Gigabyte Aorus FI32Q: 32-Zoll-IPS-Monitor mit WQHD, 170 Hz und KVM-Switch

Michael Günsch
36 Kommentare
Gigabyte Aorus FI32Q: 32-Zoll-IPS-Monitor mit WQHD, 170 Hz und KVM-Switch
Bild: Gigabyte

Die für Spieler konzipierten Monitore der Aorus-Familie von Gigabyte erhalten mit dem FI32Q ein neues Modell. Der 32-Zoll-Monitor besitzt ein schnelles IPS-Panel mit WQHD-Auflösung, nomineller Reaktionszeit von 1 ms sowie einer Bildwiederholrate von bis zu 170 Hz.

Flachmann mit Gaming-Ausstattung

Im Gegensatz zum Aorus G32QC (A) mit gewölbter Bildfläche ist der Aorus FI32Q flach ausgeführt. Die 2.560 × 1.440 Bildpunkte auf 31,5 Zoll Diagonale bedeuten eine Pixeldichte von 93 ppi, was vergleichsweise gering ist. Die genannten Eckdaten erinnern an den kürzlich vorgestellten Acer Predator XB323QU NV. Somit nutzt auch Gigabyte eine bis zu 170 Hz schnelle Bildwiederholfrequenz, die gegenüber 144-Hz-Monitoren nochmals flüssigere Bilder liefern soll. Gigabyte nennt zusätzlich für die Moving Picture Response Time (MPRT) einen Wert von 1 ms, was per optionalem Backlight-Strobing zur weiteren Reduzierung der Bewegungsunschärfe möglich wird. Gigabyte nennt diese Funktion „Aim Stabilizer Sync“.

Als Schlüsselmerkmale nennt Gigabyte außerdem „Premium Sound“ für den Kopfhörerausgang dank Sabre-Audiotechnik von ESS, diverse Game-Modi und eine KVM-Switch-Funktion für den Betrieb von zwei Computern mit derselben Maus und Tastatur. Für letzteres besitzt der Monitor zwei USB-A-Buchsen und einen USB-C-Port. Hinzu kommen einmal DisplayPort 1.4 und zweimal HDMI 2.0. Die RGB-Beleuchtung auf der Rückseite lässt sich mit der Software RGB Fusion 2.0 individuell anpassen. Löblich sind die Verstellmöglichkeiten des Standfußes, der auch eine Höhenverstellung und den Hochkantmodus (Pivot) unterstützt.

Während Acer mit 10-Bit-Darstellung (sehr wahrscheinlich mit FRC) wirbt, begnügt sich Gigabyte mit 8 Bit pro RGB-Kanal. Beide sind nach DisplayHDR 400 zertifiziert und müssen daher punktuell mit mindestens 400 cd/m² leuchten können. Als typische Helligkeit gibt Gigabyte aber 350 cd/m² an. Zusätzlich wird die Unterstützung für das HDR-Format HLG (Hybrid Log Gamma) genannt. Weitere Informationen liefern die Produktseiten des Herstellers.

Preis, Spezifikationen und Verfügbarkeit

Noch offen bleibt, wann und zu welchem Preis der Aorus FI32Q erhältlich sein wird. Das genannte Pendant von Acer kostet in China umgerechnet rund 1.000 Euro.

Acer XB323QU NV Gigabyte Aorus FI32Q
Display 31,5 Zoll, IPS
Flach
Auflösung 2.560 × 1.440 (170 Hz)
Pixeldichte 93 ppi
Reaktionszeit (GtG) 1 ms
Reaktionszeit (MPRT) k. A. 1 ms
VRR FreeSync/G-Sync FreeSync/G-Sync (?)
Farbtiefe 10 Bit (FRC?) 8 Bit
Farbraum 95 % DCI-P3 94 % DCI-P3, 120 % sRGB
Helligkeit 400 cd/m² 350 cd/m² (typisch)
Kontrast 1.000:1
HDR DisplayHDR 400
Anschlüsse 1 × DisplayPort 1.4
1 × HDMI 2.0
4 × USB A 3.0
Audio-Ausgang
1 × DisplayPort 1.4
2 × HDMI 2.0
2 × USB 3.0 A
1 × USB C
Audio-Ausgang
Lautsprecher 2 × 2 W
KVM-Switch
Ergonomie neigbar
höhenverstellbar
schwenkbar
Pivot
VESA-Mount
Preis 7.999 CNY (~1.000 Euro) ?
Marktstart März 2021 (China) ?