5-Bay-NAS von TerraMaster: Günstigeres F5-422 setzt auf Dual-LAN und Zwei-Kern-SoC

Frank Meyer
0 Kommentare
5-Bay-NAS von TerraMaster: Günstigeres F5-422 setzt auf Dual-LAN und Zwei-Kern-SoC
Bild: TerraMaster

TerraMaster stellt dem Ende 2019 ins Portfolio aufgenommenen Netzwerkspeicher F5-422 für kleine und mittelständische Firmen einen kosteneffizienten Ableger zur Seite. Das F5-221 bietet ebenfalls Platz für fünf HDDs und setzt auf einen älteren Apollo-Lake-SoC von Intel. Mit Dual-LAN und 2 GB RAM kostet das NAS 360 Euro.

[Anzeige: Den Bestseller AMD Ryzen 7 5800X und andere Ryzen-CPUs bei Mindfactory kaufen – schon ab 349 Euro!]

Office-NAS für große Datensammlungen mit Intel-x86

TerraMaster sieht die im Vergleich mit dem F5-422 kosteneffizientere Storage-Lösung F5-221 vornehmlich als Netzwerkspeicher für den (semi-)professionellen Einsatz in kleineren Büros und für Power-User im Home-Office angesiedelt. Im Gegensatz zum für anspruchsvollere Einsatzgebiete konzipierten und mit knapp 600 Euro teureren 5-Bay-Schwestermodell ist das F5-221 trotz des Intel-SoCs mit einem UVP von 360 Euro deutlich günstiger positioniert.

Dafür fallen allerdings die maximal möglichen Datenraten mit 118 MB/s (schreibend) und 119 MB/s (lesend) massiv geringer aus, was sich grundsätzlich über ein schwächeres SoC samt weniger Arbeitsspeicher ableiten lässt.

TerraMaster F5-221

Zwei-Kern-CPU und 2 GB RAM für geringe Kosten

Die Basis mit einem im Jahr 2017 eingeführten Intel-SoC aus der 14-nm-Fertigung und einer TDP von 10 Watt bleibt identisch, jedoch bietet die im F5-221 verbaute Einsteiger-CPU aus der Serie Apollo Lake anstatt vier nur halb so viel Kerne. Im F5-221 steckt der Celeron J3355 mit einem Basistakt von 2,0 GHz und einem Boosttakt von maximal 2,5 GHz während im Business-Modell F5-422 der Celeron J3455 arbeitet. Als Arbeitsspeicher sind ab Werk 2 GB fest verlötet, über einen SO-DIMM-Slot kann dieser auf bis zu 6 GB erweitert werden. Im F5-422 sind auf der Platine direkt 4 GB DDR4-RAM mit 2.400 MHz verlötet, die vom Nutzer bis auf 12 GB erweitert werden können.

Ohne HDMI-Port und 10-GbE-LAN fällt der Preis deutlich

Terramaster F5-221
Terramaster F5-221 (Bild: TerraMaster)

In fünf Festplattenschächten werden im TerraMaster F5-221 Laufwerke im Formfaktor 2,5 Zoll und 3,5 Zoll mit einer Kapazität von bis zu 16 TB unterstützt. So ist ein Speicherplatz von maximal 80 TB möglich. Die weitere Ausstattung des mit Abmessungen von 227 × 225 × 136 mm (H × B × T) vergleichsweise großen Desktop-NAS besteht aus zwei USB-Typ-A-Buchsen mit USB-3.0-Anbindung und zwei klassischen Gigabit-LAN-Ports für die Verbindung ins Netzwerk. Ohne montierte Festplatten wiegt das TerraMaster F5-221 2,33 Kilogramm. Ein HDMI-Ausgang, wie ihn das Schwestermodell F5-422 bietet, ist aufgrund des günstigeren Preises nicht vorhanden. Auch der 10-Gbit-LAN-Port wurde aus Kostengründen im F5-221 nicht verbaut. Jedoch bietet das Gehäuse auf der Rückseite zwei vorgestanzte Öffnungen für RJ45-Ports.

Das TerraMaster F5-221 ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von knapp 360 Euro* im Onlineshop des Herstellers auf Amazon gelistet. Auch der Einzelhandel soll in den kommenden Tagen sukzessive mit Ware beliefert werden.

TerraMaster F5-221 TerraMaster F5-422
SoC: Intel Celeron J3355
x86
2,00 GHz, 2 Kern(e), 2 Thread(s)
Intel Celeron J3455
x86
1,50 GHz, 4 Kern(e), 4 Thread(s)
RAM: 2.048 MB 4.096 MB
Festplatteneinschübe: 5
S-ATA-Standard: I/II/III
HDD-Format: 2,5" & 3,5"
RAID-Level: Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
RAID 5, RAID 5 + Hot Spare, RAID 6, RAID 10
M.2-Ports für SSD-Cache:
I/O-Ports: 2 × 1-Gbit-LAN
2 × USB 3.0
3 × 1-Gbit-LAN
2 × USB 3.0
HDMI
Wake on LAN: Ja
Verschlüsselung: AES-256 (ordner- und laufwerksbasiert)
Lüfter: 2 × 80 × 80 × 25 mm
(nicht entkoppelt)
Netzteil: 90 Watt (extern)
Maße (H×B×T): 227,0 × 225,0 × 136,0 mm
Leergewicht: 2,33 kg 2,30 kg
Preis: 359,99 € 599,99 $

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.