Compute Express Link (CXL): ARM macht mit und Synopsys liefert erste Technik

Volker Rißka 8 Kommentare
Compute Express Link (CXL): ARM macht mit und Synopsys liefert erste Technik

Dass ARM bei CXL mitmachen wird, ist nicht per se neu. Dass die Technik der Sargnagel für CCIX ist hingegen schon. Mittlerweile ist nahezu jeder Halbleiterhersteller und größerer Zulieferer in dem Konsortium vertreten und für zwei Lösungen in dem speziellen Markt wird am Ende kaum Platz sein.

CXL und CCIX sind schnelle Interconnects auf Basis von PCI Express 5.0 und neuer. Sie werden der Kommunikation zwischen CPU, Speicher und anderen wesentlichen Komponenten in PC-Systemen dienen.

ARM kehrt CCIX den Rücken

ARM schreibt zum Beitritt der CXL-Initiative heute diplomatisch „We will continue to support customer solutions based on existing CCIX hardware“. Exisitierende und auch im Alltag genutzte CCIX-Hardware gibt es bisher jedoch nicht, sodass der Beitritt einem Abgesang auf CCIX gleichkommt. Zu ähnlich sind die beiden ohnehin, CXL klang zu Beginn nahezu wie ein Klon von CCIX, zuletzt sprangen deshalb selbst AMD und Nvidia mit auf. Mit Branchenriesen wie Intel, Facebook, Google und Microsoft an der Spitze wird dieser Standard jetzt im Markt durchgedrückt. ARM, bisher einer der CCIX-Fürsprecher, schreibt bereits heute, dass seit einiger Zeit „entscheidender Aufwand in die Förderung von CXL“ gesteckt wurde. Ein Standard ist tot, es lebe ein Standard.

Synopsys liefert erste CXL-Lösung

Mit großen Schritten voran geht es bei technischen Lösungen für CXL. Synopsys, Ausrüster vieler Halbleiterhersteller in Form von IP, Tools und Programmen für deren Entwicklung von Chips, hat die erste Lösung für CXL ins Portfolio aufgenommen. Sie fußt auf der Expertise mit dem jungen PCI-Express-5.0-Standard, den CXL nativ unterstützen wird, und baut diesen für CXL aus. Heraus kommt das Komplettpaket DesignWare Compute Express Link (CXL) IP Solutions, das sich laut Synopsys für Controller, PHY, Speicher und auch SoCs eignet.

Herzstück ist ein 512-Bit-Controller mit 16 Lanes für Transferraten von bis zu 32 GT/s, was dem PCIe-5.0-Standard entspricht. Synopsys bietet das IP-Paket Herstellern für Fertigungsstufen 16 nm, 10 nm und 7 nm an, die damit nun ihre eigenen Produkte entwerfen können. Bis 2021 sollen die ersten CXL-Lösungen im Markt sein.

Neben ARM gehören mittlerweile auch die CCIX-Unterstützer AMD und Nvidia zum CXL-Konsortium. Nvidia war im Sommer kurz nach AMD der CXL-Initiative beigetreten.