foobar2000 v1.6.12: Winamp-Konkurrent kann Opus in MP4 wiedergeben

Update Sven Bauduin
82 Kommentare
foobar2000 v1.6.12: Winamp-Konkurrent kann Opus in MP4 wiedergeben
Bild: foobar2000

Der Freeware-Mediaplayer foobar2000, welcher bereits zum Anfang des neuen Jahrtausends mit Winamp um die MP3-Krone konkurrierte, lernt jetzt die Wiedergabe des insbesondere für das Streaming optimierten Audioformats Opus in Mediendateien im Video-Containerformat MP4. Zudem fließen Fehlerkorrekturen für die GUI mit ein.

foobar2000 erhält Produktpflege+

Der seit 2002 von Peter Pawlowski, einem ehemaligen Entwickler von Nullsoft, veröffentlichte foobar2000 hat mit dem Update auf die neueste Version 1.6.12 eine Produktpflege+ erhalten, die neben dem Opus-Open-Source-Audioformat und Bugfixes für die grafische Benutzeroberfläche auch die mit jedem neuen Release obligatorischen Optimierungen umfasst.

Laut den offiziellen Release Notes fließen folgende Änderungen in foobar2000 v1.6.12 ein:

  • Added support for playing Opus audio in MP4 container.
  • Fixed obscure UI glitches (list controls, Default UI splitter).
  • Suppressed repeating library scan error messages.
  • More consistent behavior of Properties dialog/element vs channel mask info on multi-selection.
  • Made possible to autoupdate components larger than 16MB.
  • FTP protocol bug fixes.
  • Improved media library compatibility with some read-only network shares.
  • Removed annoying 'legacy page' prompt for preferences pages not implementing apply/cancel logic.
foobar2000 v1.6.12 – Release Notes

Auch hinsichtlich der Verwendung des FTP-Netzwerkprotokolls sowie der integrierten Medien-Bibliothek soll der Freeware-Mediaplayer weiter optimiert worden sein.

Heute wie damals ziemlich leicht

foobar2000 v1.6.12 beherrscht alle aktuell gängigen Formate, wie AAC, AIFF, AU, CD Audio, FLAC, MPC, MP1, MP2, MP3, MPEG-4 AAC, Musepack, SND, Speex, VOC, Vorbis, WAV, WavPack und WMA und ist dabei sehr ressourcenschonend. Die große Neuerung ist der Support für den Opus-Codec.

Der offene Standard ist für interaktive Echtzeitübertragungen über das Internet ausgelegt und soll höchste Klangqualität mit einer möglichst niedrigen Latenz kombinieren.

Freeware ist nicht gleich Open Source

Während die Quelltexte des Programmkerns nicht frei verfügbar sind, bietet der Autor ein umfangreiches Development Kit, das den Quelltext der meisten Komponenten enthält, unter der freizügigen Open-Source-Lizenz BSD an.

Download auf ComputerBase

Wie gewohnt kann die neueste Version von foobar2000 für Windows 7 bis Windows 11 sowie macOS ab Version 10.11 („El Capitan“) direkt unterhalb dieser Meldung aus dem Download-Bereich von ComputerBase heruntergeladen werden.

Als Konkurrenz stellt sich heute wie damals der Winamp-Mediaplayer, dessen neueste Ausgabe Winamp 5.9 kurz vor dem Release steht und ebenfalls entsprechend als Download verlinkt ist.

Update

foobar2000 v2.0 Beta mit Dark Mode erschienen

Kurz nach dem Release von foobar2000 v1.6.12 haben die Entwickler die zweite öffentliche Beta von foobar2000 v2.0 veröffentlicht.

Das nächste Major-Update des altbekannten Mediaplayers führt unter anderem einen Dark Mode für Windows 11 und Windows 10 ein und soll zeitnah neben der x86-Architektur auch Arm-Systeme unterstützen.

Weitere Informationen liefern die offiziellen Release Notes.

Die zweite Beta von foobar2000 v2.0 kann wie gewohnt direkt unterhalb dieser Meldung heruntergeladen werden.

Downloads

  • foobar2000 Download

    4,6 Sterne

    foobar2000 ist ein vielseitiger Audioplayer, der sich mit so ziemlich jedem Format versteht.

    • Version v2.1.5
    • Version v2.2 preview 2024-07-07
    • Version v2.6.4, macOS
  • Winamp Download

    4,4 Sterne

    Winamp ist der Klassiker unter den Audio-Playern für Windows und hat viele treue Fans.

    • Version 5.9.2 Build 10042 Deutsch
    • Version 5.666 Build 3516 Deutsch
    • Version 5.63 Build 3235, Win 7 Deutsch