Windows Server 2008 R2 2 Prozesse zu einer Uhrzeit schliessen und zu einer anderen Uhrzeit wieder öffnen

Amargedon

Newbie
Registriert
Feb. 2014
Beiträge
5
Guten tag,
ich habe folgendes Problem:
auf unserem Server 2008 R2 habe ich ein Programm was zwei Prozesse hat.
Ich möchte eine Spiegelung und Online sicherung der Database jeden Abend um 22 Uhr durchführen.
Aber die Sicherung der Database funktioniert nur wenn alle Prozesse geschlossen sind.
Da ich nicht immer der letzte bin der die Firma verlässt möchte ich eine Zeitgesteuerte Prozess beendigung machen, die beide Prozesse um 21:45Uhr schliesst und am nächsten Tag um 02:00Uhr wieder startet.
Ist das möglich und wenn ja wie?
Ich habe so etwas noch nie gemacht wenn es eine möglichkeit gibt bitte ausführlich erklären wie man das macht.
Schonmal Vielen Dank im vorraus.

mfg uwe
 
Im Normalfall läuft eine Datenbank über die Dienste.
Du könntest daher eine Batchdatei erstellen welche den Dienst um 22 Uhr stoppt und um 2 Uhr wieder startet
 
@Amergedon: Du kannst über die Aufgabenplanung solche Dinge erledigen. Vorausgesetzt du weißt mit welchen Kommandos du diese Prozesse beenden kannst.
 
Auch wenn ich hier wieder der Spielverderber bin, aber von jemanden der in ner Firma vor nem Windows 2008 Server sitzt und den "administriert" erwarte ich eigentlich ein bisschen mehr Eigeninitiative.

Sicher kann man nicht alles wissen, aber die Antwort "und wie mach ich das" finde ich schon sehr faul.
 
danke.
ich suche seit 7 tagen in google in allen möglichen Foren nach antworten aber irgendwie egal wo ich bin werde ich abserviert richtig geholfen wird mir auch nicht, hier ist es wohl auch nicht anders.
Ergänzung ()

auserdem habe ich noch nie mit einem server gearbeitet wir haben diesen Server erst seit Januar 2014 und ich kenne mich leider nicht so gut aus alles andere habe ich gemacht alles installiert eingestellt aktive Directory mail server usw. aber in diesem Punkt komme ich leider nicht weiter.
 
Das wird vermutlich damit zu tun haben, dass keiner will, dass Du mit dem taskbasierten Beenden eines Datenbankdienstes eventuell Deine Datenbank zerstörst und hinterher mit dem Finger auf denjenigen zeigst und meckerst er hätte gesagt man soll das so machen.

Ohne es persönlich beleidigend zu meinen:

Ohne irgendeinen Hintergrund um was es sich da genau handelt und ohne vor Ort auf ein solches Konstrukt schauen zu können, kann Dir kein vernünftiger Administrator helfen. Und wenn Du davon keine Ahnung hast, dann besorg Dir Hilfe vor Ort und nicht in einem Forum, das kann Dir da nicht ausreichend weiterhelfen, vor allem nicht mit den dürftigen Angaben.

Grüsse

Gulp
 
das habe ich ja gemacht eine netzwerkfirma war hier hat sich das angeschaut hat ein paar sachen eingestellt und hat am ende gesagt es gibt keine möglichkeit diese 2 prozesse zu beenden und wieder zum laufen zu bringen.
Im Internet habe ich gelesen das es wohl doch möglich ist, aber leider verstehe ich diese ganzen vorgänge nicht so richtig.
Ich probiere auch aus dem Grund nicht einfach rum sondern versuche mir Hilfe zu holen.
Ich bin kein gelernter Administrator, ich bin bis jetzt mit meinem Wissen und mit Foren und Büchern ganz gut gefahren aber in diesem Punkt gibt es nur sehr dürftige Antworten.
Um das ganze an Details an bisschen aufzuwerten.
Wir haben Server 2008 R2, Wir benutzen das Programm Merlin, dieses Programm hat eine SQL Database.
Das Programm Merlin hat einen Prozess und die Database hat einen Prozess.
Ich Snchroniesere alles mit Allway Sync.
Einmal als Spiegelung auf dem Server auf eine andere Platte und als Online Sicherung über Sky drive.
Aber das sichern der Database von Merlin geht nur wenn beide Prozesse beendet sind, um 22 Uhr jeden Tag läuft die Sicherung an aus diesem Grund müssten beide Prozesse um 21:45Uhr geschlossen werden und um 02:00Uhr wieder geöffnet werden.
WEnn du noch Infos brauchst sag bescheid ich versuche soviel zu schreiben wie geht.
Ich will doch nur das man mir hilft und das ich dieses Problem endlich abhacken kann.
Vielen Dank
 
pauschal würde ich mal die Dienstnamen raussuchen und dann über folgenden Kommandozeilenbefehl beenden:

net stop Dienstname

net start Dienstname

würde das Ganze wieder starten. Wie das aber mit Deiner Datenbank läuft, kann Dir hier keiner genau sagen. Falls Deine Datenbank das nicht ab kann, kannst Du diese damit auch in einen inkonsistenten Zustand bringen. Ich persönlich würde hier den Hersteller der Datenbank kontaktieren.

Gruß
Rego
 
Amargedon schrieb:
das habe ich ja gemacht eine netzwerkfirma war hier hat sich das angeschaut hat ein paar sachen eingestellt und hat am ende gesagt es gibt keine möglichkeit diese 2 prozesse zu beenden und wieder zum laufen zu bringen.
Dann war der Dienstleister entweder faul oder inkompetent. Such dir einen anderen.
Im Internet habe ich gelesen das es wohl doch möglich ist, aber leider verstehe ich diese ganzen vorgänge nicht so richtig.
Das ist dein Problem. Es hilft nicht Dinge nur stur abzutippen, du musst verstehen was da passiert und warum. Aber ich will mal nicht so sein.

Taskplanung: http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc766428.aspx
Dienste stoppst du über net stop Dienstname und startest sie über net start Dienstname. Du solltest dir allerdings wirklich gut überlegen, ob du allein die Verantwortung dafür übernehmen willst, dass die Datensicherung sauber läuft und du im Fehlerfall alle Daten wiederherstellen kanst.
 
Vielen Dank für die schnellen Antworten.
das mit der Verantwortung ist mir doch zu heikel ihr habt ja recht.
Ich such mir einen anderen dienstleister der das auf dem Kasten hat, der auch die Verantwortung übernehmen will.
Vielen Dank und schönnen Abend noch.

mfg uwe
 
Zurück
Oben