News 2,5-Zoll-HDD von Western Digital mit 160 GB

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.604

Timmäää

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
56
Zwar ist das für den Betrieb der Festplatte irrelevant, aber Western Digital macht optisch ansprechende Verpackungen. Die Daten der Festplatte sind gut, bei mir bleibt die Frage, ob die Festplatte auch NCQ unterstützt.
 

pilli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
261
Fujitsu, Samsung und Seagate liefern entsprechende Platten schon seit geraumer Zeit.

btt: Sowas niedliches als externe Platte zu einem vernünftigen Preis, das wär was für mich...
 
Zuletzt bearbeitet: (syntax)

Luma23

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
44
Würde mich auch interessieren. Sollte man aber erwarten können.
 

MenSch0r

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
15
Na endlich kommen die grösseren Festplatten dazu. Bis jetzt sind immer nur die 60,80,120GB HD von der WD im Verkauf. Wird auch langsam Ziet. Ich hoffe, die sind wie di Vorgänger, und mann kann di einfach über 1 USB anschliesen.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.710
es gibt keinen standard der sich sataI oder sataII nennt
es gibt sata mit dem übertragungsmodus 150gbps und 300gbps, sowie einige features wie hotplug, staggered spin up oder native command queing
die kann der hersteller zusammenwürfeln wie ihm beliebt
 
Zuletzt bearbeitet:

spoin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
456
Serial ATA 1.0 (2002)
Serial ATA wurde von den Firmen APT, Dell, IBM, Intel, Seagate und Maxtor entwickelt. Die Leistungsfähigkeit von SATA 1.0 liegt bei 150 MBit/s. Durch Serial ATA soll die Verbindung zwischen Laufwerken und das Austauschen von Komponenten – unter anderem im laufenden Betrieb – vereinfacht werden.


Serial ATA 2.0 (2005)
Firmen wie Western Digital und Hitachi sowie Seagate vertreiben SATA 2.0 / SATA300-Festplatten bis zu einer Größe von 750 GB. SATA 2.0 wurde Anfang 2005 eingeführt. Der Leistungsdurchsatz von SATA 2.0 liegt bei maximalen 300 MBit/s, also theoretisch doppelt so schnell wie bei der 1. SATA-Generation.

Die Features von SATA2:

NCQ: Native Command Queuing. Mit diesem Standard wird die Verwaltung der Schreib- und Lesevorgänge optimiert und beschleunigt. NCQ muss von Festplatte und Controller unterstützt werden.
eSATA: external SATA für externe Laufwerke, maximale Kabellänge: 2 Meter
Datenrate von 300MBit/s
...
...
...


Ich glaube hier verwechselt man SATA 1.0 und 2.0 mit SATA150 und SATA300.. NCQ gabs bei SATA 1.0 nicht sondern erst ab SATA 2.0 welches 150MBit und 300 MBit Datenübertragungsrate beherrscht.

Die WD360AD/WD740AD/WD1500AD Raptoren sind SATA 2.0 Laufwerke welche NCQ haben aber nur mit 150MBit laufen. Die älteren WD360GD und WD740GD sind SATA 1.0 Laufwerke welche daher auch kein NCQ haben sondern "nur" TCQ..

The “SATA 1.0” and “SATA II” terminology represent a family of specifications, while “SATA 1.5Gb/s” and “SATA 3Gb/s” references indicate products and their supported speeds that were developed under these respective specifications. All products developed under SATA 1.0 have a maximum speed of 1.5Gb/s. Products developed under SATA II can either be 1.5Gb/s or 3Gb/s. In addition, the SATA II specifications are backward compatible
with the SATA 1.0 specification.


SATA II: Extensions to SATA 1.0
· Released in Q4 2002
· Focuses on the immediate needs for the entry server and network storage segments
· Provides definition for base extensions, including:
- Native command queuing
- Enclosure services
- Short backplane signaling
- Staggered spin-up


http://www.sata-io.org/docs/SATA-IO_Backgrounder.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

LanTechnik

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
33
Also, NCQ wird seit dem Intel 925XE Chipsatz mit ICH6R unterstützt. Nachzulesen hier: Klick mich

Der Chipsatz unterstützt nur SATA-I - man möge es auch 1.0, 150 etc. - nennen.

Die Raptoren waren dann vielleicht kein gutes Beispiel, aber es gibt ja noch die gute Alte ST3160827AS von Seagate.

Klick auch hier

Ich möchte nur sagen, NCQ ist kein Exklusiv-Feature von SATA-II (2.0, 300 usw.).

edit
Und beides - Chipsatz und Platte - gab es, da war SATA-II noch lange nicht in Sicht :-)
 

spoin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
456
die seagate 7200.7 mit ncq sind wie die ad-raptoren nach sata 2.0 standart gebaut und haben "nur" die 150 mbit geschwindigkeit da es damals (2005) noch keine 300mbit controller gab. steht auch im seagate pdf drin.

1.2 Native Command Queuing
Native Command Queuing (NCQ) is among the advanced features introduced in the Serial ATA II: Extensions to Serial ATA 1.0 Specification. NCQ is a powerful technology designed to increase performance and endurance by allowing the drive to internally optimize the execution order of workloads. Intelligent reordering of commands within the drive’s internal command queue helps improve performance of queued workloads by minimizing mechanical positioning latencies on the drive.


kann dir nur nochmal dieses dokument vom sata konsortium nahelegen:

http://www.sata-io.org/docs/SATA-IO_Backgrounder.pdf

sowie:

http://www.sata-io.org/namingguidelines.asp

offizieller gehts nicht. ncq nur mit sata 2.0 (150/300mbit).

viele festplatten seit anfang 2005 haben schon sata 2.0, manche mit ncq (z.b. 7200.7), manche ohne, viele mit nur 150 mbit (z.b. 7200.7), einige mit 300mbit welche per jumper auf 150mbit beschränkt sind (maxtor). sata 1.0 platten werden bis auf die ersten gd-raptoren kaum noch hergestellt/verkauft.

der intel-chipsatz beherrscht im übrigen auch sata 2.0 (damit auch ncq), allerdings eben nur mit 150mbit da es zu der zeit noch lange keine 300mbit controller gab. du wirst im intel-dokument nirgends sata 1.0 finden ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

-oSi-

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
12.973
Hehe, die kleinen Dinger werden auch immer größer. :)

Freut mich zu hören...
 

joel-87

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.521
Die Speicherkapazität steigt und steigt, wie lange dauert es wohl noch bis 1 Terabyte in einem Notebook steckt.

Ich frag mich, wann Western Digital mal eine Raptor im 2,5'' Mobil-Format rausbringt (10000 Umdrehungen + 3-4 ms Zugriffszeit). Aber frisst wahrscheinlich dann, viel zu viel Strom.
 
Top