Apple Silicon: Auch World of Warcraft läuft nativ auf dem M1-Prozessor

Sven Bauduin
122 Kommentare
Apple Silicon: Auch World of Warcraft läuft nativ auf dem M1-Prozessor
Bild: Blizzard Entertainment

Nach Adobe und Serif hat jetzt auch Blizzard angekündigt das erste Notebook-SoC von Apple auf ARM-Basis nativ zu unterstützen und das MMORPG World of Warcraft für den neuen M1-Prozessor zu portieren. Noch im Laufe dieser Woche soll der Patch 9.0.2 erscheinen und das Rollenspiel kompatibel zu Apple Silicon machen.

[Anzeige: Den Bestseller AMD Ryzen 7 5800X und andere Ryzen-CPUs bei Mindfactory kaufen – zu besonders günstigen Preisen!]

World of Warcraft für ARM64

Anders als Bethesda – wie ZeniMax mittlerweile Teil von Microsoft –, die eine Portierung ihres MMORPGs The Elder Scrolls Online (Test) auf ARM64 am gestrigen Tag offiziell eine Absage erteilt haben, wird Blizzard sein Rollenspiel World of Warcraft noch im Laufe dieser Woche mit Version 9.0.2 ein entsprechendes Update spendieren.

With this week’s patch 9.0.2, we’re adding native Apple Silicon support to World of Warcraft. This means that the WoW 9.0.2 client will run natively on ARM64 architecture, rather than under emulation via Rosetta.

Blizzard

World of Warcraft wird laut Blizzard damit nativ auf der ARM64-Plattform sowie dem erstmals im neuen MacBook Air, MacBook Pro 13 Zoll und Mac mini eingesetzten M1-Prozessor laufen und ausdrücklich nicht auf dem Framework Rosetta emuliert.

Nach der Grafik-Suite Affinity 1.8.6 des britischen Softwarehauses Serif und dem bekannten Branchenstandard Adobe Photoshop, der sowohl für Apple Silicon als auch Windows on ARM portiert wird, ist World of Warcraft die nächste große Anwendung, die speziell für Apple Silicon angepasst wird.

Zudem hat Blizzard ein technisches Support-Forum für WoW auf Apple Silicon ins Leben gerufen.