G.Skill Trident Z Royal: Glamouröser RAM mit 4.600 MHz für 487 Euro lieferbar

Frank Meyer 155 Kommentare
G.Skill Trident Z Royal: Glamouröser RAM mit 4.600 MHz für 487 Euro lieferbar
Bild: G.Skill

In der schnellsten Ausführung ist G.Skills neue und extravagante DDR4-RAM-Serie Trident Z Royal als 16-GB-Kit mit 4.600 MHz ab sofort lieferbar. Auf schick getrimmt mit glänzendem Wärmeleitblech in Silber respektive Gold und zusätzlich verziert mit einer diamantähnlichen Krone sind die schillernden RAM-Kits nun im Handel.

Schneller DDR4-RAM mit 16 GByte braucht in der Spitze 1,5 Volt

G.Skill hatte die Verfügbarkeit der auffälligen RAM-Serie Trident Z Royal noch für den Dezember 2018 in Aussicht gestellt aber jetzt erst zeigt sich eine größere Verfügbarkeit bei diversen Händlern. Vergleichsweise breit aufgestellt, reicht die Spanne an Abstufungen der DDR4-Bundles von DDR4-3.000 bis hinauf zu DDR4-4.600 als Aushängeschild der Produktfamilie.

G.Skill Trident Z Royal

Die hoch getakteten Trident-Z-Royal-Kits DDR4-4.266, DDR4-4.400 und DDR4-4.600, die nur als 16-GB-Bundles bestehend aus je zwei DIMMs angeboten werden, benötigen dabei eine hohe Versorgungsspannung von mindestens 1,4 Volt. Ausnahme bildet das Vier-Modul-Kit mit 8-GByte-Riegeln, das nach DDR4-4.400 spezifiziert ist und für einen stabilen Betrieb sogar 1,5 Volt benötigt. Auch DDR4-4.600 braucht bei G.Skill mindestens 1,45 Volt.

G.Skill Trident Z Royal – Spezifikationen
G.Skill Trident Z Royal – Spezifikationen (Bild: G.Skill)

Die darunter angesiedelten Speicherbundles der Trident-Z-Royal-Familie mit Geschwindigkeiten von DDR4-3.000, DDR4-3.200, DDR4-3.600 und DDR4-4.000 MHz werden mit einer moderaten Spannungsanhebung auf 1,35 Volt von G.Skill angegeben. Die weiteren technischen Eckdaten aller Trident-Z-Royal-Kits, allen voran die Latenzabstufungen, hat G.Skill auf der offiziellen Produktseite veröffentlicht.

Optische Finesse gepaart mit Leuchteffekten

Als zusätzlicher Eyecatcher ist die Krone des Wärmeleitbleches bei allen Trident-Z-Royal-Modulen mit einem durchsichtigem Material verziert samt im RGB-Farbraum leuchtenden Dioden, welches augenscheinlich der Lichtbrechung genau wie bei einem Diamanten dienen soll.

Nahezu alle Trident-Z-Royal-Kits mit einer Kapazität von 16 GByte kann der Handel mittlerweile liefern. In der günstigsten Ausführung als DDR4-3.000 (CL16) in Silber wird ein Preis von 176 Euro aufgerufen. Im goldfarbenen Gewand wird ein kleiner Preisaufschlag auf 182 Euro verlangt. Ähnlich verhält es sich beim schnellsten Ableger mit 4.600 Megahertz und Timings von CL18, das lieferbar ab 487 Euro respektive ab 496 Euro kostet.