AMD Epyc 7452: Rome-CPU mit 32 Kernen und 2,35 GHz gesichtet

Michael Günsch 125 Kommentare
AMD Epyc 7452: Rome-CPU mit 32 Kernen und 2,35 GHz gesichtet

Für die Ryzen 3000 (Matisse) sind alle Gleise für den Marktstart am 7. Juli gelegt. Zu den Server-Geschwistern mit der gleichen Zen-2-Architektur gibt es hingegen von offizieller Seite noch nicht einmal Modellnamen. Einen solchen liefert nun Phoronix mit seiner Benchmark-Datenbank, wo ein Epyc 7452 mehrfach aufgeführt ist.

Beide Einträge sind sich einig, dass der bisher nicht angekündigte Epyc 7452 anders als der Epyc 7451 über 32 Kerne statt 24 Kerne verfügt. Bei somit gleicher Kernanzahl wie beim Epyc 7551, taktet der Epyc 7452 aber mit 2,35 GHz und somit 350 MHz höher. Dass es sich um die neue Generation „Rome“ mit Zen 2 handelt, deutet die Beschreibung zum Chipsatz „Starship/Matisse“ an. Zudem ist die Leistungssteigerung zum Epyc 7551 in den aufgeführten Benchmarks nicht allein durch die Taktsteigerung zu erklären, was ebenfalls auf Zen 2 hinweist.

Die Ergebnisse aus diesem Eintrag wurden zur Übersicht in obigen Diagrammen zusammengefasst. Im geometrischen Mittel ergibt sich ein Leistungsplus von 44 Prozent gegenüber dem Epyc 7551, allerdings liegt der CPU-Takt des Epyc 7452 auch 17,5 Prozent höher. Beim hohen Abstand zur Intel-Plattform ist zu beachten, dass das Ergebnis im Smallpt-Benchmark extrem zu Ungunsten des Xeon ausfällt und daher das Durchschnittsergebnis nach unten reißt.

Die kaum veränderte Namensgebung wird von einem Foto gestützt, das im für Leaks berüchtigten Chiphell-Forum veröffentlicht wurde. Darauf ist ein AMD Epyc mit der Modellnummer 7452 auf dem Package zu sehen.

AMD Epyc 7452 der Rome-Generation mit Zen 2
AMD Epyc 7452 der Rome-Generation mit Zen 2 (Bild: Chiphell)
Epyc 7452 in 2P-Server
Epyc 7452 in 2P-Server (Bild: Phoronix)

Wann AMD die zweite Epyc-Generation namens Rome mit bis zu 64 Kernen vorstellen wird, ist noch unklar. Zuletzt hatte AMD lediglich das dritte Quartal 2019 für den Marktstart genannt. Ursprünglich sollten die Server-CPUs noch vor den Desktop-Pendants erscheinen, doch dies hat sich offenbar geändert.

Auch bei der PCI-SIG findet sich ein Hinweis darauf, dass Rome als Epyc 7xx2-Serie erscheint.

Update 19.06.2019 07:35 Uhr

Mittlerweile ist eine komplette Liste an CPU-Modellen aufgetaucht. Diese stammt von der eurasischen Handelsbehörde, von der zuletzt viele neue Produkte enthüllt wurden.