Deutsche Post DHL Group: Briefankündigung startet für Kunden von GMX und Web.de

Sven Bauduin 88 Kommentare
Deutsche Post DHL Group: Briefankündigung startet für Kunden von GMX und Web.de
Bild: Deutsche Post

Nach der Ankündigung vom März lässt die Deutsche Post DHL Group Taten folgen und startet mit der Briefankündigung per E-Mail für Kunden von GMX und Web.de den ersten Service seines Digitalisierungsprogramms, mit dem das Unternehmen die Qualität seiner Dienstleistungen verbessern will. Bis 2021 sollen noch weitere Dienste folgen.

Erster von zahlreichen digitalen Services der Deutschen Post

Neben der digitalen Briefankündigung per E-Mail für Kunden von GMX und Web.de, umfasst das großangelegte Digitalisierungsprogramm der Deutschen Post DHL Group auch das Frankieren von Briefen per Smartphone ohne Zusatzkosten, das Live-Tracking per Matrixcode und ab 2021 – ebenfalls exklusiv für Kunden von GMX und Web.de – die digitale Briefzustellung per E-Mail, noch bevor der Brief physisch im Briefkasten landet.

So landet der Briefumschlag bei der digitalen Briefankündigung im Postfach
So landet der Briefumschlag bei der digitalen Briefankündigung im Postfach (Bild: Deutsche Post)

In der offiziellen Pressemitteilung (PDF) erläutert das Unternehmen zudem den Registrierungsprozess für die ab heute verfügbare Briefankündigung, die zuvor während einer Pilotphase von insgesamt 500 GMX- und Web.de-Kunden getestet wurde, noch einmal im Detail.

In der Produktbroschüre (PDF) stellt die Deutsche Post alle seine geplanten digitalen Dienstleistungen und deren Vorzüge vor, die Brief- und Paketsendungen bis spätestens 2021 „einfacher und transparenter machen“ machen sollen. Das Unternehmen verspricht zudem „substanzielle Verbesserungen“.

Digitale Briefzustellung per E-Mail ab 2021

Briefe von GMX- und Web.de-Kunden, die ab 2021 von der digitalen Briefzustellung Gebrauch machen, werden in den Postzentren der Deutschen Post geöffnet, fotografiert und vorab digital per E-Mail zugestellt. Hierzu ist explizit die Einwilligung des Senders und Empfängers notwendig. Bei der digitalen Briefankündigung hingegen wird nur der Briefumschlag fotografiert. Die Deutsche Post verspricht dabei die „höchsten Sicherheitsstandards nach deutschem Datenschutz“ einzuhalten.

Ab heute können die rund 34 Millionen Kunden von GMX und Web.de den ersten digitalen Service der Deutschen Post auf Herz und Nieren prüfen.