24 Zoll Monitor mit IPS und mehr als 60hz?

LordReborn

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
138
Hallo,

ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen Monitor und bin dabei auf die 27"er aus Korea gestoßen, die mir prinzipiell recht gut gefallen.
Meine Frage wäre jetzt ob es solche monitore eventuell auch in 24 Zoll gibt, sprich IPS Panal, um die 100-120hz , Full HD und mit verkraftbarem Input lag?
Und falls es in der Richtung gar nichts gibt, was für einen 24 Zoller würdet ihr mir zum surfen, zocken und auch mal die xbox anschließen empfehlen?
Hab schon öfter gesehen, dass der Dell 2412M empfohlen wird, wobei ich nicht weiß wie die Xbox damit klar kommt, hab ich dann oben/unten schwarze Ränder oder wird das Bild gestreckt?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe,
 

lazsniper

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.023
ich erfülle mal das quotengeheule: wann gibts das auch in 2560*1440 und 27 zoll ? nicht-tn und 120 hz ? wird das bald mal was ?
 

Ech0Foxt

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.131
Geben wird es sowas wahrscheinlich bald... aber bis der zu einem vernünftigen Preis in deinem Wohnzimmer steht und die technologie ausgereift ist wird noch ein wenig zeit vergehen
 

lazsniper

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.023

LordReborn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
138
Okay erstmal danke für die Antworten, den Eizo hatte ich so noch nicht auf dem Schirm , werd ich mir aufjedenfall mal angucken.
Wenn ich das ips Panel vernachlässigen würde und die 120hz priorisieren, bleiben vermutlich nur die üblichen Verdächtigen von asus und BenQ so um die 300€ , seh ich das richtig?
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.720
Würde ich auch so sehen. Wenn du Wert auf Geschwindigkeit legst, bist du mit den 3 Varianten wahrscheinlich am besten bedient.

Falls du höhere Auflösung brauchst, kannst du auch den Koreaner nehmen. Allerdings kommt der keines Wegs an die schlierenfreie Darstellung der anderen ran.

Deine Entscheidung was für Dich wichtig ist. Wenn man aber bei schnellen Shootern einmal den Lightboost-Hack oder den Eizo-Turbo Mode live gesehen/erlebt hat, kommst du nicht mehr drumherum. Der Unterschied ist gravierender als der Aufstieg von 60 auf 120Hz.

Für die XBOX ist ein 16:9 Bildschirm sicherlich kein Nachteil.
 

LordReborn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
138
hm hört sich ja schon überzeugend an ;)
Hab ich das richtig in Erinnerung das der Lightboost Hack nur mit einer nVidia Karte funktioniert?
Oder läuft der mittlerweile auch mit AMD?
und wäre der 240hz modus vom eizo damit zu vergleichen oder ist die "TechniK" dafür doch zu verschieden?
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.720
Es sollen auch AMD Karten gehen.

Hier ist ein Video, welches ganz gut zeigt, wie der Lightstrobe-Hack bzw. TurboMode arbeitet.

Der EIZO Turbo-Modus ist nativ im Bildschirm integriert und arbeitet vergleichbar mit dem Lightboost-Hack. Eizo deklariert es nur als Schwarzbild, deswegen auch die 240Hz. Diesen Turbo-Mode kann man komfortabel über das OSD an- bzw. abschalten.

Wenn dich der Preis nicht stört ist das sicherlich die Sorglosvariante. Wichtig ist nur, dass deine GK eine Dual-DVI Ausgang hat. Ohne diesen geht es nicht. Per Displayport ist sicherlich auch eine Option. Bei allen 120HZ Panelen ist das der Fall.

Ich versuche mal zusammenzufassen:

Vorteil ASUS/BENQ:
- geringerer Inputlag
- günstiger ~300€

Nachteil:
- Lightboost-Utility wird gebraucht
- Helligkeit höher als normal, da es ein Hack ist ( ursprünglich war der Modus für Shutterbrillen gedacht, deswegen die höhere Leuchtstärke )



Vorteil Eizo:
- ZeroMotionBlur out of the box , per TurboOption
- kein Tool nötig
- keine erhöhte Helligkeit
- VA-Panel

Nachteil:
- teurer
- geringfüg höherer Inputlag


Wäre was mir so einfällt. Falls ich was vergessen oder verkehrt geschrieben habe, kann mich jemand gern vervollständigen/korrigieren.
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.720
Ne 17" FullHD 120Hz Variante wäre auch nicht verkehrt.
 

LordReborn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
138
okay, erstmal vielen Dank für die Auflistung, hilft aufjedenfall schonmal sehr :)
hab mir die BenQ/Asus Monitore mal näher angesehen.
Weiß jemand zufällig ob man zu dem XL2411T einen guten Test findet? bzw. wie genau der sich von dem XL2420T unterscheidet? AUf den ersten Blick scheint vorallem an der Austattung gespart worden zu sein, aber würde gerne wissen ob das wirklich alles ist ;)
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.720
Meiner Erinnerung nach war der 2411 besser.

Und laut Geizhals hat er ein 1ms Display, der 2420 ein 2ms. Beide können 144Hz / Lightboost.

Also würde ich wenn, natürlich auf den 11er gehen.

Schau mal hier. Es scheint mehrere 2420 Versionen zu geben.

Die Backlight-PWM Geschichte ist noch ein nicht ganz unwichtiger Punkt. Bei einigen Bildschirmen ist die Frequenz zu niedrig, so dass einige es als unangenehm empfinden. Ich gehöre glücklicherweise nicht dazu. Das kannst du nur probieren. Wenn das der Fall ist, musst du eine PWM-freie Version auswählen.
Ergänzung ()

Der 2420T mit 120Hz scheint ein 2ms Panel zu haben, der 2420T mit 144Hz eine 1ms Variante.
 
Zuletzt bearbeitet:

LordReborn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
138
Okay, hatte das auch gesehen, war nur irritiert dass die Ausstattung anscheinen doch gut 80€ ausmacht ;)

Ja das mit dem Backlight PWM konnte ich leider noch nicht testen... werd ich wohl merken wenn ich mal einen davon vor mir stehen hab^^
Die verschiedenen Versionen vom 2420 sind aber wohl in Deutschland nicht verfügbar, zumindestens die TX und TE Version findet geizhals nicht.

Interessant ist eventuell noch der Unterschied zwischen der Z und T Version, die gibts nämlich sowohl beim 2420 also auch beim 2411, die Z sind wohl laut Blur Busters auch PWM frei und haben ne BenQ eigene "Blur Reduction" die wohl auch mit Backlight-Strobes arbeitet. Gibt leider noch keinen Test auf Blur Busters aber hört sich aufjedenfall auch interessant an.
 

rigginho

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
23
Die TE-Version heißt in Europa einfach nur Xl2420T ,die Namensgebung hat sich hier also nicht geändert, du erkennst sie aber an den 144HZ.
Technisch ist sie aber wohl mit dem XL2411er identisch - anderes Gehäuse/keine Fernsteuerung.
 
Zuletzt bearbeitet:

LordReborn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
138
jap, habs auch gerade gesehen, gibt in Deutschland wohl 2 Revisionen, die erste mit 120hz und die zweite mit 144hz und ohne PWM, was dann wohl den tx/te modellen in Amerika entspricht.

Okay, hab auch keine anderen Unterschiede ausmachen können, dann wär der XL2411Z wohl der interessanteste Kandidat was die 120hz Monitore angeht.

Alternative gibts dann wohl nur der Eizo für eine bessere Bildqualität oder halt auf die 120hz verzichten und einen IPS mit möglichst niedrigem Input lag nehmen.
Wobeis da ja einige gibt, denke mal da werd ich um das durchforsten der prad Testberichte nicht drumrum kommen :D
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.720
Sowas finde ich immer relativ theoretisch. Letztlich wirst du es ausprobieren müssen ;)
 
H

Hoot

Gast
Stehe aktuell vor derselben Wahl wie du, wobei mein Limit bei 300€ liegt.

Aktuell so scheint es mir gibt es da wohl nur zwei große Alternativen:
Eizo Foris 2333 vs BenQ XL2411

Der Eizo liefert wohl aufgrund des IPS-Panels das bessere Gesamtpaket, während der BenQ mehr Gamer-monitor ist. Der Eizo hat einen den CRT-Röhren vergleichbaren Inputlag von weniger als 1ms, der BenQ dafür 120/144Hz.

Ich weiß allerdings auch noch nicht so recht, welcher es bei mir werden soll. Auf der einen Seite wäre ein hochwertiges, Shooterfreundlicher Monitor toll, auf der anderen Seite sind 120/144Hz eine andere Welt :(
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.720
Kauf doch zwei. Einen schnellen und ein IPS für alle anderen Dinge.

Der Eizo Foris 2333 ist mit seinen 60Hz und IPS-Panel sicherlich kein schlechter Monitor. Eher ein Allrounder, aber 120Hz und Strobing ist doch eine ganz andere Klasse für Shooter. Und ein CRT-Monitor hat, meines Wissens nach, gar keinen Input-Lag da dort keine Bildverarbeitung erfolgt. Da gibts nur HSYNC/VSYNC und RGB.
 

LordReborn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
138
@ Hoot

Ja den Forris 2333 hatte ich auch noch im Hinterkopf, aber dafür dass er dann "nur" 60hz hat fand ich ihn immer relativ teuer, da sind alternative IPS Monitore mit ähnlich gutem Input lag schon günstiger.

@ Vanilla2001

Wär mir das Geld vollkommen egal, würd ich das vermutlich sogar machen, wobei ich vor einiger Zeit von einer Multi Monitor Lösung Abstand genommen hab, damit ich endlich wieder was Platz auf dem Schreibtisch hab^^
Und nen CRT is mir dann doch zu groß denk ich :D
 
Top