Intel Driver Update Utility Download

1,9 Sterne (9 Leserwertungen)

Setzt der eigene PC auf eine Intel-Plattform, benötigt man in der Regel auch eine größere Anzahl an Treibern für den Chipsatz, Speicher und eventuell vorhandene GPU oder WLAN-Module. Das Intel Driver Update Utility ist in der Lage, automatisch alle installierten Treiber zu erkennen.

Intel Driver Update Utility im Download

Fehlende oder veraltete Treiber werden im Intel Driver Update Utility nach einem Scan aufgelistet. Unterstützt werden dabei folgende Treiber: Grafik (iGPU), Chipset, WLAN- und LAN-Module, sowie Intel NUCs und Intel Compute Sticks.

Das Programm unterstützt alle Windows-Versionen ab Windows 7, Systeme mit 32 und 64 Bit und ist neben Englisch auch in Deutsch und weiteren Sprachen nutzbar.

Intel Driver Update Utility – Startmenü
Intel Driver Update Utility – Startmenü

Ist das Programm installiert, sollte man als erstes den automatischen Scan durchführen. Danach listet die Update-Software die fehlenden bzw. nicht mehr aktuellen Komponenten auf. Im Beispiel unten ist dies lediglich der Chipsatz-Treiber, der auf eine neue Version aktualisiert werden sollte:

Durch Klicken auf den Download-Button wird dieser angestoßen. Ist der Vorgang abgeschlossen, kann man im Anschluss sämtliche Treiber installieren lassen. Erwähnenswert ist außerdem, dass die Software keinen Download des Grafiktreibers anbietet, wenn die Grafikkerne nicht tatsächlich auch genutzt werden. Greift ein PC auf eine dedizierte Grafikkarte zurück, taucht der Eintrag für die Intel-Treiber hier also nicht auf.

In den Einstellungen lässt sich festlegen, an welchem Ort auf der Festplatte die benötigten Dateien gespeichert werden sollen. Zusätzlich bietet das Intel Driver Update Utility die Möglichkeit, in festgelegten Zeiträumen nach einer neueren Treiber-Version zu suchen.

Intel Driver Update Utility – Einstellungen
Intel Driver Update Utility – Einstellungen

Intel-Treiber einzeln herunterladen

Möchte man nicht auf das Intel Driver Update Utility zurückgreifen, kann man die Treiber auch einzeln auf ComputerBase herunterladen. Für die Intel Rapid Storage Technologie, NVME-Treiber und Software-Tools muss ohnehin auf die Einzeldownloads zurückgegriffen werden, weil sie nicht im Driver Update Utility Tool angeboten werden.

Benutzer einer Intel-SSD sollten sich außerdem einmal die Solid State Drive Toolbox ansehen. Auch die entsprechenden NVMe-Treiber finden sich auf CB.

Lizenz: Freeware

Mehr Infos: Produkt-Website

Ähnliche Downloads