13" Notebook für u.a. Bildbearbeitung bis max. 1000€

Kaami

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
12
Hallo Community,

mein Notebook zickt leider schon seit längerem, so dass ich am überlegen bin, mit was ich es am besten ersetzen könnte. Eilen tuts nicht unbedingt, ich hätte nur gerne schonmal ein paar mögliche Nachfolger im Blick.

Mir ist folgendes wichtig:
- 13 Zoll Display (ob matt oder nicht ist mir recht egal, Bilder bearbeite ich an einem extrenen Monitor)
- max. ~2kg schwer
- i5 oder i7 Prozessor
- min. 8GB RAM (oder selbst aufrüstbar!!)
- Ethernet Anschluss
- DVD Laufwerk (externes kommt nicht unbedingt in Frage)
- beleuchtete Tastatur (absolutes Muss!)
- SD Slot wäre das Nonplus-Ultra ;)
- lange Akkulaufzeit

Was ich damit machen möchte:
- ganz normalen Officekram, Musik hören, Filme anschauen, etc.
- Fotos bearbeiten - sowohl in Lightroom, als auch in Photoshop, manchmal sogar gleichzeitig
- ab und zu auch Videos schneiden, aber das kommt nicht so oft vor
Mir ist wichtig, dass es sich problemlos und flüssig in PS & LR ohne lange Ladezeiten arbeiten lässt. Ohh und es wäre toll, wenn das Notebook eher leiser wäre. Mein Sony Vaio ist vergleichsweise kein Leisetreter, vorallem wenn er ackert.

Prinzipiell wäre mir ein Windows Notebook am liebsten. Allerdings käme für mich auch das MacBook Pro ohne Retina in Frage. Ich weiß, dass es den technischen Stand von 2012 hat, allerdings hat es im Gegensatz zu den neueren noch ein CD Laufwerk, nen Ethernetanschluss und man kann selbst noch RAM auswechseln. Finde ich super. Zudem gibts es das für Studenten unter 1000€. Außerdem hab ich jetzt schon mehrfach, auch von Kommilitonen, gehört, dass sie trotz langer Benutzung immer noch flott und flüssig laufen. Teilweise haben die MacBooks, die 4 Jahre und älter sind. Mein Notebook ist mit bald 3 Jahren schon spürbar langsamer geworden und das ohne, dass ich zig Programme installiert hab...

Was meint ihr? Ist es noch sinnvoll in ein MBP ohne Retina zu investieren?
Ich hab das Gefühl, dass die wirklichen Windows Alternativen allesamt teurer als das MBP sind und mehr als 1000€ kann und will ich nicht ausgeben.

Oder täuscht der Eindruck? Laut Geizhals sind die Ergebnisse aber auch nicht sonderlich berauschend....
http://geizhals.at/de/?cat=nb&asuch...re+i5-4~29_Core+i7~29_Core+i7-2~a29_Core+i7-3

Wenn ihr noch Tipps für mich habt - immer her damit!
Ich recherchier derweil auch weiter :)
 

Alex44

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
806
Das von dir genannte Mac Book Pro ohne Retina von 2012 ist meiner Meinung nach die beste Wahl!
 

Kaami

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
12
Gibt es in dem Preissegment tatsächlich keine wirkliche Alternative mehr zum MBP? Ganz glauben kann ich es noch nicht...
Und würdet ihr mir eher zum i5er oder i7er raten? Bzw. ist es der Aufpreis zum i7 wirklich wert?
 

TheLordix

Ensign
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
179
Hallo,

wenn ich deine Filterung wähle wären eigentlich nur noch 2 weitere Modelle interessant:

Dell:
http://geizhals.at/de/dell-latitude-14-e5440-5440-7968-a1147625.html

Lenovo:
http://geizhals.at/de/lenovo-thinkpad-t440p-20an0076ge-a1025750.html

Leichte Abstriche musst du hald machen, da beide 14" große Displays haben und zumindest das Lenovo etwas schwerer ist, dafür performanter als MacBook und Dell. Beim Dell hast du ein leichtes Notebook dafür ist der Prozessor 10-30% langsamer durch die Energiesparfunktionen. Ausreichend schnell dürften alle 3 sein. Ist dann Geschmackssache. Das Problem bei deiner Auswahl ist das DVD-Laufwerk bei kleiner 15". Sowas ist selten geworden.

Lg, TheLordix

Nachtrag: der alte i7 vom MacBook ist nicht wirklich schneller als die neuen i5, das zahlt sich nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaami

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
12
Danke! Das Dell würde nicht in Frage kommen, da mag ich keine Abstriche machen.

Ich hab beschlossen, jetzt erstmal zu recherchieren, ob ich mein Notebook (Sony Vaio SA) (selbst) aufrüsten kann. Es funktioniert ja noch (bis auf das Laufwerk...), aber gerade die Rechenlastigen Sachen wie LR & PS laufen einfach nicht mehr so flüssig wie am Anfang und das nervt tierisch. So alt ist das gute Stück noch nicht. Vielleicht schafft eine SSD hier ein wenig Abhilfe. Wenns da aber eher mau aussieht, wirds wohl eher ein altes MBP ohne Retina...
 
Top