längeren mal probieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, AkiSon, hollalen und 7 andere
Wenn sie mein Geld nicht wollen, dann wollen sie halt nicht.

Der Markt ist voll von Computerspielen, und meine Steam-Sammlung ebenso. Nur noch drauf klicken und mit Proton / SteamPlay direkt starten.

Die c´t sagte einmal über Adobe:
"Schon wieder eine Firma, die sich selbst zu wichtig nimmt!"
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: hurga_gonzales, palimpalim6414, Mcr-King und 8 andere
Naja, alles besser war früher auch nicht - um die Jahrtausendwende rum gabs schon ne Menge Games die ohne weitere Patches nicht bugfrei gewesen wären - das perfekte fertige 100% funktionierende Spiel für die Ewigkeit gabs auch damals nicht, sonst würden wirs ja heute noch spielen. ;)

Allerdings war man früher motiviert Probleme schnellstmöglich zu fixen - diese Motivation sehe ich heute nicht mehr - entweder wird nur sehr schleppend gefixt oder auch gar nicht - ist schade.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MonoMan, estros und Traumwandler 75
anexX schrieb:
das perfekte fertige 100% funktionierende Spiel für die Ewigkeit gabs auch damals nicht, sonst würden wirs ja heute noch spielen. ;)
Quasi jedes Nintendo Spiel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Captain Mittns, Shadow_Dragon, Zubz3ro und 14 andere
Ich persönlich brauche zwar keinen weiteren Store, vielleicht wird Steam aber so ja mal gezwungen ihre Konditionen für Indie-Entwickler zu verbessern^^

Ansonsten bleibt GOG mein Anbieter der Wahl: deren Client ist 100% optional und es gibt kein DRM. Viel besser ist da kaum möglich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JackTheRippchen, cypeak, paulemannsen und 19 andere
fahr_rad schrieb:
Aber kann ich die Spiele dann für immer behalten oder ist das nur eine 14-Tage "Demo" ?
Klingt schon nach dauerhaft, wenn im Aktionszeitrum aktiviert so wie bei den anderen Plattformen auch.

fahr_rad schrieb:
Auf noch mehr Exklusivtitel hab ich auch nicht so Lust, dann brauch ich ja bald gefühlt 10 Accounts für meine Spielesammlung :rolleyes:
Joa in der News sind schon 6 erwähnt, dann gibts auch noch Wargaming, myGames mit Warface und Armored Warfare, usw.
Monopole haben eben doch oft auch ihre Vorteile, aber gibt auch Leute die sich Android Alternativen wünschen obwohl da die Unannehmlichkeiten für die Nutzer noch viel größer wären als ein paar Launcher zu installieren.
Naja letztlich ist es einfach so dass die Bindung zu großen Games stärker ist als zu einer Plattform und so die Spieler auch bereit sind eine Weitere zu nutzen. Das haben die großen Entwickler langsam begriffen und wollen jetzt nicht mehr so viel vom Kuchen abgeben wenn es nicht nötig ist. Irgendwie verständlich dass sie nicht jeden 4ten Tag ausschließlich für den Download Client arbeiten wollen, vor allem wenn es um hunderte Millionen geht.
Ich fände auch Eine die alle hat besser, aber der Weltuntergang ist es auch nicht da viele Games trotz Steam ohnehin einen eigenen Login brauchen.
 
Qarrr³ schrieb:
Quasi jedes Nintendo Spiel.

Blöd nur, dass es etliche Leute da draußen gibt (mich eingeschlossen), die Nintendo-Spiele für langweilig und mopsig halten. Bis auf das letzte Zelda, das ich (aus der Ferne betrachtet) für einigermaßen interessant empfinde, sind Nintendo-Spiele einfach nur - in meinen Augen - Garanten für gepflegte Langeweile. Ich spiele lieber 5 Stunden Minesweeper als 5 Minuten eines der unzähligen Mario-Titel

Ko3nich schrieb:
Auch wenn die 30% bei Steam einfach zu viel sind.

Eigentlich nicht, sind relativ normale Distributoren-Abgaben. Vergiss nicht, im Retail-Markt sind die Gewinnmargen noch vieeeeeeeeel (!) kleiner für Publisher und Entwickler
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FrischUndKnuspr
Qarrr³ schrieb:
Quasi jedes Nintendo Spiel.

Ja ok, Spiele wie Pacman, Tetris, Jungle Hunt etc mal ausgenommen. Das sind ja auch nicht grad "Höchstleistungen der Programmierkunst" sag ich mal :D

Richtige 3D Kracher wie CoD, BF etc sind da schon ein "klein wenig" komplexer und kein Spiel dieser Art ist jemals fehlerfrei released worden - selbst AvP Classic, Quake 3 Arena und Unreal Tournament nicht ^^
 
Dank Proton bleibe ich Steam treu. Bin letzte Woche wieder komplett auf Linux umgestiegen.
Die Leistung Valves abseits des reinen Vertriebs muss man finde ich auch honorieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: palimpalim6414, Schtefanz, DerMuuux und 8 andere
tom86 schrieb:
Früher hat man ein Spiel als CD gekauft, installiert und gespielt. Ohne Patches und permanente Internetverbindung :(

Früher war alles besser :heul:
Weis nich ob das nun besser is wenn dieser optische Medien Kram. Heute installiere ich nach belieben die Games die ich Bock hab aus den leider etwas zu vielen Game Stores. Aber bequemer als irgendwie mit dusslingen DVD / CDs zu hantieren.
Ergänzung ()

Singler schrieb:
Eigentlich nicht, sind relativ normale Distributoren-Abgaben. Vergiss nicht, im Retail-Markt sind die Gewinnmargen noch vieeeeeeeeel (!) kleiner für Publisher und Entwickler

Naja da is auch etwas mehr manpower und Aufwand hinter + Risiko als beim reinen Bereitstellen von bissle Online Angebot das eig nur nem Download Portal gleich kommt ;)

Gut, die Sw will entwickelt werden. Das is sie aber heute eig schon ausreichen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: v_ossi
tom86 schrieb:
Früher hat man ein Spiel als CD gekauft, installiert und gespielt. Ohne Patches und permanente Internetverbindung :(

Früher war alles besser :heul:

Genau, als Bugs nicht behoben wurden* und man sich monatlich für teures** Geld Spielemagazine gekauft hat, die dann trotzdem nicht über alles zeitnah berichten konnten und man deutlich öfter mal einen "Griff ins Klo" getätigt hat.

Nicht Alles war früher besser. ;)

*und dank fehlender Internet Verbindung auch gar nicht werden konnten
**im Vergleich zur heutigen wesentlich umfangreicheren kostenlosen Berichterstattung
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MonoMan, estros, Polishdynamite und eine weitere Person
@ Vitche
... Ab dem 14. Dezember 2018 beginnt das Programm mit dem Survival-Adventure Subnautica, am 28. ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Vitche
Bald brauch ich einen Launcher für meine Launcher. Das wird allmählich albern. Steam wird wohl auf Dauer seine Konditionen ändern müssen, bzw. hat es ja schon, wo großer Publisher günstiger wegkommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Laphonso, rockfake, LyGhT und eine weitere Person
Das große Problem wird der Multiplayer sein. Es hat doch niemand lust jedesmal alle seine Freunde zu fragen auf welcher Plattform jeder das Game gekauft hat.
Am Ende könnte es doch passieren, dass Steam-Spieler und Epic-Spieler nicht zusammen spielen können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BacShea und Keks2me
Zurück
Oben