Gamescom

Grafik-Update: Minecraft bekommt Raytracing auf Nvidia RTX

Frank Hüber 156 Kommentare
Grafik-Update: Minecraft bekommt Raytracing auf Nvidia RTX
Bild: Nvidia

Passend zum Beginn der Gamescom 2019 diese Woche hat Microsoft ein Grafik-Update für Minecraft angekündigt. In Zusammenarbeit mit Nvidia wird das Spiel künftig Raytracing auf Nvidias RTX-Grafikkarten und Windows 10 unterstützen.

Minecraft wird dabei auf Path Tracing setzen, was weniger Anforderungen an die Hardware stellt, da es sich um eine vereinfachte Form des Raytracing handelt. In einem Video und auf Screenshots zeigt Nvidia dieselben Szenen mit und ohne Raytracing. Fehlte vorher fast jede Beleuchtung in der Klötzchenlandschaft, sind mit aktiviertem Raytracing gut die durch Öffnungen fallenden Lichtstrahlen zu erkennen, die Höhlen, Gänge und Räume erhellen. Auch das von der Lava im Spiel ausgehende Licht soll Dank Raytracing für eine realistische Beleuchtung sorgen. In einem Goldblock wird sich beispielsweise künftig mit Raytracing die Umgebung reflektieren, während es in der normalen Minecraft-Version einfach nur ein gelber Stein ist.

Kostenloses Update ohne Release-Termin

Das Raytracing-Update für Minecraft wird kostenlos angeboten werden, beschränkt sich jedoch auf die PC-Version, da eine GeForce RTX vorausgesetzt wird. Wann genau das Update zum Download angeboten wird, haben Microsoft und Nvidia zur Ankündigung allerdings nicht verraten.

„Super Duper Graphics Pack“ vor einer Woche eingestellt

Erst vergangene Woche hatte der Entwickler Mojang angekündigt, nicht mehr an dem vor zwei Jahren angekündigten Grafik-Update names „Super Duper Graphics Pack“ zu arbeiten und die Entwicklung eingestellt zu haben. Neben einer realistischeren Beleuchtung und verbesserten Schatten sollte dieses Update auch eine Unterstützung für die UHD-Auflösung auf der Xbox One X nachliefern. Die Implementierung eines so umfangreichen Grafik-Updates sei jedoch technisch zu anspruchsvoll für die meisten Plattformen, auf denen Minecraft derzeit gespielt werde, hieß es von Mojang.