WD Black SN850 SSD für PS5: Die erste offizielle Sony-Lizenz kostet mehr oder weniger

Michael Günsch
25 Kommentare
WD Black SN850 SSD für PS5: Die erste offizielle Sony-Lizenz kostet mehr oder weniger
Bild: Western Digital

Mit diversen M.2-SSDs lässt sich inzwischen der Speicherplatz der PlayStation 5 erweitern. Doch nur eine davon hat jetzt eine offizielle Lizenz von Sony erhalten: Die WD Black SN850 gibt es fortan auch als „WD Black SN850 NVMe M.2 SSD für PS5“. Das bedeutet aber nicht zwingend einen Aufpreis.

Was sich abseits der offiziellen Lizenz von Sony gegenüber der bisherigen WD Black SN850 (Test) geändert hat, bleibt vorerst hinter Marketing-Phrasen verborgen.

Die Leistung der für PS5 optimierten SSD wurde von Western Digital umfassend in verschiedenen Einsatzszenarien geprüft. Der Zertifizierungsprozess umfasste ausführliche Tests mit grafikintensiven Spielen verschiedener Genres. Die auf dem Drive gespeicherten Games liefen dabei genauso schnell, flüssig und immersiv, wie üblich“, heißt es in der Pressemitteilung von Western Digital.

ComputerBase hat den Hersteller um Details zu den Unterschieden gebeten, wartet aber noch auf Antwort.

Leistungsangaben unverändert

Ob es etwa Anpassungen bei der Firmware gegeben hat, bleibt somit zunächst ungeklärt. Die Angaben zur Leistung in den Datenblättern sind zumindest unverändert und bedeuten in der Spitze 7.000 MB/s lesend sowie 5.300/5.100 MB/s schreibend. Die SN850 für PS5 gibt es allerdings ausschließlich in der Variante mit dem bekannten Kühlkörper, mit dem die SSD 23,4 mm breit, 8,8 mm hoch und 80 mm lang ausfällt.

Mal teurer mal günstiger im Herstellershop

Zudem ist die Auswahl auf zwei Modelle mit 1 TB (207,99 €) oder 2 TB (314,99 €) begrenzt. Der offizielle Preis ist im Falle des 1-TB-Modells höher als bei der normalen SN850 mit Kühler, die im Shop des Herstellers 189,99 Euro kostet. Die 2-TB-Version mit Lizenz kostet sogar weniger, denn für die SN850 mit Kühler ohne Lizenz verlangt der Hersteller aktuell 339,99 Euro.

Im freien Handel liegen die Preise der normalen SN850 ohne PS5-Lizenz mit aktuell 140 Euro (1 TB) und 260 Euro (2 TB) allerdings erheblich niedriger. Es bleibt abzuwarten, ob die lizenzierte Version diesem Beispiel folgt, wenn sie ab Mitte August bei weiteren Händlern in den Regalen steht.

MWC 2024 (26.–29. Februar 2024): ComputerBase ist vor Ort!