2 Backup HDDs einbauen und auf Raid 1 umstellen

Come2Leo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
40
Mein System läuft momentan auf einer 2TB Platte im Standard Modus. Ich habe noch zwei alten 500GB Platten und habe mir vorgestellt, die 2 einzubauen und im Raid 1 laufen zu lassen. Also als Backup, wo ich meine Daten ablege, die ich nicht verlieren möchte.

Ist dies so möglich? Verliere ich meine Daten auf der Systemplatte? An der Systemplatte muss ich nichts verändern. Würde nur die beiden neuen Platten als RAID1-Verbund laufen lassen.

Mein Board ist ein "Asus P8Z77-V LE Plus".
 

Soulii

Banned
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
478
raid ist KEIN backup !!!

funktionieren würde das klar , jedoch wie gesagt ist ein raid kein backup
 

heavydad

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
483
Wenn Du Meinst Die Daten von Deinem Hauptsystem die Du nicht verlieren möchtest dort zusätzlich als Backup abzulegen. Z.B: durch Synchronisation von 2 Ordnern oder durch Einsatz einer Backupsoftware ist dagegen nichts einzuwenden. Ansonsten gilt wie im vorhergehenden Post ein Raid ist kein Backup. Besser ist aber extern zu sichern.
 

mcmaurice

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
168
raid ist KEIN backup !!!

funktionieren würde das klar , jedoch wie gesagt ist ein raid kein backup
er hat ja auch nicht gesagt, dass das raid ein backup ist. er will vermutlich einfach halt ein doppelt gesichertes backup, wenn eine der beiden alten platten ausfällt bleiben die daten auf der zweiten noch erhalten.

ich habe das bei mir über ein software raid von windows gelöst, so bleibe ich unabhängig von der hardware.
 

Heen

Ambassador
Teammitglied
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.665
Wie man es auch dreht, ein Backup zu spiegeln ist nicht allzu schlau, es sei denn, man hat zu viel Kohle. Bei zwei vorhandenen Platten lieber das Generationsprinzip anwenden.
 

Come2Leo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
40
Nun, dort sollen Daten abgelegt werden, die ich nicht verlieren möchte. Photoalben und Musiksammlung. Dazu würde ich dann noch einmal im Monat den Benutzerordner aus Windows kopieren. Musik usw... .

Wenn eine Platte ausfällt, sind die Daten ja noch auf der anderen Platte gesichert. Ich hatte dies bisher über ein NAS realisiert. Nur beim Z77 Board kann ich ja auf die externe Lösung verzichten. Gründe hierfür wären, die Geschwindigkeit, Lautstärke und Stromverbrauch, die bei der internen Lösung sicher besser wären. Frage war also, ob ich im Bios auf RAID umstellen kann ohne die Daten zu verlieren auf der Systemplatte. Oder ist eine Windowsoftware hier die bessere Lösung (daran hatte ich noch nicht gedacht).

Klar, ist es natürlich sicherer auf eine externe HDD mit USB 3.0 sicherer. Aber nicht komfortabler.

Mir ist übrigens zuletzt im NAS eine der beiden HDDs kaputt gegangen. Und die Daten sind noch da. Das Prinzip hat also funktioniert. Hatte im NAS auch 2 alte Platten verbaut. Könnte auch einfach wieder die defekte Platte austauschen. War zuletzt aber besonders mit der Lautstärke vom 40mm Lüfter im NAS sehr unzufrieden.
Ergänzung ()

Wie man es auch dreht, ein Backup zu spiegeln ist nicht allzu schlau, es sei denn, man hat zu viel Kohle. Bei zwei vorhandenen Platten lieber das Generationsprinzip anwenden.
Es geht hier nicht darum ein Backup zu spiegeln. Sondern nur 2 Platten im RAID1 zu betreiben, auf denen ich Daten unterbringe, die ich so doppelt sichern kann.

Mit zu viel Kohle hat dies nichts zu tun. Die Platten habe ich ja schon. Und ich denke bei Ebay bekomme ich für eine gebrauchte 500GB HDD sicher kaum noch was.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.958
Eine Sicherheitskopie (=Backup) sollte auf einem Medium sein, welches in einem anderen Gehäuse steckt. Damit hast Du nicht das Risiko, dass z.B. das Netzteil die Platten alle zusammen in den Abgrund reißt, wenn vielleicht das Netzteil mal spektakulär abtritt, z.B. durch einen Blitzschlag. Außerdem sollten Backupplatten nicht dauern mitlaufen, einmal weil sie dann schneller altern, denn weil man die Daten sonst leichter versehentlich löscht und wenn man sich eine Schädling wie einen Verschlüsselungsvirus einfängt, dann hat man vom Backup auch nichts mehr.
 

Heen

Ambassador
Teammitglied
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.665
Um dir abschließend helfen zu können wäre es wichtig, zu wissen, wie deine Datensicherung aussieht. Ich las nur von einer 2TB-Platte und 2 500GB-Platten, die die 2TB-Platte sichern sollen.
Dann gilt, die kleinen Platten nicht gespiegelt einbauen, sondern lieber als zwei getrennte externe Backup-Platten unter Verwendung des Generationsprinzips nutzen.

Falls deine Daten gemäß Definition eines Backups bereits durch zusätzliche Platten (die bisher noch keine Erwähnung fanden) gesichert sind, ist es natürlich sehr sinnvoll, die 500er als Raid1 in den Rechner zu bauen, um die hohe Datenverfügbarkeit zu kriegen.
Du kannst dann zusätzlich von dem Raid profitieren, indem du häufig geänderte Dokumente/Projektdaten von der Systemplatte inkrementell auf dem Raid sicherst.

Ich selbst habe auf der Arbeit erst Ende August davon profitiert, als durch hartes Herunterfahren von Windows die Outlook-Archivdatei zerstört wurde und eine Reparatur der Datei mir nur die Mails bis Mai wieder brachte. Glücklicherweise konnte ich eine 2 Std alte Version der Datei wieder herstellen und hatte gar keinen Datenverlust.
 

Come2Leo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
40
Die 2TB SATA3 ist die System und Arbeitsplatte. Das ist die neuste und sicher auch die schnellste. Dann habe ich noch 2 alte 500GB SATA2. Die sicher langsamer sind als die neue. Diese würde ich im RAID1 Modus betreiben. An der 2TB HDD muss eigentlich momentan nichts verändert werden.

Mir geht es hier aber auch nicht um eine Diskussion, was am besten ist. Ich wollte einfach nur Auskunft darüber, wie ich dies technisch über die Hardware (Bios) oder von mir aus auch Software umsetzen kann. Im Bios kann ich ja auf Raid umstellen. Ich bin halt nicht sicher, ob die Daten von der Systemplatte erhalten bleiben. Oder ob es einfach besser ist, das über eine Software in Windows zu machen.
 

Come2Leo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
40
Ich glaube, ich kann das nicht separat einstellen. Aber ich werde es noch mal überprüfen.
 
O

Onkelhitman

Gast
Du musst im Bios auf RAID stellen, und dann ins Raid-Menü gehen und dort nur die 2 Festplatten in ein Raid einbinden. Das sollte wohl sicherlich gehen.

Siehe dein Handbuch:
"4.5.4 Intel®Rapid Storage Technology Option ROM utility
To enter the Intel®Rapid Storage Technology Option ROM utility:
1.Turn on the system.
2.During POST, press <Ctrl> + <I> to display the utility main menu."

Und da stellst du ein, dass deine beiden 500GB in einem Raid-1 laufen, die Einzelplatte lässt du so.
 
Top