News 1More Evo: ANC-In-Ears setzen auf LDAC und BA-Treiber

Müsste man sich anhören. Hört sich von der Beschreibung schonmal gut an. 1x BA und 1x DD finde ich gut. Dürften beim Nachfolgemodell aber auch gerne 2x BA sein und 1x DD, darüber hinaus wäre es mir aber egal.
 
finde diese broken keineswegs als in ears. sehen aus als ob man in weltall mit denen will xD
 
Die Vorgänger klangen schon top, die werden wieder klasse sein.
Klein und schmal sind die natürlich nicht.
Aber kein AptX mehr ist schade.

Beim Vorgänger hätte ich mir höchstens etwas mehr Reserven bei der max Lautstärke gewünscht.
Sonst gibts wenig zu jammern.
 
Kein low latency und was ist jetzt mit LC3, ohne ist bt 5.2 für Audio doch sinnlos.
 
Bis jetzt kenn ich nur einen KH mit BT 5.2 LE und LC3. Scheint sich noch nicht durchzusetzen.
 
Es wird sich zwangsweise durchsetzen, weil der codec lizenzfrei sbc ergänzt und ggfls. auch iwann ersetzen wird.
Allerdings benötigt es glaube ich eh android 13 und das Smartphone muss es auch unterstützen.

War klar, dass nun apt-x mit "lossless" kontern will, um sich nicht obsolet zu machen.

Wusste gar nicht, dass 1more auch teuer kann, sieh an, sieh an.

Mit dem soundid habe ich persönlich gute Erfahrungen gemacht, merkwürdigerweise klingen mit dem kh Profil meines gewählten Modells alle andere kh auch besser??
Sonarworks Bezahlmodell ist allerdings fraglich, damals.waren glaube ich 70€ fällig, heute muss man ein Monatsabo abschließen.
Ist soundid mit 1more bereits eingepreist?
 
Zuletzt bearbeitet:
LHDC ist auch Lizenzfrei aber bis auf Xiaomi, Huawei oder One+ siehst es nirgends.

Die Senderseite bei LC3 ist auch noch mau unterwegs. Ich warte auch schon länger, aber das wird wohl noch n Jahr, zwei dauern.

Der Vorgänger hat auch schon 180€ gekostet.

Die verkabelten In- Ear 1More Triple Driver kamen für 120€ und die Quad Driver für 220€ aufm Markt.
Also müssen nicht zwangsweise günstig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja schlechter als apt-x LL wird die Verbreitung kaum werden, lc3 reduziert die Latenz auch nicht, m.M.n. nicht zeitgemäß, aber offenbar besteht da kein Interesse.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dark_Soul
Wird man den Test zur Latenzzeit abwarten müssen, m.E.n. taugt ein eigens implementierter Lowlatency mode nicht viel
 
Klingt interessant, aber ein BA-Treiber macht noch keinen guten Kopfhörer. Jetzt müssen die Treiber noch was können und auch die Abstimmung gelungen sein.
 
Zitat von Suspektan:
m.M.n. nicht zeitgemäß, aber offenbar besteht da kein Interesse.

Im mobilen Einsatz am Handy nutzt man die TWS vor allem für Musik, Podcasts/Hörbücher und Telefonate, da ist eine möglichst geringe Latenz nicht wichtig.

Die kleine Gruppe an Leuten, die ihre Geräte gerne übergreifend an Handy, PC, Konsole, TV nutzen würde, teilt sich noch mal auf in Leute, denen hohe Latenzen gar nicht so sehr auffallen und Leute, die das stört. Die holen sich dann eine geeignete Lösung zusätzlich, z.B. einen Kabelkopfhörer und haken das Thema ab.

Einzig ein paar Leute in Fachforen wie hier machen sich darüber Gedanken ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dark_Soul
@modena.ch
Also wenn ich da mal auf das Ranking von crinacle vertraue, dann haben die besten 1More ein Rating von C-, was leider alles anderes als gut ist. In einem neulichen Video von ihm kam 1More auch nicht gerade mit positiven Worten davon.

Klar, das ist nur eine Meinung und muss nichts heißen. Ich selbst habe mal auf der Canjam einen 1More ausprobiert und war auch alles andere als begeistert.

Zum Vergleich, ich habe aktuell die 7Hz Timeless und finde diese wirklich fantastisch, haben da auch ein Rating von A. Damit sollten sie sich vielleicht messen lassen, wobei der Vergleich schon etwas unfair ist mit kabelgebunden und etwas teurer gegen wireless. Aber, da könnte ich auch meine Earfun Free Pro (2) hernehmen, die kosten ein Drittel der 1More hier und sind nach Anpassung mit dem internen EQ auch wirklich gut, kann man nichts gegen sagen.

Ansonsten gäbe es als gute TWS Alternative die Samsung Galaxy Buds (alle Varianten außer Live), die auch ganz ordentlich sind. Das müsste 1More erst mal schlagen.

Wäre ja toll, wenn die immerhin einen parametrischen EQ in der App anbieten würden, dann kann man sich den Klang noch zurechtbiegen, wenn die Treiber da gut drauf ansprechen.

Aber ich sag ja, ein Multi-Treiber-Setup alleine macht noch keinen guten IEM. Das hat ausgerechnet 1More in der Vergangenheit schon zu genüge bewiesen. Daher bin ich erst mal skeptisch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Der Kabelbinder, Haldi und masked__rider
Zitat von calippo:
Die kleine Gruppe an Leuten, die ihre Geräte gerne übergreifend an Handy, PC, Konsole, TV nutzen würde, teilt sich noch mal auf in Leute, denen hohe Latenzen gar nicht so sehr auffallen und Leute, die das stört. Die holen sich dann eine geeignete Lösung zusätzlich, z.B. einen Kabelkopfhörer und haken das Thema ab
Hab ich ja, aber für Games und Filme auf dem Smartphone wäre eine niedrigere Latenz nach der langen Zeit doch mal angebracht. apt-x LL existiert ja schon lange, kann man mangels Hardware nur kaum nutzen.
Man kann die Latenz egalisieren, aber selbst die 80ms mancher low latency Eigenimplementierungen erscheinen mir unwahrscheinlich hoch.
Die 40ms apt-x LL nehme ich nicht wahr
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: calippo
Für Games mag die Latenz noch ein Problem sein, aber für Videos spielt es keine Rolle mehr, denn die Latenz wird kompensiert, sowohl am Smartphone/Tablet als auch am TV habe ich schon lange keine Asynchronität bei der Nutzung von Bluetooth-Audio mehr gesehen. In der Regel wird das Bild etwas verzögert, sodass es wieder übereinstimmt.
 
Zitat von Marcel55:
TV habe ich schon lange keine Asynchronität bei der Nutzung von Bluetooth-Audio mehr gesehen. In der Regel wird das Bild etwas verzögert, sodass es wieder übereinstimmt.
An meinem LG C9 haben meine Galaxy Buds+ eine hörbare Verzögerung, während sie am Samsung Tablet ohne auffällige Latenz funktionieren. Ich stelle dann am Fire-TV (das ist der einzige Zuspieler) den Versatz händisch ein, im TV Menü habe ich keine derartige Funktion gefunden

Bin mir nicht sicher, ob das am Tablet durch einen proprietären Codec funktioniert, oder ob am Tablet Video automatisch synchronisiert wird.
 
Zitat von Marcel55:
Also wenn ich da mal auf das Ranking von crinacle vertraue, dann haben die besten 1More ein Rating von C-, was leider alles anderes als gut ist. In einem neulichen Video von ihm kam 1More auch nicht gerade mit positiven Worten davon.
Um fair zu sein muss man aber sagen, dass Crin sich nicht um ANC, Pass-Through oder kurz, das generelle Feature-Set kümmert. Selbst Komfort, der mit das Wichtigste an einem IEM sind, kommen bei ihm kurz.

Bei TWS zahlt man aber in erster Linie für das Feature-Set und dessen Ausführung. Sound ist da meist eher zweit-/drittrangig, wenngleich es wie in deiner Aussgae weiter unten beschrieben einige TWS gibt, die tatsächlich gut getuned sind.

Zitat von Marcel55:
Zum Vergleich, ich habe aktuell die 7Hz Timeless und finde diese wirklich fantastisch, haben da auch ein Rating von A. Damit sollten sie sich vielleicht messen lassen, wobei der Vergleich schon etwas unfair ist mit kabelgebunden und etwas teurer gegen wireless. Aber, da könnte ich auch meine Earfun Free Pro (2) hernehmen, die kosten ein Drittel der 1More hier und sind nach Anpassung mit dem internen EQ auch wirklich gut, kann man nichts gegen sagen.
Ich finde den Vergleich von Kabel-Planar zu TWS generell nicht fair: bei ersterem wandert alles Budget des R&D in den Klang (und manchmal auch in den Komfort, gerade beim Timeless aber eher so semi) wohingegen bei letzterem in erster Linie das Feature-Set sowie das R&D dafür bezhalt wird.

Im Alltag wird deswegen selbst ein Olina oder Titan S besser klingen als fast alle 150-200€ TWS, einfach weil dort mehr Budget für den reinen Klang zur verfügung steht als es bei einem TWS würde.

Zitat von Marcel55:
Ansonsten gäbe es als gute TWS Alternative die Samsung Galaxy Buds (alle Varianten außer Live), die auch ganz ordentlich sind. Das müsste 1More erst mal schlagen.
Leider haben zumindest die Buds Pro (bei den anderen kann ich es nicht sagen, da ich sie nicht länger als zum "rein Schnuppern" im Ohr hatte) aber alle das Problem der Ergonomie und schlechten passiven Isolierung: sehr kurzen Auslass vorne und dann haben die noch ne extra "Nase" in der Lippe um zu verhindern, dass man Third-Party-Tips nutzt. Sowas ist echt ein großes "uff" und killt die Buds Pro deswegen eigentlich direkt.

Klar sind die Harman-Style getuned und dass ziemlich kompetent aber wer passiv eine <20dB Isolierung hat und dann noch mit der Einschrenkung bzgl. Komfort/Sitz um die Ecke kommt, der ist eigentlich raus aus dem Rennen "bester TWS".

Plus, HD Codec gibts bei den Buds auch nicht bzw. nur mit Samsung Geräten, genau wie sinvollem EQ, Low-Latency, volle Anpassung der Buds außerhalb des Samsung-Systems...


Zitat von Marcel55:
Wäre ja toll, wenn die immerhin einen parametrischen EQ in der App anbieten würden, dann kann man sich den Klang noch zurechtbiegen, wenn die Treiber da gut drauf ansprechen.

Aber ich sag ja, ein Multi-Treiber-Setup alleine macht noch keinen guten IEM. Das hat ausgerechnet 1More in der Vergangenheit schon zu genüge bewiesen. Daher bin ich erst mal skeptisch.
Selbst mit EQ kann es noch das Problem der Kohärenz geben: wenn der Crossover zwischen den beiden Treibern schlecht gewählt ist oder sich der DD gänzlich unterschiedlich im Crossover-Bereich zum BA anhört, dann hilft EQ absolut nicht. Gutes Beispiel dafür ist Tins letzter "Budger" Versuch mit dem TKZK Wave, der auch auf 1DD+1BA setzt aber eine grauenhafte Kohärenz hat, trotz einigermaßen okayem Tuning.


Grundsätzlich finde ich Hybrid Designs auch in TWS für sinnvoll und würde gerne mehr Versuche damit sehen: BAs haben nun mal einfach mehr "Auflösung" als die meisten DDs und mit nem einigermaßen guten Cross-Over könnten so TWS entstehen, die langfristig so gut klingen wie mittelpreisige Kabel-gebundene IEMs. Kurzfristig aber erwarte ich nicht, dass irgendwer einen TWS bringt, der mit z.B. Titan S, Olina usw. konkurrieren kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Haldi
Zurück
Top