Systemanforderungen: Sekiro: Shadows Die Twice zeigt sich genügsam

Fabian Vecellio del Monego 32 Kommentare
Systemanforderungen: Sekiro: Shadows Die Twice zeigt sich genügsam
Bild: FromSoftware

Dark-Souls-Entwickler From Software veröffentlicht via Steam die offiziellen System­anforderungen des für den März erwarteten Action-Adventures Sekiro: Shadows Die Twice. Das Spiel zeigt sich diesbezüglich genügsam: Auch die empfohlenen Spezifikationen setzen sich aus älterer Hardware zusammen.

Anspruch gleicht dem vorheriger Titel des Entwicklers

Dem japanischen Entwicklerstudio From Software nach soll Sekiro: Shadows Die Twice zwar die Spieler ähnlich stark fordern wie Dark Souls oder das exklusiv für die PlayStation 4 erschienene Bloodborne, bei der benötigten Hardware fallen die Anforderungen jedoch sehr niedrig aus. Das im Japan des späten 16. Jahrhunderts spielende Fantasy-Spiel basiert auf der gleichen Engine wie die früheren Titel des Entwicklers, allerdings soll es kleinere Anpassungen und Optimierungen geben.

Moderate Hardware und dauerhafte Internetverbindung

Um Sekiro: Shadows Die Twice überhaupt spielen zu können, setzt From Software lediglich einen 2011 erschienenen Core i3-2100 mit Sandy-Bridge-Architektur voraus. Fast ebenso alt ist AMDs Bulldozer-Prozessor FX6300, der als Alternative genannt wird. Auch die vier GByte Arbeitsspeicher sollten ebenso wie die mindestens zwei GByte Videospeicher einer AMD Radeon HD 7950 oder Nvidia GeForce GTX 760 keine Hürde darstellen. Darüber hinaus nennt From Software 25 GByte freien Speicherplatz auf der Festplatte und ein 64-Bit-Betriebssystem als Voraussetzungen.

Als Empfehlung nennt der Entwickler neben einem AMD Ryzen 5 1400 oder einem Intel Core i5-2500k als Prozessor mit acht GByte RAM die doppelte Menge Hauptspeicher; auch der Videospeicher ist nunmehr mit vier GByte spezifiziert. Letztere sollten einer Radeon RX 570 oder einer GeForce GTX 970 zugehörig sein. Unabhängig der Hardware setzt Sekiro: Shadows Die Twice indes eine permanente Internetverbindung voraus, wenngleich es zumindest zum Marktstart keinen Mehrspieler-Modus geben wird.

Offizielle Systemanforderungen für Sekiro: Shadows Die Twice
Minimal Empfohlen
Prozessor AMD FX-6300
Intel Core i3-2100
AMD Ryzen 5 1400
Intel Core i5-2500k
Arbeitsspeicher 4 GByte RAM 8 GByte RAM
Grafikkarte AMD Radeon HD 7950
Nvidia GeForce GTX 760
AMD Radeon RX 570
Nvidia GeForce GTX 970
Videospeicher 2 GByte VRAM 4 GByte VRAM
Betriebssystem Microsoft Windows 7, Windows 8.1 oder Windows 10 (jeweils 64-Bit); DirectX 11
Speicherplatz 25 GByte

Sekiro: Shadows Die Twice erscheint am 22. März 2019 unter Publisher Activision für PC, PlayStation 4 und Xbox One.