Lenovo ThinkPad: Roadmap mit Ausblick auf Intel Lakefield und Tiger Lake

Michael Günsch
52 Kommentare
Lenovo ThinkPad: Roadmap mit Ausblick auf Intel Lakefield und Tiger Lake
Bild: Lenovo (Symbolbild)

Ein zwischenzeitlich frei im Internet abrufbares Lenovo-Dokument verrät Pläne für das diesjährige Portfolio in der Notebook-Serie ThinkPad. Eine Roadmap zeigt, dass Lenovo für den Herbst mit neuen Intel-Prozessoren der Familien Tiger Lake und Lakefield plant.

Über die ThinkPad-Roadmaps hat Notebookcheck berichtet und verweist auf ein PDF-Dokument als Quelle, das aber unter der ursprünglichen Adresse inzwischen nicht mehr abrufbar ist. ComputerBase konnte das Dokument am Vormittag aber noch abspeichern und dessen Existenz und Inhalte somit bestätigen.

ThinkPad-Roadmap für das Jahr 2020

Dass diverse ThinkPad-Serien dieses Frühjahr respektive im Sommer mit neuen Prozessoren wie Intel Comet Lake (U und H) sowie AMD Renoir aufgefrischt werden, ist kein großes Geheimnis mehr.

Interessanter ist der Blick auf das zweite Halbjahr 2020 in der Lenovo-Roadmap. Denn dort steht ein Wechsel auf noch unveröffentlichte Intel-Prozessoren an. Frühestens im September ist demnach mit dem ersten Einsatz von Intel Tiger Lake sowie Intel Lakefield bei Lenovo zu rechnen.

ThinkPad-Roadmap für 2020
ThinkPad-Roadmap für 2020 (Bild: Lenovo (Screenshot von Notebookcheck))
ThinkPad-Roadmap für 2020
ThinkPad-Roadmap für 2020 (Bild: Lenovo (Screenshot von Notebookcheck))

Hinter Tiger Lake verbirgt sich nach bisherigem Kenntnisstand eine Kombination aus neuen CPU-Kernen (Willow Cove) mit einer Gen12-Grafikeinheit auf Basis der neuen Xe-Architektur. Tiger Lake soll als direkter Nachfolger von Ice Lake explizit das Mobile-Segment rund um Notebooks bedienen und zwar voraussichtlich in einem größeren Umfang als der Vorgänger. Bei Lakefield handelt es sich um einen der ersten „Combi“-Prozessoren von Intel, die leistungsstarke und große Kerne mit kleineren und sparsamen Kernen kombinieren. Das Konzept verspricht Vorteile beim Energiebedarf bei geringer Last und erinnert an das Prinzip „big.LITTLE“ vom CPU-Designer ARM.

Für Oktober und danach spricht die Roadmap allerdings nur pauschal von „Intel 10nm“ in den Serien X12, X1 Fold und anderen. Welche Modelle dann Tiger Lake und welche Lakefield enthalten, bleibt somit vorerst unklar. Die aktuelle Ice-Lake-Generation käme bei 10 nm auch in Frage, wird aber nirgends in dem Dokument erwähnt.

X1 Fold, X1 Nano, X1 Titanium und X12

Eine andere Präsentationsfolie nennt X1 Nano, X1 Titanium und X1 Fold als Erweiterung der Serie ThinkPad X1 im zweiten Halbjahr 2020. Das ThinkPad X1 Fold mit faltbarem Display hatte Lenovo Anfang des Jahres für den Sommer 2020 in Aussicht gestellt und dabei den Einsatz von Lakefield-Prozessoren verraten.

Beim ThinkPad X1 Nano wird über einen Nachfolger des X1 Tablet spekuliert. Hinter dem in dem Dokument erwähnten „New 12" Windows Detachable“ könnte aber auch das ThinkPad X12 stecken. Manche Webseiten berichten in diesem Kontext sogleich vom potenziellen Microsoft-Surface-Pro-Konkurrenten. Beim X1 Titanium tappt die Gerüchteküche noch gänzlich im Dunkeln.

ThinkPads mit Comet Lake und Renoir im ersten Halbjahr

Noch im ersten Halbjahr 2020 wird Lenovo aber zunächst Intels 14-nm-Prozessoren der Familie Comet Lake-U in zahlreichen ThinkPad-Serien einführen. Kurz darauf folgen die ersten ThinkPads mit AMD Renoir respektive Ryzen 4000 Pro. Im Sommer stehen dann diverse ThinkPads mit Comet Lake-H auf dem Programm.