Audacity 3.0.0: Audioeditor erhält ein neues Projekt-Format

Sven Bauduin
16 Kommentare
Audacity 3.0.0: Audioeditor erhält ein neues Projekt-Format
Bild: Pexels

Der Open Source-Audioeditor und -Recorder Audacity erhält mit Version 3.0.0 sein erstes großes Update seit langem und mit .aup3 ein neues Projekt-Format. Auf Basis der quelloffenen und gemeinfreien Programmbibliothek SQLite in der aktuellen Version 3.35.1 werden Projekte in einer Datei inklusive Datenbank gespeichert.

Neue Funktionen und weniger Fehler

Neben einem neuen Analyse-Tool namens „Label Sounds“ und dem überarbeiteten Effekt „Noise Gate“ erhält Audacity 3.0.0 auch eine Import- und Exportfunktion für Makros, die eine zuvor bestimmte Folge von Anweisungen oder Deklarationen per Tastendruck abrufen und ausführen können, sowie neue Kommandos und einige Fehlerkorrekturen. Insgesamt wurden 160 Fehler im Programmcode behoben.

Audacity 3.0.0 ist das erste große Release seit langem
Audacity 3.0.0 ist das erste große Release seit langem (Bild: Audacity)

Audacity 3.0.0 kann wie gewohnt sowohl über die Website des Entwicklers als auch direkt unterhalb dieser Meldung in den drei Versionen „Installer“, „Portable“ und „Legacy“ für Windows 10 und Windows 7 sowie für macOS und Linux aus dem Download-Archiv von ComputerBase heruntergeladen werden.

Anmerkung: Projekte die zuvor im Format .aup gespeichert wurden können problemlos in das neue Format .aup3 migriert werden, wie der Hersteller im Wiki erläutert.

Weitere Informationen liefert die Betriebsanleitung im Audacity-Wiki.

Downloads

  • Audacity Download

    4,5 Sterne

    Audacity ist ein freier Audio-Editor und Audio-Rekorder für Windows, Linux und macOS.

    • Version 3.0.2 Deutsch