Core i3-12100F auf B660 im Test: Benchmarks in Anwendungen und Spielen

 2/4
Volker Rißka
332 Kommentare

Intels neuer Prozessor für unter 100 Euro wird auf keinem Board seinen Platz finden, das den fünffachen Preis einnimmt und dazu mit Speicher betrieben wird, der entweder nicht verfügbar oder übertrieben teuer ist. Deshalb fallen Z690 und DDR5 raus, B660 und DDR4-3200 übernehmen im Test. Hiermit wird sich in Kürze ein sehr modernes System bauen lassen können, das preislich insgesamt gesehen überzeugen kann. Die Boards sind noch etwas zu teuer, ab 130 Euro jedoch bereits gut verfügbar (Stand 12.01.2022).

Asus TUF Gaming B660M-Plus D4 mit Intel Core i3-12100F
Asus TUF Gaming B660M-Plus D4 mit Intel Core i3-12100F

Der Testparcours wird vom initialen Alder-Lake-Test in Form der Modelle Intel Core i9-12900K, i7-12700K und i5-12600K übernommen. Seinerzeit wurden alle Sondertests gemacht, weshalb sich der Test heute auf das Basis-Standardprogramm bezieht und dabei alle Vergleichswerte erhalten bleiben.

Die Leistung in Single-Core-Anwendungen überzeugt

Das Bild vom Testsystem offenbart es bereits, in Single-Core-Anwendungen ist der Neuling ein echter Gewinner. Mit 645 Punkten in Cinebench R20 schlägt er selbst bei dem vergleichsweise geringen Takt von nur 4,3 GHz sehr viele Modelle, die nicht nur das Gleiche respektive Zwei- oder Dreifache kosten, sondern auch das Vier-, Fünf- oder gar Sechsfache. Das ist durch die Bank weg aber nicht in jedem Test so.

Cinebench R20 Single Core mit Intel Core i3-12100F
Cinebench R20 Single Core mit Intel Core i3-12100F

Dennoch zeigt der Test sehr gut, wie hoch der Zugewinn gegenüber dem Vorgänger Core i3-10100F, der ebenfalls für gleiche 97 US-Dollar an den Start ging, ausfallen kann: 44 Prozent Leistungszuwachs entsprechen nahezu auch dem Idealbild, das Intel mit dem Wechsel der CPU-Architekturen von Skylake auf Rocket Lake und dann auf Alder Lake auf dem Papier aussprach.

Single
Cinebench R20 – Single
    • Intel Core i9-12900K
      778
    • Intel Core i7-12700K
      742
    • Intel Core i5-12600K (125/150W)
      740
    • AMD Ryzen 9 5950X
      649
    • Intel Core i9-11900K
      649
    • Intel Core i3-12100F (wo LT)
      645
    • Intel Core i3-12100F (LT 58/89W)
      644
    • AMD Ryzen 9 5900X
      636
    • AMD Ryzen 7 5800X
      629
    • Intel Core i9-11980HK (95/200 LT)
      621
    • Intel Core i7-11700K
      604
    • Intel Core i5-11600K
      603
    • AMD Ryzen 5 5600X
      599
    • AMD Ryzen 7 5700G
      589
    • AMD Ryzen 5 5600G
      562
    • Intel Core i5-11400F (DDR4-2933 G1)
      542
    • Intel Core i9-10900K
      541
    • Intel Core i9-10850K
      540
    • AMD Ryzen 9 3900XT
      539
    • AMD Ryzen 7 3800XT
      539
    • Intel Core i5-11400F (65/154 LT)
      538
    • AMD Ryzen 9 3900X Neu
      532
    • AMD Ryzen 9 3950X
      531
    • Intel Core i7-10700K
      531
    • AMD Ryzen 5 3600XT
      529
    • AMD Ryzen 9 3900X
      524
    • Intel Core i9-9900K
      522
    • Intel Core i9-9900KS
      521
    • AMD Ryzen Threadripper 3970X
      520
    • AMD Ryzen Threadripper 3960X
      513
    • AMD Ryzen 7 3800X
      508
    • Intel Core i5-10600K
      508
    • Intel Core i5-10600K (125/182 W LT)
      508
    • AMD Ryzen 3 3300X
      503
    • AMD Ryzen 7 3700X
      502
    • AMD Ryzen 5 3600X
      501
    • AMD Ryzen 7 4750G Pro
      500
    • AMD Ryzen Threadripper 3990X
      495
    • AMD Ryzen Threadripper 3990X w/o SMT
      495
    • AMD Ryzen 5 4650G Pro
      491
    • Intel Core i7-8700K
      491
    • Intel Core i7-9700 (65/81 W LT)
      481
    • Intel Core i9-10980XE
      480
    • Intel Core i7-9700
      477
    • Intel Core i7-7700K
      475
    • AMD Ryzen 5 3600
      474
    • AMD Ryzen 3 4350G Pro
      468
    • Intel Core i9-9980XE
      463
    • Intel Core i7-9800X
      459
    • Intel Core i9-9900X
      458
    • Intel Core i9-7900X
      457
    • Intel Core i9-7980XE
      451
    • Intel Core i5-10400F
      450
    • Intel Core i5-10400F (65/134 W LT)
      450
    • AMD Ryzen 3 3100
      449
    • Intel Core i9-7960X
      449
    • Intel Core i3-10100F (LT 65/90W)
      448
    • AMD Ryzen Threadripper 2950X
      442
    • AMD Ryzen 7 2700X
      431
    • Intel Core i5-9400F
      426
    • AMD Ryzen Threadripper 2920X
      425
    • AMD Ryzen Threadripper 2990WX
      425
    • AMD Ryzen 5 2600X
      422
    • AMD Ryzen Threadripper 1920X
      420
    • AMD Ryzen Threadripper 2970WX
      418
    • Intel Core i3-9100F
      413
    • AMD Ryzen 5 3400G
      412
    • Intel Core i5-8400
      410
    • AMD Ryzen 7 2700
      408
    • AMD Ryzen 5 2600
      394
    • AMD Ryzen 5 1600X
      391
    • AMD Ryzen 3 3200G
      390
    • AMD Ryzen 7 1800X
      387
    • AMD Ryzen 5 2400G
      384
    • Intel Core i7-4770K
      365
    • AMD Ryzen 3 2200G
      362
    • Dual Intel Xeon Platinum 8180
      357
    • AMD Ryzen 7 1700
      355
    • AMD Athlon 3000G
      339
    • AMD Athlon 240GE
      337
    • Intel Core i7-2600K
      278
    • Intel Pentium Gold 5400
      271
    • AMD Athlon 200GE
      266
Einheit: Punkte

Leistung in Multi-Core-Anwendungen erwartungsgemäß gering

Kommen alle Kerne und Threads zum Einsatz, steht die CPU natürlich nicht mehr wirklich gut da. Erneut gilt es hier jedoch, den Preis und den Vorgänger im Blick zu haben. Und dann liegt auch hier der Zugewinn bei rund 35 Prozent, selbst ein Intel Core i5-11400F (Test) liegt in Reichweite – er hat 6 Kerne und 12 Threads.

Multi-Core-Rating für Anwendungen
    • AMD Ryzen Threadripper 3990X
      92
    • AMD Ryzen Threadripper 3990X w/o SMT
      87
    • AMD Ryzen Threadripper 3970X
      79
    • AMD Ryzen Threadripper 3960X
      66
    • Dual Intel Xeon Platinum 8180
      64
    • AMD Ryzen 9 5950X
      55
    • AMD Ryzen Threadripper 2990WX
      50
    • Intel Core i9-12900K
      50
    • AMD Ryzen 9 3950X
      48
    • AMD Ryzen 9 5900X
      46
    • Intel Core i9-10980XE
      45
    • AMD Ryzen Threadripper 2970WX
      44
    • Intel Core i7-12700K
      42
    • AMD Ryzen 9 3900XT
      39
    • AMD Ryzen 9 3900X Neu
      39
    • AMD Ryzen 9 3900X
      38
    • Intel Core i9-9980XE
      38
    • Intel Core i9-7980XE
      38
    • AMD Ryzen Threadripper 2950X
      37
    • Intel Core i9-7960X
      36
    • Intel Core i9-10900K
      35
    • Intel Core i9-10850K
      34
    • AMD Ryzen 7 5800X
      33
    • Intel Core i5-12600K (125/150W)
      33
    • AMD Ryzen Threadripper 2920X
      31
    • AMD Ryzen 7 5700G
      30
    • Intel Core i9-11900K
      30
    • Intel Core i7-11700K
      29
    • Intel Core i9-9900KS
      29
    • AMD Ryzen Threadripper 1920X
      28
    • Intel Core i9-9900X
      28
    • AMD Ryzen 7 3800XT
      28
    • Intel Core i9-7900X
      28
    • Intel Core i7-10700K
      28
    • AMD Ryzen 7 3800X
      28
    • Intel Core i9-9900K
      27
    • AMD Ryzen 7 3700X
      27
    • AMD Ryzen 7 4750G Pro
      26
    • AMD Ryzen 5 5600X
      26
    • Intel Core i9-11980HK (95/200 LT)
      25
    • AMD Ryzen 5 5600G
      24
    • Intel Core i7-9800X
      23
    • AMD Ryzen 7 2700X
      23
    • Intel Core i5-11600K
      23
    • AMD Ryzen 5 3600XT
      22
    • Intel Core i5-11400F (DDR4-2933 G1)
      21
    • AMD Ryzen 5 3600X
      21
    • AMD Ryzen 5 3600
      20
    • Intel Core i5-10600K
      20
    • Intel Core i7-9700
      20
    • Intel Core i5-10600K (125/182 W LT)
      20
    • AMD Ryzen 7 1800X
      20
    • AMD Ryzen 5 4650G Pro
      20
    • AMD Ryzen 7 2700
      20
    • Intel Core i7-8700K
      19
    • Intel Core i5-10400F
      18
    • Intel Core i5-11400F (65/154 LT)
      18
    • AMD Ryzen 7 1700
      18
    • Intel Core i5-10400F (65/134 W LT)
      18
    • AMD Ryzen 5 2600X
      18
    • Intel Core i7-9700 (65/81 W LT)
      17
    • Intel Core i3-12100F (LT 58/89W)
      17
    • Intel Core i3-12100F (wo LT)
      17
    • AMD Ryzen 5 2600
      16
    • AMD Ryzen 5 1600X
      16
    • AMD Ryzen 3 3300X
      15
    • Intel Core i5-9400F
      14
    • AMD Ryzen 3 3100
      13
    • Intel Core i7-7700K
      13
    • AMD Ryzen 3 4350G Pro
      13
    • Intel Core i5-8400
      13
    • Intel Core i3-10100F (LT 65/90W)
      12
    • AMD Ryzen 5 3400G
      11
    • AMD Ryzen 5 2400G
      11
    • Intel Core i7-4770K
      10
    • Intel Core i3-9100F
      9
    • AMD Ryzen 3 3200G
      8
    • Intel Core i7-2600K
      8
    • AMD Ryzen 3 2200G
      8
    • AMD Athlon 3000G
      5
    • AMD Athlon 240GE
      5
    • Intel Pentium Gold 5400
      5
    • AMD Athlon 200GE
      5
Einheit: Prozent, Geometrisches Mittel

Die Leistung in Spielen ist überraschend gut

Vier Kerne in Spielen sind im Jahr 2022 definitiv eine Gratwanderung, selbst mit einer Nvidia GeForce RTX 3080 im Schlepptau, die auch im Testsystem verbaut ist. Für echte Blockbuster mit hohen Anforderungen sind vier Kerne schnell zu wenig, doch der Markt bietet unendlich viele weitere Titel an, für die die Leistung eines Vierkerners noch ausreichen kann. Dass es dann aber wirklich nur an den vier Kernen und nicht an der Rohleistung/IPC liegt, offenbaren die Tests: Der Sechs-Kerner des Vorjahres und eine der großen Empfehlungen, der Core i5-11400F, wird in vielen Titel eingeholt.

Kommen dann aber Spiele, die mehr Kerne mögen, zum Zuge – wie etwa Kingdom Come und Red Dead Redemption –, kann das Modell mit vier Kernen auch deutlicher zurückfallen. Eine Pauschalempfehlung für einen Quad-Core-Prozessor rein für Gaming auszusprechen, wird im Jahr 2022 eben nicht mehr möglich sein. Denn die Titel, die mehr Kerne wollen, werden eben eher mehr statt weniger.

1.280 × 720
Performancerating FPS – 1.280 × 720
    • Intel Core i7-12700K (wo LT)
      214
    • AMD Ryzen 9 5950X
      212
    • AMD Ryzen 9 5900X
      211
    • Intel Core i9-11900K
      205
    • AMD Ryzen 7 5800X
      205
    • Intel Core i5-12600K (wo LT)
      203
    • Intel Core i9-10900K
      202
    • AMD Ryzen 5 5600X
      198
    • Intel Core i7-10700K
      187
    • Intel Core i7-11700K (wo LT)
      183
    • Intel Core i7-11700 (wo LT)
      182
    • Intel Core i9-11900KB (65/109 LT)
      178
    • Intel Core i5-11600K (125/250 LT)
      177
    • Intel Core i5-11400F (65/154 LT)
      170
    • Intel Core i3-12100F (wo LT)
      170
    • AMD Ryzen 7 5700G
      167
    • Intel Core i5-10600K
      163
    • AMD Ryzen 9 3900XT
      161
    • AMD Ryzen 9 3900X
      159
    • AMD Ryzen 9 3950X
      159
    • Intel Core i5-10400F
      159
    • AMD Ryzen 7 3800XT
      158
    • AMD Ryzen 5 5600G
      157
    • AMD Ryzen 7 3700X
      154
    • Intel Core i7-8700K
      153
    • AMD Ryzen 5 3600XT
      153
    • AMD Ryzen 5 3600
      150
    • AMD Ryzen 3 3300X
      143
    • Intel Core i3-10100F (wo LT)
      135
    • AMD Ryzen 7 2700X
      132
    • Intel Core i7-7700K
      131
    • AMD Ryzen 5 2600X
      125
    • Intel Core i5-7600K
      107
Einheit: Bilder pro Sekunde (FPS), Geometrisches Mittel

Höhere Auflösungen manifestieren das Bild traditionell. Hier muss sich zum Teil sogar Zen 3 von AMD fürchten, in der Regel aber nur die deutlich im L3-Cache kastrierte APU-Variante Cezanne alias Ryzen 5000G. Aber auch hier ist es der Kampf eines U100-Euro-Prozessors gegen Modelle, die 200 oder gar 300 Euro kosten.

1.920 × 1.080
Performancerating FPS – 1.920 × 1.080
    • Intel Core i7-12700K (wo LT)
      192
    • AMD Ryzen 9 5900X
      186
    • Intel Core i5-12600K (wo LT)
      186
    • Intel Core i9-11900K
      184
    • AMD Ryzen 9 5950X
      183
    • Intel Core i9-10900K
      183
    • AMD Ryzen 7 5800X
      183
    • AMD Ryzen 5 5600X
      180
    • Intel Core i7-10700K
      172
    • Intel Core i7-11700K (wo LT)
      169
    • Intel Core i7-11700 (wo LT)
      169
    • Intel Core i9-11900KB (65/109 LT)
      167
    • Intel Core i5-11600K (125/250 LT)
      165
    • Intel Core i5-11400F (65/154 LT)
      160
    • Intel Core i3-12100F (wo LT)
      160
    • AMD Ryzen 7 5700G
      158
    • Intel Core i5-10600K
      153
    • AMD Ryzen 9 3900XT
      152
    • AMD Ryzen 9 3900X
      150
    • AMD Ryzen 5 5600G
      150
    • AMD Ryzen 9 3950X
      150
    • Intel Core i5-10400F
      150
    • AMD Ryzen 7 3800XT
      148
    • AMD Ryzen 7 3700X
      146
    • Intel Core i7-8700K
      144
    • AMD Ryzen 5 3600XT
      144
    • AMD Ryzen 5 3600
      142
    • AMD Ryzen 3 3300X
      140
    • Intel Core i3-10100F (wo LT)
      135
    • AMD Ryzen 7 2700X
      127
    • Intel Core i7-7700K
      125
    • AMD Ryzen 5 2600X
      120
    • Intel Core i5-7600K
      104
Einheit: Bilder pro Sekunde (FPS), Geometrisches Mittel
3.840 × 2.160
Performancerating FPS – 3.840 × 2.160
    • Intel Core i5-12600K (wo LT)
      107
    • Intel Core i7-12700K (wo LT)
      106
    • Intel Core i3-12100F (wo LT)
      105
    • Intel Core i9-11900K
      105
    • Intel Core i9-11900KB (65/109 LT)
      103
    • AMD Ryzen 9 5900X
      102
    • Intel Core i5-11600K (125/250 LT)
      102
    • AMD Ryzen 7 5800X
      102
    • AMD Ryzen 5 5600X
      102
    • Intel Core i5-11400F (65/154 LT)
      102
    • AMD Ryzen 9 5950X
      101
    • Intel Core i7-11700K (wo LT)
      101
    • Intel Core i7-11700 (wo LT)
      101
    • Intel Core i7-8700K
      99
    • AMD Ryzen 5 3600XT
      99
    • AMD Ryzen 9 3900XT
      99
    • AMD Ryzen 5 3600
      98
    • Intel Core i9-10900K
      98
    • AMD Ryzen 7 5700G
      98
    • AMD Ryzen 5 5600G
      98
    • AMD Ryzen 9 3950X
      98
    • AMD Ryzen 9 3900X
      98
    • AMD Ryzen 7 3700X
      98
    • Intel Core i3-10100F (wo LT)
      97
    • AMD Ryzen 3 3300X
      97
    • AMD Ryzen 7 3800XT
      96
    • Intel Core i5-10600K
      96
    • Intel Core i7-10700K
      96
    • Intel Core i5-10400F
      96
    • Intel Core i7-7700K
      94
    • AMD Ryzen 7 2700X
      93
    • AMD Ryzen 5 2600X
      92
    • Intel Core i5-7600K
      84
Einheit: Bilder pro Sekunde (FPS), Geometrisches Mittel