Samsung Galaxy Watch Active 2: Smartwatch soll EKG-Funktion besitzen

Sven Bauduin 60 Kommentare
Samsung Galaxy Watch Active 2: Smartwatch soll EKG-Funktion besitzen
Bild: Samsung

Die Galaxy Watch Active 2 soll zum Klassenprimus Apple Watch Series 4 aufschließen und Samsung im hart umkämpften Markt für Wearables weiter nach vorne bringen. Wie das Konkurrenzprodukt aus dem kalifornischen Cupertino soll die Galaxy Watch Active 2 eine EKG-Funktion besitzen und im Notfall selbständig Hilfe rufen können.

Konkurrenz zur Apple Watch Series 4

Mit der Galaxy Watch Active 2 zielt Samsung auf den Markt der aktiven Menschen und Sportler und damit genau auf das Klientel, das aktuell erfolgreich von Apple und deren Apple Watch Series 4 bedient wird. Der ersten Generation der Galaxy Watch Active fehlte es noch an den entscheidenden Features wie einer EKG-Funktion und einer Sturzerkennung, die im Notfall selbständig Hilfe rufen und Leben retten kann. Apple hingegen bietet beides und sorgt damit für Ruhe im Kopf.

Auf dem Weg zum Lebensretter?

Wie ein Insider SamMobile verraten haben soll, plant auch Samsung seiner kommenden Smartwatch eine EKG-Funktion samt dazugehöriger App zu spendieren, die den Herzrhythmus erfasst und Elektrokardiogramme erstellt. Außerdem soll die Galaxy Watch Active 2 mit einer Sturzerkennung ausgestattet sein und damit im Ernstfall zum Lebensretter werden. Erst vor kurzem kam es in den USA zu einem Vorfall, bei dem sich eine Wassersportlerin zu weit vom Ufer entfernt hatte, mit Hilfe ihrer Apple Watch und deren GPS-Koordinaten konnte die Feuerwehr die Frau retten. Die Feuerwehr hat den Notruf aufgezeichnet und bei SoundCloud veröffentlicht.

In zwei Größen und (optional) mit LTE

Die Galaxy Watch Active 2 soll gegen Ende des Jahres in zwei Größen mit einem Durchmesser von 40 Millimetern und 44 Millimetern erscheinen und optional als LTE-Variante erhältlich sein, die selbständig und ohne Smartphone arbeitet.