Echo Dot (mit Uhr): Alexa kugelt sich jetzt auch beim Wecker

Frank Hüber 41 Kommentare
Echo Dot (mit Uhr): Alexa kugelt sich jetzt auch beim Wecker
Bild: Amazon

Amazon hat nicht nur den Echo komplett überarbeitet und einen Echo Show mit automatisch drehendem Aufbau vorgestellt, sondern auch das Design des Echo Dot und Echo Dot mit Uhr dem großen Echo nachempfunden. Auch der Echo Dot ist nun fast eine Kugel, zudem soll der Klang verbessert worden sein.

Wie der bisherige Echo Dot der dritten Generation setzt auch das neue Modell auf einen 41-mm-Lautsprecher, der nun aber nach vorne ausgerichtet ist, so dass die Positionierung des Echo Dot für den Klang eine Rolle spielt. Zudem bietet er erneut einen 3,5-mm-Stereoaudioausgang für externe Lautsprecher. Der Echo Dot und Echo Dot mit Uhr unterstützen WiFi 5 (Dualband-WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac mit 2,4 und 5 GHz). Bei 328 Gramm misst der Echo Dot (4. Generation) 100 × 100 × 89 mm. An der Oberseite sind Tasten für die Lautstärke, Alexa und die Mikrofondeaktivierung platziert. Auch bei dem kleineren Echo-Lautsprecher ist der Lichtring für die Anzeige der Interaktion mit Alexa an die Unterseite gewandert und strahlt auf die Oberfläche ab, auf der er steht.

Technisch sind beide neuen Modelle identisch, der Echo Dot mit Uhr bietet zusätzlich jedoch ein LED-Display, auf dem der Nutzer Uhrzeit, Außentemperatur, Timer und Alarme sieht. Die Schlummerfunktion, die es zuvor nur auf dem Echo Dot mit Uhr gab, ist nun zudem auch auf dem Echo Dot und Echo verfügbar.

Echo Dot Kids Edition für die USA

In den USA wird es zudem eine Kids Edition des Echo-Dot-Lautsprechers geben, die spezielle Alexa-Sprachprofile für Kinder bietet und so immer kinderfreundliche Antworten geben soll. Zudem sind die Lautsprecher mit Motiven speziell für Kinder bedruckt.

Preise und Verfügbarkeit

Der Echo Dot wird in Deutschland für 58,48 Euro angeboten*. Er ist in den Farben Anthrazit, Weiß und Blaugrau erhältlich. Der Echo Dot mit Uhr kostet hingegen 68,22 Euro* und wird in den Farben Weiß und Blaugrau angeboten. Die Vorbestellung ist ab heute möglich, sie sollen noch in diesem Jahr ausgeliefert werden – aktuell nennt Amazon den 22. Oktober.

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.