AMD Ryzen Threadripper 3000: Auch der TRX40-Chipsatz wird aktiv gekühlt

Sven Bauduin 314 Kommentare
AMD Ryzen Threadripper 3000: Auch der TRX40-Chipsatz wird aktiv gekühlt
Bild: VideoCardz

Bereits der X570-Chipsatz für AMD Ryzen 3000 (Test) im Mainstream stieß mit seiner aktiven PCH-Kühlung auf Kritik. Auch der TRX40-Chipsatz für HEDT-Systeme auf Basis von Castle Peak soll aktiv gekühlt werden müssen. Diese Vermutung lässt zumindest ein von VideoCardz geteiltes Bild eines TRX40-Mainboards von Gigabyte zu.

Auch HEDT mit aktiver PCH-Kühlung und Lüfter

Mit der Vorstellung und Markteinführung der neuen HEDT-CPUs soll AMD auch den TRX40-PCH, einer von drei neuen Chipsätzen, in den Markt entlassen. Wie beim X570-Chipsatz im Mainstream deutet auch hier alles auf eine aktive PCH-Kühlung mittels Lüfter hin. Das Gigabyte X570 Aorus Xtreme und das limitierte ASRock X570 Aqua sind nach wie vor die einzigen X570-Mainboard ohne PCH-Lüfter.

Das nun aufgetauchte Foto, welches abermals von VideoCardz in Umlauf gebracht wurde, zeigt ein Gigabyte TRX40-Mainboard mit aktiver PCH-Kühlung und Lüfter. Es handelt sich vermutlich um eines der fünf Modelle von Gigabyte, welche bereits vor gut einem Monat in der Online-Datenbank der Eurasian Economic Commission (EEC) aufgetaucht waren und die den Marktstart von Threadripper 3000 allem Anschein nach flankieren sollen.

Auf Grund von PCIe 4.0 und der daraus resultierenden höheren Leistungsaufnahme sowie Abwärme, können offensichtlich auch AMDs HEDT-Chipsätze nicht grundsätzlich passiv betrieben werden. Twitter-Spürnase @Komachi stellt gar in den Raum, dass es sich beim TRX40- im Grunde um einen X570-Chipsatz handelt und eine aktive Kühlung daher wenig überrascht. Das wäre nicht einmal unwahrscheinlich, denn der bisherige X399-Chipsatz für die ersten beiden Generationen Threadripper ist im Grunde genommen ein X370-Chipsatz nur für eine andere Plattform.

Vorstellung voraussichtlich ab 5. November

AMD Ryzen Threadripper 3000 startet Gerüchten zufolge mit drei Modellen ab dem 5. November und bittet Cascade Lake-X zum Kampf um die Krone im HEDT-Segment. Sollten sich diese unbestätigten Gerüchte bewahrheiten, wird es sich bei den drei Modellen um Ryzen Threadripper 3990X, 3970X und 3960X mit bis zu 64 Kernen und 128 Threads handeln. Auch diese Information wurde zuerst durch VideoCardz geteilt und später durch einen Hinweis auf einer Verpackung des neuen Threadripper-Kühlers Arctic Freezer 50 TR untermauert. Dieser soll sich für Prozessoren bis zu einer TDP von 250 Watt eigenen und „sogar 32- und 64-Kern-CPUs“ bewältigen können.

Update 22.10.2019 09:34 Uhr

TRX40 als erster Chipsatz für Castle Peak bestätigt

Mittlerweile darf der TRX40 als einer von drei möglichen neuen Chipsätzen für AMD Ryzen Threadripper 3000 als bestätigt angesehen werden, dies geht zumindest aus der offiziellen Supportliste (PDF) der Gigabyte Aorus Gen4 AIC 8 TB SSD und des Gigabyte Aorus Gen4 AIC SSD Adapters hervor.

Während der vermutlich kleinste Chipsatz für Castle Peak damit im Grunde bestätigt ist, ist es um die kolportierten größeren Chipsätze TRX80 und WRX80 bislang noch sehr ruhig. Diese werden voraussichtlich erst im Januar gemeinsam mit dem 3990X erscheinen.

Gigabyte bestätigt den TRX40-Chipsatz per Supportliste
Gigabyte bestätigt den TRX40-Chipsatz per Supportliste (Bild: Gigabyte)