Intel Core i9-12900KS: 5,5 GHz angeblich nur dank 150 Watt TDP

Update Sven Bauduin
220 Kommentare
Intel Core i9-12900KS: 5,5 GHz angeblich nur dank 150 Watt TDP
Bild: Intel

Die jüngsten Gerüchte attestieren dem Intel Core i9-12900KS bis zu 5,5 GHz bei einer TDP von 150 Watt. Außerdem soll die selektierte Hybrid-CPU, die eigentlich OEM-Partnern und Systemintegratoren vorbehalten bleiben sollte, zu Preisen ab rund 750 US-Dollar vor Steuern nun doch in den Handel kommen.

5,5 GHz im Boost durch höhere TDP-Einstufung

Über den bis zu 5,2 GHz schnellen Core i9-12900K und i9-12900KF (Test) sieht Intel offensichtlich noch Spielraum für einen bis zu 5,5 GHz taktenden Core i9-12900KS, der zudem bis zu 5,2 GHz auf allen acht P-Cores liefert. Das steht mittlerweile bereits seit der CES 2022 fest, als Intel eine Prozessor der 12th Gen Intel Core KS-Series für das erste Quartal dieses Jahres angekündigt hat. Via Twitter werden weitere Details klar:

  • Core i9-12900KS
  • bis zu 5,5 GHz
  • 150 Watt TDP
  • ~ 750 USD

Ein ebenfalls veröffentlichtes Dokument listet mehrere Einträge des Core i9-12900KS als Tray-Version zu Preisen ab 750 US-Dollar. Das wiederum wird die Hoffnung der Enthusiasten beflügeln, dass die neue hybride Speerspitze auch im Einzelhandel erhältlich sein wird.

Intels Konter auf den AMD Ryzen 7 5800X3D

Während AMD „Zen 3D“ in Form des Ryzen 7 5800X3D auf der CES 2022 noch für dieses Frühjahr angekündigt und in Aussicht gestellt hat, dass der Intel Core i9-12900K/KF im Durchschnitt in Spielen geschlagen werden kann, wird der Core i9-12900KS als Konter auf AMDs erste Gaming-CPU mit 3D V-Cache erwartet.

Das Duell Core i9-12900KS gegen den Ryzen 7 5800X3D wird das letzte Gefecht der beiden „alten“ Generationen sein, bevor in der zweiten Hälfte des Jahres Raptor Lake als Refresh von Alder Lake und Ryzen 7000 („Raphael“) auf Basis der Zen-4-Architektur aufeinandertreffen werden.

Update

Weitere Details zum Intel Core i9-12900KS zeigen, dass der Basistakt bei 3,4 GHz liegen wird, 3,2 GHz sind es beim 12900K. Um 5,5 GHz zu erreichen, wird zudem der PL2-Wert von 241 Watt beim normalen Core i9-12900K auf 260 Watt für das KS-Modell angehoben.

Am Ende sieht das alles einmal mehr nach der klassischen Brechstange aus, mehr Leistung durch einen höheren Verbrauch zu erkaufen.

25 Jahre ComputerBase!
Im Podcast erinnern sich Frank, Steffen und Jan daran, wie im Jahr 1999 alles begann.