Super FlashCharge: Vivo lädt 4.000 mAh mit 120 Watt in 13 Minuten

Nicolas La Rocco 55 Kommentare
Super FlashCharge: Vivo lädt 4.000 mAh mit 120 Watt in 13 Minuten
Bild: Vivo

Im Wettrennen um immer schnellere Ladetechnologien sind seit mehreren Jahren vor allem chinesische Smartphone-Anbieter Vorreiter, während Hersteller wie Apple oder Samsung in diesem Punkt klar hinterherhinken. Vivo hat mit Super FlashCharge nun eine neue Technologie vorgestellt, die das Aufladen mit bis zu 120 Watt ermöglicht.

Wie Super FlashCharge funktioniert, hat der Hersteller bislang nicht verraten. Vivo geht es aktuell erst einmal darum zu demonstrieren, wie schnell sich damit ein Akku aufladen lässt. Am Beispiel eines Smartphones mit 4.000-mAh-Akku soll der vollständige Ladevorgang mit 120 Watt nach nur 13 Minuten abgeschlossen sein. Ein über den chinesischen Mikroblogging-Dienst Weibo veröffentlichtes Video zeigt eine Momentaufnahme des Ladevorgangs, in dessen Verlauf innerhalb von etwa 14 Sekunden rund 3 Prozent der Akkukapazität wiederhergestellt werden.

Wie The Verge vermutet, wird Vivo die neue Ladetechnologie gemeinsam mit dem ersten eigenen 5G-Smartphone im Rahmen des Mobile World Congress Shanghai ausstellen, der vom 26. Juni bis 28. Juni stattfindet. Bislang stellt bei Vivo eine Ladetechnik mit 44 Watt das Maximum dar, die im Gaming-Smartphone iQOO angeboten wird.

Chinesische Smartphone-Hersteller legen vor

Der ebenfalls aus China stammende Smartphone-Anbieter Xiaomi hatte im März eine Ladetechnologie mit 100 Watt gezeigt, die einen 4.000-mAh-Akku innerhalb von 17 Minuten laden soll. Auch hier sind aber noch Fragen zur technischen Umsetzung sowie zur Haltbarkeit des Akkus und der Wärmeentwicklung während des Ladevorgangs offen.

Huawei bietet bei den Flaggschiffen P30 Pro und Mate 20 Pro das sogenannte SuperCharge mit bis zu 40 Watt an, das mit 10 Volt bei 4 Ampere arbeitet. Für das faltbare Mate X ist eine neue SuperCharge-Generation geplant, die das Smartphone mit bis zu 55 Watt lädt.

Apple und Samsung sparen beim Netzteil

Mit Apple spart ausgerechnet ein Anbieter teurer Smartphones am Netzteil und legt seinen Geräten nur ein 5-Watt-Modell bei. Seit Jahren halten sich Gerüchte, dass Apple mit einer neuen iPhone-Generation das Netzteil aufwerten könnte, dazu gekommen ist es bislang aber nicht. Schnelleres Aufladen unterstützen die Geräte grundsätzlich, wie es bei Nutzung eines iPad- oder MacBook-Netzteils beobachtet werden kann.

Auch Samsung hinkt den Chinesen hinterher, wenngleich den Smartphones immerhin Netzteile beiliegen, die Adaptive Fast Charging mit bis zu 15 Watt unterstützen. Angeblich soll beim Galaxy Note 10 (Pro) erstmals das Schnellladen mit 45 Watt unterstützt werden. Dessen Vorstellung wird für den 7. August erwartet.