6600GT sinnvoll?

Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
10
#1
Hallo. Ist mein erster Post in diesem Board, also habt Nachsicht :)

Und da kommt auch schon meine Frage:
Ist es sinnvoll eine 6600GT in folgendes System reinzusetzen :confused:

Athlon XP 2200+ Thoroughbred-B
Syntax V266A (VIA KT266A Chipsatz) [wenn ich aufrüste, kommt ein MSI K7N2 Delta2-LSR rein]
256Mb DDR-Ram 333Mhz @ 266Mhz (durch das Board :() [wenn ich aufrüste, bekomm ich noch einen 256Mb DDR-Ram 333Mhz dazu]
HIS Excalibur Radeon 9500 non Pro 128Mb
300W Netzteil (no Name): +3.3V 20A ; +5V 25A ; +12V 13A
20 GB Festplatte [wenn ich aufrüste, bekomm ich eine 40GB dazu]
CD-Brenner


Grafikkarte soll ne MSI NX6600GT-VTD128 (AGP) werden :)


Nun ma alle Fragen die ich habe:
Wie stark wird die Graka durch die CPU gebremst?
Reicht das Netzteil für die Komponenten nach dem Aufrüsten?
Wie groß ist der Unterschied zwischen meinem jetzigen Board und dem MSI?
Oder soll ich doch lieber einen Athlon 64 3000+ (Winchester) + Board + (evtl Netzteil) kaufen?


Mein Vater würde maximal 300 Euro für mich ausgeben.



Falls irgendeine Angabe fehlt, sagt es mir :)
Ich werd es dann editieren!


Ich danke schonma für eure Hilfe :)
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
#2
Athlon XP 2200+ Thoroughbred-B
Syntax V266A (VIA KT266A Chipsatz) [wenn ich aufrüste, kommt ein MSI K7N2 Delta2-LSR rein]
256Mb DDR-Ram 333Mhz @ 266Mhz (durch das Board :() [wenn ich aufrüste, bekomm ich noch einen 256Mb DDR-Ram 333Mhz dazu]
HIS Excalibur Radeon 9500 non Pro 128Mb
300W Netzteil (no Name): +3.3V 20A ; +5V 25A ; +12V 13A
20 GB Festplatte [wenn ich aufrüste, bekomm ich eine 40GB dazu]
CD-Brenner


Grafikkarte soll ne MSI NX6600GT-VTD128 (AGP) werden :)


Nun ma alle Fragen die ich habe:
Wie stark wird die Graka durch die CPU gebremst?
Reicht das Netzteil für die Komponenten nach dem Aufrüsten?
Wie groß ist der Unterschied zwischen meinem jetzigen Board und dem MSI?
Oder soll ich doch lieber einen Athlon 64 3000+ (Winchester) + Board + (evtl Netzteil) kaufen?


Mein Vater würde maximal 300 Euro für mich ausgeben.
Willkommen auf computerbase! :schluck:

Also als erstes sage ich mal das die geforce 6600 Gt nicht starten würde bei nur 300W.
die Cpu bremst schon mit dem alten Motherboard mit dem MSI und Dualchannel (Wenn du das zweite Modul hast) verbessert sich das einbisschen - Ich würde dir aber raten den XP 3000+ mit FSB333 zu bedenken. (Kostet 125 Euro etwa)

Das mit dem Winchester 3000+ auf einem Sockel 939 mit neuem Netzteil wäre das beste!
Damit bist du zukunftssicher dank 64bit und die Leistung ist gewaltig bei Games
 

Sachsenfunker

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
10
#4
Wie würde sich der AMD 64 3000+ (Winchester) mit nem einigermaßen ordentlich Board auf die Radeon 9500 non Pro auswirken? Steigt die Leistung der Karte dadurch deutlich oder bringt es mir mehr ne neue Graka+Mobo+Netzteil zu kaufen?
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
#5
Mit einem winchester 3000+ mit 512 MB RAM und 9500 non pro wirst du bei normlaen Auflösungen (1024) ohen AF und AA kaum Ruckelorgien haben. Für die meisten würde es ausreichen

Du weisst es schon das viele 9500 non pro Karten ein riesiges übertaktungspotenzial haben? Pixelpipelines freischalten? viele haben es geschafft die Karte auf über 9700pro niveau laufen zu lassen schau dir hier mal alle drei Teile an
 

Sachsenfunker

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
10
#6
Hab ich schon versucht, hat bei mir allerdings nicht gefunzt (Pixelfehler) :(
Welches Netzteil könntet ihr mir dann empfehlen?
Und ist das S939 Asus A8V Deluxe K8T800 Pro für 99,90 Euro in Ordnung?

Noch was:
Geht viel Perfomance verloren, wenn man 2*256Mb DDR 333Mhz in das Asus Board mit dem AMD 64 3000+ anstatt 2*400Mhz Speicher einbaut?
 

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.128
#7
Das Netzteil würde ich ersteinmal mit einer neuen Karte ausprobieren, bevor ich mir direkt ein neues kaufe. Viele 250W NT können noch einwandfrei eine Geforce 6800GT mit Strom versorgen.
Ich würde den Kauf der Geforce 6600GT nur für sehr bedingt als sinnvoll ansehen, da die GPU einfach viel zu langsam ist.

Ich würde selber noch etwas Geld drauflegen und mir dann eine neue CPU plus Speicher kaufen. Bei der Grafikkarte kannst du vielleicht einen Mod machen, dass sie mit beiden Qauds ixelprozessoren funktioniert.
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
#8
Der Speicherdurchsatz ist halt geringer - statt 3200Mb/s (Im Dualchannel verdoppelt sich das, also 6400Mb/s)
Bei DDR333 hat man 2700mb/s (Also 5400mb/s)

Das Asus ist nicht schlecht - aber vielleicht bedenkst du das es für 127 ein ASUS A8V-E Deluxe gibt geizhals
Das hat genau den selben chipsatz wie das andere ASUS A8V nur bietet es dank der neuen soutbridge PCI-E

Das ist zukunfstsicher und für PCI-E gibt es viel blligere 6600GT / zum Beispiel für 175 Euro! geizhals

Aber deine AGP Radeon kannst du damit nicht betreiben!


@Mechwollier
Das soll mal einer verstehen? Soll er sich jetzt ne 6800 ultra kaufen denn da ist die GPU schnell genug?
Ich würde den Kauf der Geforce 6600GT nur für sehr bedingt als sinnvoll ansehen, da die GPU einfach viel zu langsam ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
#10
Die Be quite! Netzeile sprechen für sich -sie sind halt sehr sehr leise. Die Leistung wird reichen für 3000+ mit 6600 Gt und paar Laufwerke!

Man kann die Be quite! Netzteile nur empfehlen
 

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.128
#11
Zitat von crux2003:
@Mechwollier
Das soll mal einer verstehen? Soll er sich jetzt ne 6800 ultra kaufen denn da ist die GPU schnell genug?
Sorry, hab mich verschrieben:(
Richtig soll es natürlich so heißen:

Ich würde den Kauf der Geforce 6600GT nur für sehr bedingt als sinnvoll ansehen, da die CPU einfach viel zu langsam ist.
 

Sachsenfunker

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
10
#12
Wäre das so in Ordnung?

AMD 64 3000+ (Winchester) boxed
S939 Asus A8V Deluxe K8T800 Pro
Netzteil 400W be quiet! BQT S1.3 2Lüft.

Summe: 297,86 Euro
ohne Porto und Verpackung ;)
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
#14
Kannst da ruhig zugreifen und später für wahrscheinlich unter 200 Euro eine 6600GT AGP holen!
PS: Der Speicher muss aber auch noch verdoppelt werden (256 MB reichen heute garantiert nicht aus)
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
#16
So stark ist das nicht- du kannst da noch etwas rausholen mit übertakten- denn der Athlon kann den DDR333 nicht mit 333mhz takten
beim 3000+ mit 1800 muss er ihn mit 328 mhz takten

5 Mhz kannst du dann mindestens noch drauf tuen und dann läuft der Athlon mit 1845 Mhz und dein Speicher mit 333Mhz
Vielleicht kann dein DDR333 noch mehr :rolleyes:
 

Sachsenfunker

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
10
#17
Wäre das auch noch in Ordnung?

380W Tagan SATA/ATX TG380-U13
Leistung (Watt): 380Watt
Lüfter (Größe/Anzahl/Lautstärke): 1x80mm/1x90mm/28dB(A)
Strom-Anschlüsse (Anzahl/Art): 1xATX/1xP4 12V/2xFloppy/8xGeräte/2xS-ATA
Bauform: ATX
Ausgang +3,3V (A): 28A
Ausgang +5V (A): 37A
Ausgang -5V (A): 0.8A
Ausgang +5V SB (A): 2.5A
Ausgang +12V (A): 22A
Ausgang -12V (A): 1A


weitere Informationen
Besonderheiten: Tagan Silence Control Tehnologie
Prüfzeichen: CE; CB

Ist billiger, hab aber gehört ist auch nicht schlecht :)
Reicht das dann, wenn ich in absehbarer Zeit ne 6600GT AGP einpflanze?
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
#19
Um wieviel wäre es billiger als das be quiet?
 

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.128
#20
Zitat von Dennis_1:
Dann sollten es aber auch DDR400 sein und nicht die DDR333. Die bremsen die CPU nur unnötig aus.
Speicherbandbreite interessiert den Athlon64 kaum, schon gar nicht bei einem DC Interface. Du verschenkst wenn es hoch kommt 0-2%, das ist wohl zu verschmerzen.
Das Tagan reicht 100 mal und ist gut.
 
Top