MSI Gungnir 100: Midi-Tower beleuchtet Text und Logo auch nach Wunsch

Max Doll 14 Kommentare
MSI Gungnir 100: Midi-Tower beleuchtet Text und Logo auch nach Wunsch
Bild: MSI

Das Midi-Tower-Gehäuse Gungnir 100 kann an seiner Vorderseite Logos und Text nach Wunsch abbilden – zumindest in Form des Topmodells. Voraussetzung für diesen Trick ist allerdings ein 3D-Drucker oder handwerkliches Geschick.

Realisiert wird diese Flexibilität über die Dreiecksflächen am oberen und unteren Ende des Frontmoduls. Diese können ausgetauscht werden, was die Verwendung eigener Symbole und Schriftzüge ermöglicht. Das unten angebrachte Element wird dabei auf den Boden projiziert. Die für die Erstellung eigener Entwürfe benötigen Dateien stehen auf der Produktseite zur Verfügung.

Für die Beleuchtung sind laut Produktbildern RGB-LEDs sowie ein bunt beleuchteter 120-mm-Lüfter zuständig. Die Farb- und Effektwahl erfolgt entweder über den doppelt belegten Reset-Button am Frontpanel oder über MSI-Mainboards. Zwischenstation ist stets ein ARGB-Hub, der maximal acht Leuchtmittel anzusteuern vermag.

Typischer Aufbau

Hinter der Fassade steckt das in den letzten Jahren etablierte Midi-Tower-Design. Platz bietet das Gungnir 100 für Mainboards mit einer Breite von maximal 272 Millimetern, die demnach über den ATX-Formfaktor hinausgehen, aber noch nicht den 312 Millimeter breiten E-ATX-Formfaktor entsprechen dürfen. Kühler, Grafikkarten und Netzteilen werden keine relevanten Einschränkungen gemacht. Festplatten können in einem HDD-Käfig (2 × 2,5/3,5") sowie in vier 2,5"-Trays montiert werden.

Zur Kühlung sind vier 120-mm-Lüfter vorgesehen. Das beleuchtete Exemplar im Heck wird von drei unbeleuchteten Geschwistern an der Vorderseite ergänzt. Unter den Deckel passen zudem drei weitere Lüfter dieses Formats oder zwei 140-mm-Modelle. Hinter der Front können alternativ gleich drei Lüfter dieser Größe befestigt werden, was die Nutzung von 360- oder 480-mm-Radiatoren ermöglicht.

Versionsunterschiede, Preise und Verfügbarkeit

Austauschbare Elemente, RGB-LEDs und -Controller besitzt nur das Topmodell Gungnir 100. Die beiden kleineren Modelle müssen auf die drei Frontlüfter sowie zwei 2,5"-Trays verzichten. Das Gungnir 100D ziert stattdessen ein roter MSI-Drache, das Gungnir 100P verzichtet auch auf dieses Element. Ansonsten unterscheiden sich die Gehäuse nicht in Ausstattung und Aufbau. Preise beginnen im Handel ab 87 Euro für das 100P, für das Spitzenmodell werden derzeit mindestens rund 118 Euro verlangt.

MSI MPG Gungnir 100P MSI MPG Gungnir 100D MSI MPG Gungnir 100
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 510 × 227 × 525 mm (60,78 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 9,25 kg 9,30 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio 2 × USB 3.0, HD-Audio, RGB- Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
2 × 3,5"/2,5" (intern)
4 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 3 × 140/120 mm (optional)
Heck: 1 × 140/120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Front: 3 × 140/120 mm (3 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 140/120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 170 mm
GPU: 400 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: ab 86 € ab 98 € ab 117 €