2,53 NW C1 Step. Übertaktung

mR_PiNk

Ensign
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
236
Hi,

habe schon eine ganze Zeit meinen Northwood C1 2,53 @ 3 ghz laufen (Asus P4PE mit 2x Infineon PC333). Dabei war der FSB bei 158 mhz und mit einem Teiler von 4:5 der Ram bei ~200 mhz. Soweit lief es auch noch absolut stable. Doch mehr hat der Ram einfach nicht mitgemacht.
Habe mir jetzt mal überlegt, ich will gucken, wie weit ich mit der CPU denn kommen würde. Also Teiler auf 1:1, somit war der Ram nicht mehr das Problem. Doch jetzt bekomme ich beim Stresstest mit Prime95 n Bluescreen bei 3200 mhz (FSB 168 mhz).
VCore wurde die ganze Zeit noch nicht angerührt (in CPU-Z schwankt Vcore zwischen 1,5 - 1,6); AGP/PCI ist auf 66/33 mhz eingestellt.
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: ISt das schon das Ende der Fahnenstange oder ist das absolut normal, dass ich bei 700 mhz Übertaktung die VCore erhöhen muss? Was kann ich denn mal versuchen?

Thnx für die Hilfe

mrpink

PS: Kühlung Zalman cnps7000A alcu (max Temp 54 C bei 3 ghz @Prime)
 

KraetziChriZ

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.832
Das ist relativ Normal!
3,2GHz für einen 2,5er Northwood ist schon Relativ viel!
Mit ein wenig VCore sollten die 3,4 zu packen sein!

mfg
chris
 

mR_PiNk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
236
Was verstehst du unter wenig? Ich hab bisher ja relativ bedenkenlos übertakten können, da man solang man die vcore ned anrührt nicht viel kaputt machen kann. Wieviel würdest du erhöhen?
 

KraetziChriZ

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.832
Such mal im Forum, dort wirst du eine Menge Themen zu dem Thema finden!
Ich würde in 0,00005 V schritten erhöhen (also das kleinste was es im Bios gibt ne ..)

mfg
chris
 

mR_PiNk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
236
Könnte der Bluescreen auch auf mein Netzteil zurückzuführen sein? Habe ein Noiseblocker 350W NT und immerhin 2 Platten, Sound, Lan, TV-Karte, Dvd-Brenner Radeon 9800pro im System (neben diversen Lüftern)

3,3V 28A
5V 35A
12V 16A

Ist mir gerade so gekommen....
 

win.doof

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
100
Bei der 12V Leitung 16a ist schon nen bissel wenig. Man sagt ja, dass man mindestens ab 20A haben sollte. Erst recht wenn man übertaktet^^
 

mR_PiNk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
236
Versorgt die 12V Leitung denn den P4 ? In der AsusPCProbe kann ich keinen sonderlichen Spannungsabfall beobachten. Und wie gesagt mit 3 Ghz läuft das System ja richtig stabil.
 

r7-Jens

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
108
ja, es versorgt den P4. wegen dem großen Strombedarf der CPU gibt es ja den ATX 2.03-Standard mit dem extra quadratischen Stecker, der noch mit aufs Mainboard gesteckt wird.
 

Benji18

Commodore
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.942
ich hab ein Zalman NT und hab 15Ampere auf der 12V leitung und bin bei 3,2GHZ du kannst die vcore ruhig hochsetzen die faustregel gilt bis 10% verträgt die CPU ohne lebensverkürzung. also in deinem Fall etwa bis 1,7V solte die cpu ohne probs aushalten aber vergiss nicht das dein Asus mombo ne leichte überspannung auf der CPU hat zwischen 0,05-0,08V.
 

devil55

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.181
Zitat von KraetziChriZ:
Such mal im Forum, dort wirst du eine Menge Themen zu dem Thema finden!
Ich würde in 0,00005 V schritten erhöhen (also das kleinste was es im Bios gibt ne ..)

mfg
chris
Interessant, solch kleine Schritte hab ich noch nie gesehen :lol:
Das wären 50nV :freak: Galub kaum das dem Prozessor 50Nanovolt interessieren :evillol:
 

Benji18

Commodore
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.942
Denk auch das da ein paar nullen zuviel sind :)
 
Top