PCLinuxOS 2021.02: Distribution der alten Schule mit neuer Software

Sven Bauduin
33 Kommentare
PCLinuxOS 2021.02: Distribution der alten Schule mit neuer Software
Bild: PCLinuxOS

Das im Jahr 2003 aus einer Abspaltung („Fork“) vom französischen Betriebssystem Mandrake Linux – später Mandriva Linux – hervorgegangene PCLinuxOS ist eine Linux-Distribution der alten Schule und konzentriert sich mit aktueller Software in erster Linie auf den Desktop. Außerdem verzichtet PCLinuxOS auf den init-Prozess Systemd.

Linux 5.9 und KDE Plasma 5.20.5

Die US-amerikanische Linux-Distribution ist vor allem auf den Desktop-Einsatz hin zugeschnitten und aufgrund ihrer Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit nach wie vor eine der beliebtesten und meist genutzten Distributionen überhaupt. Der aktuelle Ableger PCLinuxOS 2021.02 basiert auf dem Betriebssystem-Kernel Linux 5.9.16 und unterstützt mit dieser modernen Basis jede Art von aktueller Hardware, ganz gleich ob AMD, Intel oder Nvidia. Als Standard-Desktop fungiert der moderne KDE Plasma 5.20.5 mit aktuellem KDE Framework 5.78 und den neuesten KDE Applications 20.12.

PCLinuxOS 2021.02 mit KDE Plasma 5.20.5
PCLinuxOS 2021.02 mit KDE Plasma 5.20.5 (Bild: PCLinuxOS)

Neben KDE Plasma stehen alternativ der neue modulare Xfce 4.16 mit Facelift sowie das ursprünglich aus Gnome 2 hervorgegangene MATE Desktop Environment in der aktuellen Version 1.24 zur Auswahl. Außerdem stehen insgesamt drei Editionen aus der Community mit den Fenstermanagern Openbox, Trinity und LXQt zum Download bereit.

Aktuelle Pakete und Treiber

Dank der freien Grafikbibliothek Mesa 3D, welche auch den AMD Smart Access Memory alias Resizable BAR unter Linux ermöglicht, und der aktuellen Treiber ist außerdem das Spielen unter PCLinuxOS problemlos möglich.

Die Entwickler weisen in den offiziellen Release Notes zu PCLinuxOS 2021.02 zudem folgende Highlights aus:

  • Speed improvements of installation media
  • Better compatibility with VirtualBox
  • Easier guest additions install within Virtualbox
  • Installation support to a f2fs partition
  • systemd free since 2003
PCLinuxOS 2021.02 – Highlights

Auch in Sachen Software ist die Distribution, typisch für ein Rolling Release, auf dem neuesten Stand. Neben dem Browser Mozilla Firefox 85.0.1, der jetzt noch besser gegen Supercookies schützt, und dem Mail-Client Mozilla Thunderbird 78.7.1 lässt sich die neueste Office-Suite LibreOffice 7.1.0 installieren. Auch die Grafikanwendungen Gimp 20.10.22 und Inkscape 1.0.2 sind auf dem neuesten Stand.

Systemd muss draußen bleiben

PCLinuxOS verzichtet seit jeher auf den nicht unumstrittenen init-Prozess Systemd und setzt stattdessen auf einen Nachbau von SysVinit als Prozess-ID 1, der als erster vom Linux Kernel gestartet wird.

Drei Systemabbilder zum Ausprobieren

Die drei Abbilder PCLinuxOS 2021.02 KDE (ISO), PCLinuxOS 2021.02 MATE (ISO) und PCLinuxOS 2021.02 Xfce (ISO) können mit einem entsprechenden Tool wie Ventoy oder Rufus auf ein USB-Speichermedium geschrieben und im Anschluss risikolos als Live-System getestet werden.