ThinkVision T27hv-20: 27"-Monitor mit IR-Webcam und 90 W über USB-C

Michael Günsch 24 Kommentare
ThinkVision T27hv-20: 27"-Monitor mit IR-Webcam und 90 W über USB-C
Bild: Lenovo

Mit dem ThinkVision T27hv-20 stellt Lenovo einen 27-Zoll-Monitor fürs Büro vor, der mit integrierter Webcam und USB-C-Anschluss für weniger Kabelwirrwarr auf dem Schreibtisch sorgen soll. Das IPS-Display löst mit 2.560 × 1.440 Pixeln auf.

ThinkVision T27hv-20 ist bereit für die Videokonferenz

Der ThinkVision T27hv-20 ist als bei der Ausstattung erweiterte Version des bereits verfügbaren ThinkVision T27h-20 anzusehen. Die besagte Auflösung mit Standardbildwiederholrate von 60 Hz, die IPS-Technik für hohe Blickwinkelstabilität und ein Gehäuse mit schmalen Einfassungen links, rechts und oberhalb des Displays sind beiden gemein.

ThinkVision T27hv-20
ThinkVision T27hv-20
ThinkVision T27hv-20
ThinkVision T27hv-20 (Bild: Lenovo)

Der neue T27hv-20 besitzt zusätzlich eine Webcam am oberen Display-Rand, die Videoaufnahmen mit 1080p-Auflösung ermöglicht. Mit integriertem Mikrofon und Lautsprechern sind Videokonferenzen ohne zusätzliche Peripherie möglich. Lenovo spricht von einer IRRGB-Kamera, was auf einen Infrarotsensor für die Gesichtserkennung hinweist. Neben einer Verstellbarkeit des Aufnahmewinkels gibt es eine Blende zum Verdecken des Sensors gegen unerwünschte Aufnahmen. Anwender werden zudem durch ein rotes Licht über aktive Videoaufnahmen informiert. Zur Sprachaufzeichnung sind genau genommen zwei Mikrofone in die Kamera integriert, die Geräusche direkt vor der Kamera aufnehmen und Nebengeräusche von links und rechts unterdrücken sollen.

Mehr Watt über USB Typ C

Gegenüber dem älteren Schwestermodell wurde die Stromversorgung über den einzelnen USB-Typ-C-Anschluss von 75 Watt auf 90 Watt erhöht. Im Stile einer Dockingstation wird ein angeschlossener Computer nicht nur mit Strom versorgt. Der USB-C-Port fungiert auch als DisplayPort und kann zum Beispiel ein Notebook mit Ethernet und Eingabegeräten versorgen. Dafür besitzt der Monitor einen entsprechenden Gigabit-Ethernet-Anschluss sowie ein USB-Hub mit vier Typ-A-Buchsen. Hinzu kommen DisplayPort-Ein- und Ausgang, HDMI und eine Audiobuchse an der Seite, wo sich auch ein Headset-Halter befindet.

Der Standfuß bietet eine Hub-, Neige-, Schwenk- und Drehfunktion und lässt sich per VESA-Vorrichtung durch eine alternative Halterung ersetzen. Der bei Büromonitoren inzwischen obligatorische Low-Blue-Light-Modus hat die TÜV-Rheinland-Zertifizierung erhalten.

Preis, Verfügbarkeit und das Gegenstück von HP

Der Lenovo ThinkVision T27hv-20 ist voraussichtlich ab Ende Januar 2021 zu einem Startpreis von circa 419 Euro erhältlich, was rund 100 Euro Aufpreis zum ThinkVision T27h-20 bedeutet.

Ebenfalls 2.560 × 1.440 Pixel, IPS, 90 Watt USB-C Power Delivery und eine integrierte Webcam bietet auch das HP EliteDisplay E27d G4, das mit 429 Euro auch preislich als direkter Konkurrent anzusehen ist.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Lenovo unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.