macOS Big Sur 11.0.1: Apple gibt die erste Beta für Entwickler frei

Sven Bauduin 24 Kommentare
macOS Big Sur 11.0.1: Apple gibt die erste Beta für Entwickler frei
Bild: Apple

Apple hat die erste Beta (Build 20B5012d) zu seinem kommenden Betriebssystem macOS Big Sur 11.0.1 für Entwickler freigegeben, die die Programm-UI sowie Catalyst-Apps in den Fokus rückt. Zudem beseitigt das Unternehmen aus Cupertino zahlreiche Bugs und führt acht weitere Wallpaper ein. Bis zur Marktreife fehlt noch ein Stück.

Möglicher Kandidat für das Release

Die Liste an bekannten Fehlern („Known Issues“) umfasst noch diverse Baustellen und ist seit der letzten Entwicklervorschau (Build 20A5395g) und der ersten Public Beta, die das Dienstprogramm für den macOS-Public-Beta-Zugriff voraussetzt, nicht kürzer geworden. Die Umstellung auf Version 11.0.1 legt die Vermutung nahe, dass das Betriebssystem in dieser Version erscheinen wird.

Diversen Gerüchten zufolge plant Apple noch ein Event für Mitte November, auf dem auch der erste Mac auf ARM-Basis vorgestellt werden soll.

Bis zur Verkaufsfreigabe der ersten iMacs und MacBooks mit eigenem ARM-SoC, asymmetrische Cores, PCIe und ein neuer Bootprozess, muss macOS Big Sur in seiner finalen Fassung vorliegen – das aktuelle macOS 10.15 Catalina läuft nämlich nicht auf Apple Silicon.

Mit einem entsprechenden Entwickler-Account kann die macOS Big Sur 11.0.1 Beta 1 direkt über das Apple Developer Center oder die Website bezogen werden.

Der Download des Updates ist rund 3,6 GB groß. Der Update-Prozess kann laut Apple deutlich länger als erwartet dauern. Weitere Informationen zur ersten Beta von macOS Big Sur 11.0.1 haben die Entwickler wie gewohnt in den offiziellen Release Notes zusammengefasst.

Updating to macOS Big Sur 11.0.1 beta from previous versions of macOS might take significantly longer than expected. Data loss could occur if the update is interrupted.

Apple

Beta-Tester sollten zuvor dringend ein Backup ihres aktuellen Systems und der persönlichen Daten vornehmen.