2 Monitore, Fenstergrösse bei Programmstart stimmt nicht

Gladiator6

Lt. Commander
Registriert
Aug. 2004
Beiträge
1.244
Hallo

Ich habe hier 2 Monitore (17 und 24 Zoll) unter Win 7 laufen (Nvidia Geforce 7300GT, Modus: Desktop erweitern). Der kleinere Monitor ist als Hauptbildschirm eingestellt. Der grössere Monitor als Zweitmonitor, wo dann zB. Firefox rübergeschoben wird damit das Fenster ständig offen bleibt.

Beim starten von Programmen stimmt häufig die Fenstergrösse nicht, konkret:

-Firefox startet mit der richtigen Fenstergrösse
-Excel startet mit der richtigen Fenstergrösse
-Bei Word ist die Fenstergrösse beim Start zu gross
-Fenster diverser anderer Programme sind auch zu gross.

Ist jetzt nicht überlebenswichtig, nervt allerdings schon wenn man immer manuell oben rechts auf das entsprechende Symbol klicken muss damit das Fenster auf die Displaygrösse angepasst wird.

Hat jemand eine Ahnung woran das liegen könnte? Hoffe habe mich klar ausgedrückt!
 
Das wird wohl daran liegen, wie die Anwendung Ihre Position und Größe speichert.

Excel bspw. speichert in Pixel. Andere Anwendungen könnten aber auch in Prozent des Bildschirms speichern.
 
Nee, wenn Du die Anwendung schließt, dann speichert die Ihre Größe und Position.

Excel und Word nutzen dazu die Registrierung. Wenn Du einen anderen Monitor hast, dann kann das z.B an dessen Auflösung liegen, daß das nicht gleich ist. Es kann aber auch sein, daß die Anwendung beim Multimonitorbetrieb Fehler macht bzw. dafür nicht ausgelegt ist (beispielsweise schließt Du ein Programm und wenn Du es wieder startest, startet die immer auf den ersten Bildschirm).
 
Zurück
Oben