Medion: Neues Tablet mit LTE und bekannte PCs für Aldi Nord

Mahir Kulalic 22 Kommentare
Medion: Neues Tablet mit LTE und bekannte PCs für Aldi Nord
Bild: Medion

Mit dem Lifetab P10710 bringt Medion ein neues Android-Tablet für 199 Euro zu Aldi Nord. Zu den Merkmalen gehören ein 10-Zoll-Display, der Qualcomm Snapdragon 439 sowie integriertes LTE und GPS. Im Gleichschritt kommen auch PCs und Notebooks zum Discounter, die bisher nur bei Aldi Süd verfügbar waren.

Snapdragon 439 aus 2018 mit LTE

Das Tablet P10710 setzt auf einfache Mittelklasse-Hardware. Herzstück ist der vor rund zwei Jahren vorgestellte Qualcomm Snapdragon 439 mit acht Cortex-A53-Kernen und einer Taktrate von bis zu 2,0 GHz. Die GPU Adreno 505 sorgt dabei für die Darstellung der Auflösung von 1.920 × 1.200 Pixeln im 16:10-Format. Das Display ist 10 Zoll groß und kommt mit IPS-Technologie. Der Arbeitsspeicher ist 3 GB groß, der interne Speicher misst 64 GB und lässt sich per microSD um bis zu 128 GB erweitern.

Weitere Merkmale sind eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus auf der Rückseite sowie ein Pendant mit 2 Megapixel auf der Front, Stereo-Lautsprecher und GPS. Eine Besonderheit in dem Preissegment ist das integrierte LTE-Modul (Cat. 4) mit bis zu 150 Mbit/s im Down- sowie 50 Mbit/s im Upstream. Der Akku misst laut Medion „ca. 6.000 mAh“ und kann per Quick Charge 3.0 über USB 2.0 Typ C schnell aufgeladen werden. Als Betriebssystem kommt Android 10 zum Einsatz.

Alte Bekannte mit Ryzen oder GeForce GTX

Neben dem Lifetab P10710 kommen ein weiteres Tablet, ein Desktop sowie zwei Notebooks zu Aldi Nord, die ihr Debüt beim Schwesterunternehmen Aldi Süd am 25. Juni feiern respektive schon gefeiert haben.

Zu den Produkten gehört unter anderem das Lifetab E10430 für 169 Euro. Wie das P10710 kommt das Modell mit einem rund 10 Zoll großen Bildschirm, das aber nur mit 1.280 × 800 Pixeln auflöst. Auch das SoC MediaTek MT8167 ist unterhalb des Snapdragon 439 anzuordnen. Das LTE-Modul fehlt dem E10430 ebenfalls, die restliche Ausstattung ähnelt dem teureren P10710.

Medion E10430
Medion E10430 (Bild: Medion)

Notebooks mit Comet Lake und Ryzen

Ebenfalls zu Aldi Nord kommt das Notebook Akoya S1703 mit Intel Core i7-10510U der Generation Comet Lake, 8 GB RAM und 512-GB-SSD. Der IPS-Bildschirm ist 17,3 Zoll groß und verfügt über eine Full-HD-Auflösung. Weitere Features sind Wi-Fi 6, Bluetooth 5.1 und USB 3.1 Typ C mit DisplayPort. Der Preis liegt bei 799 Euro.

Medion Akoya S17403
Medion Akoya S17403 (Bild: Medion)
Medion Akoya E15302
Medion Akoya E15302 (Bild: Medion)

Ein alter Bekannter ist auch das Medion Akoya E14302 mit AMD-Prozessor für 399 Euro. Der Ryzen 3 3200U der Generation Picasso bietet zwei Kerne bei vier Threads, Taktraten von 2,6 bis zu 3,5 GHz und 8 GB RAM. Eine 256 GB große SSD, ein 14-Zoll-Display in Full HD sowie Windows 10 Home im S-Modus vervollständigen die Ausstattung.

Desktop mit i5-9400F und GTX 1660 Super

Nach oben hin abgeschlossen wird die Produktoffensive vom PC-System Akoya P66088, das sich an Spieler richtet. Die Kombination aus Intel Core i5-9400F (Test) und Nvidia GeForce GTX 1660 Super eignet sich für die Spiele in Full HD. Der Arbeitsspeicher fällt mit einer Größe von 8 GB allerdings vergleichsweise klein aus. Zu den weiteren Features gehören Wi-Fi 6, ein DVD-Laufwerk, diverse Anschlüsse und Windows 10 Home. Analog zum Preis bei Aldi Süd startet der Rechner auch im anderen Einzugsgebiet für 899 Euro.

Medion Akoya P66088
Medion Akoya P66088 (Bild: Medion)

Ab 2. Juli mit drei Jahren Garantie

Alle Produkte starten am 2. Juli in den Verkauf bei Aldi Nord. Das Akoya E14302 sowie das Tablet P10710 können direkt in der Filiale erworben werden, die anderen Produkte lassen sich über den Online-Shop kostenfrei in selbige liefern. Wie beim Vertrieb über Aldi üblich, haben alle Geräte zudem drei Jahre Garantie.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Medion unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.