Anno 1800: Spielstände der Beta nicht mit Vollversion kompatibel

 Notiz
Christopher Lewerenz 32 Kommentare
Anno 1800: Spielstände der Beta nicht mit Vollversion kompatibel
Bild: Anno Union

Am 12. bis 14. April findet die Open Beta von Anno 1800 statt und Ubisoft gewährt das erste Mal Zugang zum ersten Kapitel der Kampagne. Darüber hinaus erwarten den Spieler aber kaum Überraschungen, denn der Fortschritt ist nach der dritten Bevölkerungsstufe blockiert und auch sonst finden keine neuen Inhalte Platz in der Beta.

Spielstände nicht kompatibel mit Vollversion

Der Zugang zur Open Beta wird kostenlos sein und ein Preload über Uplay und Epic Games ab dem 10. April zur Verfügung stehen. Jedoch muss zum Release das komplette Spiel erneut heruntergeladen werden, da Ubisoft das Spiel nicht einfach aktualisiert. Spieler haben außerdem die Möglichkeit, die deutsche Version zu spielen, denn die Lokalisation ist bereits abgeschlossen. Jedoch kündigt Ubisoft auch an, dass die Spielstände des Strategiespiels nicht mit der Vollversion kompatibel sein werden. Ein Neuanfang ist somit für jeden zum Release Pflicht.

Das Studio begründet diesen Umstand mit der unterschiedlichen AI-Routine in der Beta. Da die KI die Anweisung hat, nach Erreichen der dritten Bevölkerungsstufe keinen Fortschritt mehr zu erzielen, könnte dies beim Übertragen in die Vollversion in Fehlern resultieren. Denn dort warten zwei weitere Stufen. Für Teilnehmer der Open Beta gibt es darüber hinaus die In-Game-Belohnung „Schachtisch-Ornament“, die dann beim Release im Ubisoft Club eingelöst werden kann.

Schachbrett-Ornament
Schachbrett-Ornament (Bild: Anno Union)