CPU-Gerüchte: Intel Tiger Lake könnte sehr positiv überraschen

Volker Rißka 117 Kommentare
CPU-Gerüchte: Intel Tiger Lake könnte sehr positiv überraschen

Viele neue, wenn auch inoffizielle Benchmarks von Intels kommender CPU-Generation Tiger Lake zeigen ein sehr positives Bild. Demnach macht das Quad-Core-Modell mit Xe-Grafik einen großen Sprung nach vorne und setzt sich deutlich von Ice Lake ab, auch muss es keine Mitbewerber im Markt fürchten.

Intel hatte stets betont, dass Tiger Lake ein großer Satz werden wird. Langsam deutet sich an, dass dies zutreffen könnte. Nicht nur sind die Leistungswerte des CPU-Teils, der bei maximal vier Kernen bleibt, sehr hoch. Vor allem die neue Grafik Intel Xe lässt nach sehr verhaltenen ersten Werten aufhorchen. Neue Testwerte sehen sie oberhalb aller AMD-Renoir-Lösungen in der Nähe übertakteter Nvidia GeForce MX 350, die in schlanken Notebooks großflächig zum Einsatz kommt. Das wäre ein Meilenstein für Intel.

Ein unklarer Faktor bleibt die TDP und ihre Grenzen. Vermutet wird, dass Tiger Lake einmal mehr viel Spielraum nach oben bekommt, während AMD doch deutlich restriktiver ist, was die Thematik anbelangt. In den kommenden Wochen will Intel hier für Aufklärung sorgen und die Modelle offiziell vorstellen.