Acer Chromebook 712: 12"-Notebook mit Chrome OS vereint 3:2-Display und Wi-Fi 6

Frank Meyer 19 Kommentare
Acer Chromebook 712: 12"-Notebook mit Chrome OS vereint 3:2-Display und Wi-Fi 6
Bild: Acer

Acer legt mit dem Chromebook 712 ein weiteres kostengünstiges Notebook auf Basis von Chrome OS für den Bildungssektor auf. In dem mit 12 Zoll vergleichsweise kleinen und robusten Chromebook verbaut Acer neben einem Intel Core i3 der 10. Generation ein WLAN-Modul mit Wi-Fi 6. Außerdem kommt ein 3:2-Display zum Einsatz.

Robustes Notebook mit Chrome OS hat 12-Zoll-IPS-Display

Das Chromebook 712 hat Acer nach eigenen Angaben speziell für die Zielgruppe der Schüler und Studenten konzipiert, aber auch Programmierer und Grafikdesigner sollen dank der kompakten Abmessungen im 12-Zoll-Formfaktor und des IPS-Displays, das eine für die Geräteklasse ungewöhnliche Auflösung von 1.366 × 912 Bildpunkten im 3:2-Format bietet, angesprochen werden. Darüber hinaus sieht Acer das neue Chromebook 712 durch die Zertifizierung nach US-Militärstandard MIL-STD 810G im Hinblick auf die Käuferschichten sicher und robust aufgestellt und vor hohen sowie niedrigen Temperaturen, Feuchtigkeit, Vibrationen, mechanischen Stößen, Tropfen, Regen, Staub und Sand geschützt.

Acer Chromebook 712

Außerdem liegen Zertifizierungen der beiden Spielzeugsicherheitsnormen ASTM F963-16 und UL/IEC 60950-1 vor. Die Tastatur ist spritzwassergeschützt und kann Flüssigkeit über den Boden des Gehäuses ableiten; Acer spricht von „330 ml“, ohne die Angabe in Bezug zu setzen.

Every aspect of the new Acer Chromebook 712 was designed from the ground up with the educational environment in mind,” said James Lin, General Manager, Notebooks, IT Products Business, Acer Inc. “In addition to meeting several durability and safety standards, we’ve also provided extras such as a student-friendly keyboard and the latest processing and Wi-Fi technology, giving students and teachers a powerful tool that will enhance student engagement and learning outcomes.

Acer

Intel Core i3 und Wi-Fi 6 für 299 Euro

Im Inneren des Chromebook 712 sorgt ein Core i3 aus Intels 10. Generation (Comet Lake-U) für ein moderates Leistungsniveau bei gleichzeitig langen Laufzeiten. Offiziell noch nicht bestätigt, dürfte es sich um den Core i3-10110U mit zwei Kernen und der doppelten Anzahl Threads bei einem maximalen Takt von 4,1 GHz handeln. Genaue Angaben zum verbauten Akku macht Acer nicht. Als Arbeitsspeicher stehen je nach Konfiguration 4 GB und 8 GB zur Wahl. Auch beim Massenspeicher bietet Acer eine Wahlmöglichkeit zwischen 32 GB und 64 GB eMMC-Speicher. Hinzu gesellt sich ein modernes WLAN-Modul mit Wi-Fi 6 (WLAN 802.11ax), Bluetooth 5.0 und 2 × 2 Antennentechnik samt MU-MIMO, das ebenfalls von Intel (AX201) stammt.

Zweimal USB Typ-C mit Alternate Mode

Die weitere Ausstattung des Chromebook 712 umfasst mit zweimal USB Typ-C und einmal USB Typ-A mit maximal 5 Gbit/s (USB 3.0 a.k.a. USB 3.1 Gen 1), einem microSD-Kartenleser und einer HD-Webcam (720p) für die Klasse übliche Merkmale. Über die USB-Typ-C-Buchsen können über den Alternate Mode externe Monitore angeschlossen werden. In Anbetracht der kostengünstigen Ausrichtung mit einem Einstiegspreis von 299 Euro (UVP) hat das Chromebook 712 jedoch einige Schnittstellen und Funktionen vorzuweisen. Ab Mai plant Acer das Chromebook 712 auch im hiesigen Handel anzubieten.

Chrome OS als Basis für das vernetzte Lernen

Wie bei Chromebooks üblich läuft auch das Chromebook 712 ab Werk mit Chrome OS und vorinstalliertem Google Play Store, der Zugriff auf Millionen von Android- und Chrome-Apps ermöglicht. Für IT-Administratoren gibt es eine webbasierte Verwaltung zum Konfigurieren von Updates oder Anwendungen. Außerdem bietet Google über den Chromebook App Hub spezielle Anwendungen mit Lerninhalten für Lehrer an. Über Kensington-Schlösser lassen sich die Geräte physisch etwa an Tische anschließen. Eltern können über die Family-Link-App Grundregeln auf den Geräten festlegen, etwa was die Kinder im Internet alles erkunden dürfen.