Überraschung: Microsoft portiert DirectX 12 für WoW auf Windows  7

Jan-Frederik Timm 273 Kommentare
Überraschung: Microsoft portiert DirectX 12 für WoW auf Windows  7
Bild: Blizzard

Bisher war die Low-Level-API DirectX 12 nur unter Windows 10 verfügbar, doch ab sofort können Spieler die bessere DirectX-12-Version von World of Warcraft (WoW) auch unter Windows 7 spielen. Das allein ist schon erstaunlich, doch umso überraschender ist, dass Microsoft die Portierung aktiv mitentwickelt hat.

„Wir haben auf Feedback gehört“

Über das DirectX Developer Blog teilt der Konzern mit, man habe damit auf eine Anfrage von Blizzard reagiert, die die deutlichen technischen Vorzüge der DirectX-12-Version gerne auch Windows-7-Anwendern bereitgestellt hätten. Mit dem ab sofort verfügbaren Patch auf Version 8.1.5 ist das jetzt zumindest in Teilen möglich, denn Microsoft hat den User Mode der D3D12 Runtime auf Windows 7 portiert. Weitere technische Details nennt Microsoft jedoch nicht.

At Microsoft, we make every effort to respond to customer feedback, so when we received this feedback from Blizzard and other developers, we decided to act on it.

Microsoft stellt auch für diese Version höhere FPS als mit dem DirectX-11-Pfad in Aussicht, auch wenn die Leistung unter Windows 10 besser bleiben soll. Das verwundert nicht, denn schließlich wurden keine Anpassungen am Kernel von Windows 7 für DirectX 12 vorgenommen.

Doch damit nicht genug. Die DirectX-12-Entwickler erklären, bereits mit weiteren Spieleentwicklern im Kontakt zu stehen, weitere DirectX-12-Titel für Windows 7 werden nicht ausgeschlossen.

In einem Jahr ist Schluss mit Windows 7

Auch wenn DirectX 12 unter Windows 7 damit ein auf ausgewählte Einzelfälle beschränktes Thema bleiben wird, überrascht der Schritt dennoch, denn in gut einem Jahr läuft der erweiterte Support für Windows 7 aus. Und um ein Chaos wie beim Aus von Windows XP im Jahr 2014 zu vermeiden, wirbt Microsoft seit der Vorstellung von Windows 10 im Jahr 2015 aktiv für den Umstieg und hatte erst zuletzt damit begonnen, erste Funktionen aus Windows 7 zu streichen. Schon im letzten Jahr wurden Windows-7-Systemen mit Hardware, die offiziell nicht mehr unterstützt wurde, Windows-Updates untersagt. Die Portierung von DirectX 12 auf das alte Betriebssystem passt damit überhaupt nicht zur Strategie.

Nutzer-Erfahrungen gerne gesehen

Die Redaktion freut sich über Eindrücke von Lesern, die World of Warcraft aktuell noch unter Windows 7 spielen. Subjektive Einschätzungen, aber auch Benchmarks sind in den Kommentaren gerne gesehen.