Sharkoon REV100: Gedrehtes Gehäuse-Layout wird günstiger angeboten

Max Doll
10 Kommentare
Sharkoon REV100: Gedrehtes Gehäuse-Layout wird günstiger angeboten
Bild: Sharkoon

Mainboard gedreht, Fenster nach rechts, mehr Lüfter ins Heck: In Sharkoons REV-Serie wird Hardware anders angeordnet als das für gewöhnlich der Fall ist. Das Konzept, das in Form des REV220 einen fast dreistelligen Euro-Betrag kostet, kann in Form des REV100 nun deutlich günstiger erworben werden.

Durch das Drehen des Mainboards schafft Sharkoon bei REV-Gehäusen Platz für einen zweiten Lüfter im Heck. Ihnen wird von bis zu drei Lüftern an der Front zugearbeitet, die direkt auf die Grafikkarte blasen. Anschlüsse der Komponenten zeigen deshalb nach oben, sie werden unter einer Klappe versteckt.

Das Netzteil bleibt bei dieser Konfiguration am Gehäuseboden, eine HDD-Halterung wird davor platziert. Sie besitzt einen 3,5"-Einbauplatz sowie eine kombinierte 2,5/3,5"-Befestigung an ihrer Oberseite. Zwei 2,5"-HDDs passen hinter das Mainboard.

Kosteneinsparungen nimmt Sharkoon durch eine vereinfachte Netzteil-Blende, die an der Oberseite offen ist, und ein verkleinertes Sichtfenster vor. Darüber hinaus werden nur noch zwei statt fünf Lüfter mitgeliefert, die ARGB-Beleuchtung mitsamt des RGB-Controllers für maximal vier RGB-Geräte bleibt jedoch erhalten. Mit LEDs ausgestattet werden wie beim großen Gehäuse die Front sowie der Hecklüfter.

Nicht überall wird beim REV100 gespart: Grafikkarten dürfen zwar nur 315 Millimeter lang sein, dafür aber diese Länge in jedem Erweiterungsslot erreichen. Eine Ausnahme gibt es jedoch erneut: Wird der HDD-Käfig mit zwei 3,5"-Datenträgern gefüllt, darf die Grafikkarte nicht länger als 288 Millimeter werden. Auch Kühler dürfen etwas höher werden, praktisch relevant ist der Platzgewinn aber nicht – schon im REV220 ließ sich quasi jedes erhältliche Modell verbauen.

Ein Drittel billiger

Durch diese Änderungen kostet das REV100 nur zwei Drittel so viel wie das REV220. Statt gegenwärtig rund 98 werden lediglich 65 Euro verlangt, was das Gehäuse einen Platz im Mittelklasse-Segment beschert.

Sharkoon REV100 Sharkoon REV220
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 452 × 215 × 444 mm (43,15 Liter)
Seitenfenster
484 × 215 × 485 mm (50,47 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 5,80 kg 9,00 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), HD-Audio, RGB-Beleuchtung 2 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), 2 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 1 × 3,5"/2,5" (intern)
1 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
2 × 3,5" (intern)
4 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Heck: 2 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (3 × 120 mm inklusive)
Heck: 2 × 140/120 mm (2 × 120 mm inklusive)
Staubfilter: Front, Netzteil Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 167 mm
GPU: 315 mm
Netzteil: 200 mm
CPU-Kühler: 165 mm
GPU: 323 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: ab 60 € ab 60 €