180GB SF-SSD vs. 120GB "Qualitäts"-SSD

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

b3nn1

Gast
Wenn man nach Preis/Kapazität geht, dann ist die Mushkin Enhanced Chronos 180GB mit 170€ momentan sehr gut dabei. Verbaut ist ein SandForce SF-2281 Controller.

Zum gleichen Preis bekommt man jedoch alternativ auch eine Samsung 830 128GB (oder Intel 520). Die Crucial m4 ist ansich auch günstig, jedoch entweder 128GB oder direkt 256GB.

Für mich die Frage: Spart man hier am falschen Ende? Meiner Meinung nach unterscheiden sich aktuelle SSDs kaum im Alltag. Der Unterschied zwischen HDD und SSD ist jedoch groß - spürbar, nicht nur messbar.

Ist Sandforce immernoch fehlerbehaftet wie die Generation zuvor (SF-1200 :rolleyes:)? Die Muskin SSD hat zwar drei Jahre Garantie, aber was bringt mir die, wenn die SSD immer in der RMA ist :D

Einsatzbereich ist übrigens Office und Spiele (keine Diskussion). Also nichts besonderes wie Videobearbeitung oder Datenbanken.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.449
Die Intel 520 muss ihre höhere Qualität erst noch beweisen, ansonsten ist sie kaum besser als die SF-SSD von Mushkin.
Wenn es nach Preis-/Leistung geht ist die m4 natürlich top, v.a. wenn man nicht weiter komprimierbare Daten nutzt.

Ansonsten erweist sich die Samsung 830 bislang als relativ sorgenfrei - zumindest hört man kaum negatives. Und deren Leistung ist einfach klasse, vor allem weil sie nicht auf komprimierbare Daten angewiesen ist für Top-Leistung.
 

soyd

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
675
hi,

also ich würd keine Sandforce kaufen...
1. Ausfälle...
2. Geschwindigkeit nur bei gut komriemierbaren Daten

nimm lieber die Samsung 830 oder crucial M4

die SF verabschieden sich bei uns in der FH (Datenbank, Simulation) am laufenden Band.
Hab selber ne M4 im Notebook und bin voll zufrieden (halbes Jahr gequält)
ne intel g2 als Systemplatte im PC und zusätzlich ne 830, auch voll zufrieden, die 830 wird mit großen Matlab/simulink jobs gequält, bisher (2Monate) keine Probleme

gruß
 

S.V.K.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.817
Die Mushkin hat ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, da spricht überhaupt nichts gegen.
Intel ist sehr teuer (zu teuer). Sandforce ist ein gute Controller, er hatte Probleme, aber die hatte die M4 auch und auch die Samsung ist nicht perfekt und schwächelt hier und da. Und da die SF Probleme gelöst sind, ist SF ebenso gut wie die anderen.

Im Prinzip macht man mit keiner der SSDs etwas falsch, die können dir genauso sterben wie eine HDD... nimm, was dein Geldbeutel hergibt, das paßt schon.

Ich rate dir zur Mushkin, die ist für den Preis TOP und den Unterschied zu anderen SSDs merkst du ausser im Benchmark nicht.
Du hast es ja selbst gesagt; für den Preis gibt es sonst nur 120er und die sind auch nicht wirklich besser ;)

Die ist gut, 180GB zum sehr guten Preis mit sehr guter Leistung; kauf.

Nebenbei; was ist denn eine "Qualitäts-SSD"? Eine mit handgeklöppeltem Gehäuse? :D
 
Zuletzt bearbeitet:

soyd

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
675
Sandforce ist ein gute Controller, er hatte Probleme, aber die hatte die M4 auch und auch die Samsung ist nicht perfekt und schwächelt hier und da. Und da die SF Probleme gelöst sind, ist SF ebenso gut wie die anderen.
Mhh, jo M4 5000 Stunden Bug, behoben per Firmware.
Samsung, kenn ich bis jetzt keinen schwerwiegenden Bug.
SF, Massensterben (>15 von 60 gestorben bei uns), schlechte Leistung bei schlecht kompriemiebaren Dateien... ansonsten wenn sie läuft OK (hab mein 2tes Revo Drive am Arbeitsplatzrechner, 1tes einfach verreckt nach nichtmal 1500h im Betrieb)
2x Corsair Force GT gestorben bei Kumpels bei <500h...

Solang die SF ihr Massensterben nicht in den Griff bekommen ist sowas nen NoGo, mal gespannt wie sich die 520 schlägt....,
was bringen einem 50Cent Ersparnis pro GB wenn man immer Angst um seine SSD haben muss?
Obwohl ich trotzdem von meinen SSDs Backups mach...

gruß
 

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.998
Und da die SF Probleme gelöst sind

Haben wir alle etwas verpasst? Wie kommst du zu so einer Aussage, kannst du die mit irgendetwas belegen?
 

Celina'sPapa

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
101
Ich habe im letzten Jahr in Kunden- und Privatrechnern geschätzte 25 SSDs von Mushkin, OCZ, Kingston, Corsair, ADATA und Crucial verbaut.

Aus meiner eigenen, nicht repräsentativen, Erfahrung kann ich sagen, dass bis auf die SSDs von ADATA und Crucial ALLE anderen in der RMA sind bzw. waren.

Und was die Garantie betrifft... Für meine eingesandte Mushkin Callisto habe ich zum Beispiel eine Corsair Force erhalten, da das "end of lifetime" bei SSDs momentan ziemlich schnell erreicht ist.

Ich persönlich kann die Crucial M4 (mit Firmware 0309) nur empfehlen. Läuft bei mir in insgesamt 3 privaten und 9 Kundenrechnern bisher problemlos.
 

meckswell

Admiral
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
7.784
Benni, genau die Mushkin SSD nach der du fragst, wird im Kaufsberatungsthread empfohlen. Denkst du Moros würde das tun, wenn die SSD nichts taugen würde?
 

Hardw4re

Banned
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
234
Du machst mit allen aktuellen SSDs nichts falsch. Auch die Sandforce-SSDs sind mittlerweile sehr gut.
 

KodeX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.179
Ich bin seit vier Tagen stolzer Besitzer einer Samsung SSD 830 (256 GB). Ich habe mich im Vorfeld sehr lange mit der Materie beschäftigt und bin zum Schluss gekommen, dass das Laufwerk von Samsung momentan das beste ist für mich ist. Lange Zeit wollte ich eine Sandforce-SSD (Kingston HyperX SSD) weil diese in vielen theoretischen Tests sehr gut abschneiden. In den meisten Praxistests sind sie allerdings nicht mehr schneller als die Samsung und nur noch wenig schneller als die Crucial M4. Letztere kam für mich nicht in Frage weil sie einfach ein paar Prozente langsamer als die Samsung ist.
 

g0l3m

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
320
...
nimm lieber die Samsung 830 oder crucial M4
...
ne intel g2 als Systemplatte im PC und zusätzlich ne 830, auch voll zufrieden
...
Sehe ich auch so. Habe für alle unsere Arbeitsrechner ebenfalls diese Kombination aus Intel (320) 300 GB und Samsung 830 256 GB eingebaut - bisher problemlos seit mehren Monaten.

Im Linux Server werkeln noch ältere Intel Postville SSDs, auch hier seit > 1 Jahr keine Probleme.

Sandforce SSDs sind für mich persönlich für die Arbeitsplätze ein NoGo, dafür habe ich zu viel über Probleme, Blue Screens und wöchtenliche Firmware Updates gelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mente

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.111
Hi

ich würde die Muskin nehmen, aber im enddefekt must du die entscheidung treffen.

lg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top