Test 360-Grad-Kameras im Test: Samsung Gear 360 und LG 360 Cam im Vergleich

chineseleper

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
14
Schade, dass ihr nur über die großen Hersteller berichtet, aber nicht über das Berliner Startup Panono, mit dessen Kamera man bereits jetzt schon hochauflösende Panoramen (108MP!!) aufnehmen kann:
https://www.panono.com/explore/featured

Und ein Vergleich mit der Ricoh Theta S fehlt auch, die macht bei einem ähnlich Preis viel bessere Bilder. Noch lange nicht so gut wie Panono, aber schon deutlich besser als LG & Samsung.
 

ToKnight

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
162
Die Bilder aus der Samsung-Cam haben einen so krassen Barrel-Effekt, dass man beim Navigieren im Bild einen 45° Perspektivenwechsel durch macht, der bei der LG-Cam fast gar nicht auftaucht. Das ist total irritierend. Sollte auch erwähnt werden.

Zum Testen: Einfach mal in der Webansicht die Maus genau waagerecht von Bildrand zu Bildrand ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luthredon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
765
Die Bilder aus der Samsung-Cam haben einen so krassen Barrel-Effekt, dass man beim Navigieren im Bild einen 45° Perspektivenwechsel durch macht, der bei der LG-Cam fast gar nicht auftaucht. Das ist total irritierend. Sollte auch erwähnt werden.
Ds stimmt! Allerdings finde ich die 'Bildsprünge' (Stichingfehler?) bei der LG auch krass störend (so ca. in der Mitte des Videos). Das kippelt immer so ein paar Grad in der Horizontalen hin und her. Das stört auch sehr.

Aber ich finde das Testszenario auch ungeeignet, zumindest für diese Kameras. Mit den Dingern freihand, teils schief gehalten durch die Gegend zu laufen, ist sehr suboptimal. Das Ergebnis ist einfach zu grottig :). Also nicht falsch verstehen, nichts gegen den Quick'n Dirty Test, das passt schon als Test. Aber mich würde z.B. interessieren, so eine Kamera in der Mitte eines 'Festraums' (Hochzeit), einer Kneipe, oder über einer Tanzfläche etc. statisch anzubringen. Generell auf einem Stativ in Mitten von Action. Sozusagen als mittiger Beobachter mit Umschaumöglichkeit. Als Actioncam seh ich diese 360-Grad Technik momentan weniger.
 

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
14.317
Da vier VR-Views auf derselben Seite mobile Browser wie Chrome und Safari je nach Leistungsfähigkeit des Smartphones zum Absturz bringen können, haben wir die Anzahl der VR-Views im Artikel nachträglich reduziert.
 

marvi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
311
Habe soetwas noch nicht gesehen bisher. Ich bin wirklich beeindruckt!
Technisch nix neues, aber halt so langsam als "normales Gerät" für Otto Normalverbraucher erschwinglich.
Das erste mal hatte ich sowas 2010 im Netz gesehen:
http://www.cnn.com/interactive/2010/01/world/haiti.360/

Solche 360° Kameras mit nur zwei Objektiven haben aber den Nachteil von starken Verzerrungen, Fischaugenlinse halt. Je mehr Objektive, desto weniger ist das Problem präsent. Die Bublcam war mal ganz interessant, bot aber nur mickrige Quali und ist mittlerweile auch im Konkurs.
Panono ist für Fotos ganz nett, dank 36 Objektiven wenig Verzerrungen, aber viel zu teuer ujnd bietet halt gar kein Video.

Was ich persönlich bei solchen Kameras bisher vermisse, ist die Möglichkeit einer optionalen automatischen Horizontzentrierung, so daß das Bild bei der Wiedergabe automatisch so gedreht wird, das man quasi immer geradeaus guckt. Das wäre ein Killerfeature.
 

Onkelpappe

Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.207
In der Tabelle kommen mir die Megapixel Angaben bei Samsung spanisch vor, wieso sind die pixel im 360 modus sowohl horizontal als auch vertikal mehr als verdoppelt? Das wäre doch eine Vervielfachung der Auflösung bei verdoppelter sensorfläche. Kann Samsung Zauber?
 

Sanco

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.113
Die Unterschiede zwischen den beiden sind in meinen Augen gewaltig.
Die LG Cam liefert ein deutlich! schärferes Bild ab.
 

Grillwetter

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
814
Helft mir mal bitte auf die Sprünge:

360 Grad Videos scheinen mindestens 3x so gut zu sein wie 120 Grad Videos, oder was?

Ernsthaft, wofür ist das Bildmaterial gut?
Es sieht schrecklich aus, vom Beatrachten bekommt man Kopfschmerzen.

Ist das Innovation zum Selbstzweck, oder übersehe ich da etwas?
Nichtmal als Überwachungskamera kann ich mir aufgrund der grausigen Ergebnisse einen Nutzen vorstellen.
Wofür um Himmels Willen ist sowas gut?
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.416
Ernsthaft, wofür ist das Bildmaterial gut?
Nicht für dich, wenn du nicht mal annähernd einen Einsatzzweck vorstellen kannst.
Mir fallen gleich viele Möglichkeiten ein und sobald solche Kameras weiterentwickelt sind und das Bild besser und schärfer darstellen können, wäre es auch eine Option für mich.

Einsatzzwecke die mir auf die Schnelle einfallen:
- Dashcam Ersatz, man weiß nie, wo ein Unfall geschehen kann
- Überwachungskamera einfach absolut überall einsetzbar, Läden, Baustellen, Zuhause, Polizeistreife, usw.
- Flugzeug, mit passender Software sogar als Warnsystem nutzbar
- Sport, ob zum Spaß oder professionell, super zum Auswerten
- Feuerwehr, Rettungsdienst, Bundeswehr, etc. ob es im Einsatz ist oder Übungen im Inland, so könnte ein Ausbilder alle um sich herum anschließend auswerten
- Feiern, Geburtstag, Hochzeitstag, was auch immer... man kann mit einer normalen Kamera niemals alles auffangen was "interessant" ist oder man in Zukunft gerne sehen möchte
- virtuelle Präsenz, egal ob in einer Konferenz, wenn man nicht vor Ort sein kann oder Schule wenn man Krank ist oder einfach aufgrund einer Behinderung nicht raus kann oder will... Museen kann man damit auch besuchen, besonders wenn diese in einem anderen Land sind

Du kannst doch nicht wirklich so einfallslos sein?
Dass man diese ganzen Sachen erst, wie ich bereits geschrieben habe, mit besser entwickelten Geräten und Software wirklich gut realisieren kann, ist selbstverständlich (hoffentlich).

VR Headsets und/oder VR Aufnahmen/360° Aufnahmen sind aktuell noch im Entwicklungsstadium. Jedenfalls für meine Ansichten. Die Auflösung ist noch zu schlecht, das Bild noch zu verzerrt, die Software und Hardware, welche bspw. das Wackeln korrigiert, quasi noch gar nicht vorhanden und die Lags jenseits von Gut und Böse.
Deshalb ist es für mich noch im Entwicklungsstadium, auch wenn es bereits gewerblich vertrieben wird und die Kunden die "Alpha-Tester" spielen / spielen wollen.
Ich denke, vor 2020 wird das alles für mich noch in keinem Szenario in Frage kommen.
 

bestgrafix

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
67
Ich frag mich auch , warum es kein Vergleich zur Theta S gibt, die gibts schon seit November. Zudem finde ich die Bilder der LG und Samsung schlechter als von der Theta S.

lg
 

Grillwetter

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
814
Nagut, ich hab mir grad ein paar 360 Videos auf Youtube angeguckt, ua ein Dash-Cam video und eins im Zimmermitte auf Stativ.

Ok, ich denke wir können Schlussfolgern, dass dieses Computer-base Test-Video der absolute Dreck ist.
Schlechter gehts nicht. Wenn ich ein Produkt/Unternehmen hassen würde und ein negatives Review anfertigen wollte, dann so.
 

S.Kara

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.673
Also ich finde auch dass die Aufnahmen ungenügend sind.
Nicht nur die Videos, auch die Fotos sind unter aller sau.
 

dnaxx

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
55
Könnt ihr ein paar Testvideos (volle Auflösung und beste Qualitätseinstellung) mal als Direkt-Download hochladen? Gerade bei 360° Videos zerstört die YouTube-Komprimierung ziemlich viel.

Ist es außerdem möglich, die Rohvideos/Bilder selber zu stitchen (z.B. mit Kolor Autopano Video)?
 

Slave.of.Pain

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
271
Ernsthaft, wofür ist das Bildmaterial gut?
Es sieht schrecklich aus, vom Beatrachten bekommt man Kopfschmerzen.
Das frage ich mich auch.
Wie man für sowas Geld ausgeben kann. Schämen sich die namenhaften Hersteller denn nicht selbst? Selbst bei den 4k Auflösungen ist die Qualität immer noch grausig. Man könnte meinen, da wurden zwei 360p Webcams zusammengeklebt...

Nicht für dich, wenn du nicht mal annähernd einen Einsatzzweck vorstellen kannst.
Ich glaube seine Frage bezog sich auf die Qualität. Was man mit so einem schlechten Bildmaterial anfangen soll...
 
Zuletzt bearbeitet:

dnaxx

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
55
Das frage ich mich auch.
Wie man für sowas Geld ausgeben kann. Schämen sich die namenhaften Hersteller denn nicht selbst? Selbst bei den 4k Auflösungen ist die Qualität immer noch grausig. Man könnte meinen, da wurden zwei 360p Webcams zusammengeklebt...


Ich glaube seine Frage bezog sich auf die Qualität. Was man mit so einem schlechten Bildmaterial anfangen soll...
Generell ist die Qualität bei 360° Videos erst ab 8K "gut" (aber für 8K braucht man einen schnellen Rechner zum Abspielen). Zusätzlich zerstört YouTube extremst die Qualität von 360° Videos.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.416
Nagut, ich hab mir grad ein paar 360 Videos auf Youtube angeguckt, ua ein Dash-Cam video und eins im Zimmermitte auf Stativ.

Ok, ich denke wir können Schlussfolgern, dass dieses Computer-base Test-Video der absolute Dreck ist.
Schlechter gehts nicht. Wenn ich ein Produkt/Unternehmen hassen würde und ein negatives Review anfertigen wollte, dann so.
Da bin ich deiner Meinung.
Es wird hier quasi als "sinnloses Spielzeug" dargestellt.


Ich denke für Kameras sollte man spezielle andere Foren / Seiten besuchen, die sich damit befassen. ComputerBase schreibt eben nur ganz allgemein und meist auch nur das, was die vielen anderen Seiten auch schreiben.

Aber ich habe schon immer gesagt, dass man für besondere Interessen die richtigen Foren aufsuchen muss.
Entweder man kann eine Sache sehr gut oder viele Sachen gar nicht bis mittelmäßig und ComputerBase hat sich nunmal auf nichts spezialisiert.
Bestimmte Themen besuche ich hier schon seit Jahren nicht mehr, weil zum Einen die Fachleute dafür fehlen und zum Anderen auf die News darüber reine Werbung sind und keine News.
Nebenbei kann man bei bestimmten Produkten bereits im Voraus sagen, wie die Meinung bestimmter "Redakteure" ausfallen.
 
Top