ARD, ZDF und Arte: Hörfilme per Sprach­steuerung kostenlos über Alexa

Frank Hüber
142 Kommentare
ARD, ZDF und Arte: Hörfilme per Sprach­steuerung kostenlos über Alexa
Bild: Amazon/Ziebe

Sprachsteuerung kann das Leben blinder und sehbehinderter Menschen erleichtern, etwa um an Informationen zu gelangen oder Anrufe zu tätigen. In Kooperation mit Amazon, ARD, ZDF und Arte bietet der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) nun einen Skill für Alexa an, um Hörfilme der Sender per Sprache abzurufen.

Die Hörfilme sind mit einer Audiodeskription (AD) versehen, die in knappen Worten zentrale Elemente der Handlung sowie Gestik, Mimik und Dekor beschreibt. Seit 2013 werden am Hauptabend bei ARD alle Spielfilme, Fernsehfilme, Serien und Dokumentationen mit Audiodeskription angeboten. Das ZDF hat 1993 das erste Mal einen Hörfilm ausgestrahlt und Arte sendet wöchentlich sechs Hörfilme im Abendprogramm. Mit der Website Hörfilm.info bietet der DBSV schon lange eine Hilfe bei der Auswahl des Programms mit AD und technischen Aspekten rund um Hörfilme.

DBSV hat bei der Entwicklung beraten

Der DBSV hat als Interessenvertretung blinder und sehbehinderter Menschen die Entwicklung des Skills HÖRFILM für Alexa-fähige Geräte unterstützt und Amazon und die teilnehmenden Sender beraten. Über den Skill können Hörfilme aus den Mediatheken der drei öffentlich-rechtlichen Sender sowie Livestreams kostenlos abgerufen und gesteuert werden. Neben den Echo-Lautsprechern lässt sich der Skill auf Geräten mit eigenem oder verbundenem Display wie Echo Show, Fire TV oder Fire-Tablet nutzen.

Inhalte können per Sprache durchsucht werden

Derzeit können 3.925 Inhalte über den Skill abgerufen werden. Das Angebot soll stetig ausgebaut werden. Gestartet wird der Skill über den Sprachbefehl „Alexa, starte Hörfilm“. Daraufhin können die Inhalte beispielsweise über Befehle wie „Alexa, suche nach Tatort“ durchsucht werden. Auch allgemeine Anfragen wie „Alexa, was kann ich von Arte sehen?“ oder „Alexa, zeige mir Dokus“ sind möglich. Die Treffer werden dann von Alexa vorgetragen und bei Bildschirmgeräten zusätzlich angezeigt. Mit „Alexa, wähle Ergebnis eins“ kann ein Inhalt ausgewählt werden. Auch innerhalb von Sendungsformaten lassen sich mit „Alexa, spiele die aktuelle Folge von …“ einzelne Episoden auswählen. „Alexa, Pause“ hingegen pausiert die Wiedergabe, „Alexa, stopp“ beendet sie.

Der Skill HÖRFILM ist ein gutes Beispiel, wie man blinden und sehbehinderten Menschen einen unkomplizierten Zugang zu Kultur und Medien und damit zu mehr Teilhabe ermöglichen kann. Wir als Verband erkennen das Potenzial von Sprachassistenten. Für viele Menschen mit Seheinschränkung kann diese Technologie ein Stück mehr Selbstständigkeit bedeuten.

Andreas Bethke, Geschäftsführer des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes