Abluftwärmepumpe und die WaKü

JohnDoe1982

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.527
Ich betreib zuhause eine abluftwärmepumpe zum heizen des Hauses und zum erzeugen von brauchwasser.
Endprodukt ist sehr kalte Luft bis -19grad.

Wie schaff ich es am besten die wakü zu intrigieren?
Was gibt es zubeachten?
 

jud4s

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.130
am besten gar nicht. oder wo kommt die "abluft" denn raus? wahrscheinlich nicht im zimmer wo der pc steht.
zu beachten - kondenswasser eventuell.
 

And.!

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.858
Auf jeden Fall sollte sich ein zweiter Kreislauf mit Alkohol/Öl/Wasser+Frostschutz um den Wärmetransport zum Radiator der Abluftwärmepumpe kümmern. Diesen Kreislauf musst du dann irgendwie mit deinem eigentlichen Kreislauf im PC koppeln. Dazu nimmst du je nach Leistung, die du übertragen willst einen entsprechenden Wärmetauscher. Und um auf Nummer sicher zu gehen, nimmst du noch ein Thermostat, das je nach Temperatur des Hauptkreislaufs die Pumpe des externen Kreislaufs ein- bzw. ausschaltet, damit der Hauptkreislauf nicht unterkühlt wird. Ich würde empfehlen den Hauptkreislauf nicht unter Umgebungstemperatur zu kühlen, damit es nicht zu Kondenswasserbildung (im PC) kommt. Willst du allerdings mehr Leistung, lässt du deinen Hauptkreislauf auf knapp über 0°C kühlen, damit dieser nicht gefriert.
 

Seehawk

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
865
:) abgesehen vom nutzen dürfte Kondenswasser dein größtes Problem sein.
 

DJS89

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
30
Moin,

bei den niedrigen Temperaturen auf jedem Fall Frostschutz hinzufügen. Dann laufen PC und Wärmepumpe (WP) nicht immer gleichzeitig, also muss man auch die Kühlung sicherstellen wenn die WP nicht läuft. Entweder zusätzlicher Wärmetauscher, oder der Wärmetauscher im Abluftrohr der WP kühlt ausreichend wenn diese nicht läuft.
Schlussendlich ist die Frage, ob der Aufwand den Nutzen rechtfertigt. Wenn ich mir hier im Forum Temperaturen und Lautstärke mancher WaKü Systeme anschaue bezweifle ich das etwas.

weil es hier schon öfter angesprochen wurde:
Kondenswasser fällt bei 20°C und 50% Luftfeuchte bei um die 8°C aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mc_Ferry

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.177
Großen radi dahin hängen und freuen^^

Ne mal ernsthaft, je nachdem wie kalt das wasser wirklich wird sollte da genug g48 (oder ähnliches) im dest wasser drinne sein damit es nicht einfriert.

Das größte problem wird aber sein, dass sich mit ziemlicher wahrscheinlichkeit kondenswasser bei dir im gehäuse bildet und das macht die ganze angelegenheit so unverschähmt kompliziert.

Das bedeuted nämlich das komplette mobo und graka (natürlich nur wenn die mitgekühlt wird) "abgedichtet" werden müssen. Das macht man mit spezillen matten oder Knete.

Für ne kleine benchsession wärs halt schon mal interessant aber 24/7 betrieb wird sich ehr schwirig gestalten.

Denn für den alltagsbetrieb birgt selbst das isolieren noch gewisse risiken da sich gerade bei hoher luftfeutigkeit das kondenswasser auch auf andere teile rechners absetzen könnte. Von daher wär räumlich getrennter aufbau des pcs zwingend notwendig und die luftfeuchtigkeit im gehäuse müsste künstlich niedrig gehalten werden.

Also alles im allem ne nette idee aber doch ehr ne recht komplizierte geschichte^^

mfg Ferry
 

JohnDoe1982

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.527
Awp steht im hwr, die Idee war nen kleinen radi im Abluftrohr und durch Leitungen und einer länglichen kupferplatte die am radi(pc) angebracht wird den Kontakt herzustellen.
Der pc steht Arbeitszimmer, der einfache Weg wäre 3,5m.
Unisoliert und durch den kleinen radi sollte es ein gutes Delta geben.

Hauptgrund ist die momentane radifläche zu Gunsten der Geräuschinimierung nicht zu vergrößern.
 

DJS89

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
30
Also gerade wenn man die Sache leiser machen möchte hilft es doch die Fläche zu vergrößern und die Lüfter langsamer laufen zu lassen. Oder hab ich was falsch verstanden?
Und als Wärmetauscher sollen Kupferplatten dienen, die sowohl an den Radi, als auch an den Abluftkanal der Wärmepumpe sollen?
 

JohnDoe1982

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.527
Nein ein 180 radi im Kanal von da aus zum pcradi(Nova)
Am radi selber eine kupferplatte mit Kanal quasi wie ein spawakühler in groß von außen dran
Die Kontaktfläche würde ca 50x360 mm betragen.

Es geht ums basteln selber, nen weigern radi zu intrigieren wäre kein Problem aber zu einfach.
 

timosu

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
25
kauf dir nen mora3 oder sowas und stell den in die ecke mit 4x180er ... deine idee ganz oben erzeugt kondenwasser und gibt deiner hw den tot :-D selbst wenn du den radi mit dieser kalten luft befeuerst läufst du gefahr
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.570
Den aus dem Link von miko würde ich nicht nutzen, da die Kühlleistung nur durch die Abschaltung der Pumpe für das kalte Wasser geregelt werden kann - kommt natürlich draf an, wie kalt das Wasser wirklich ist wenn es am PC ankommt.

Sicherer und eifache zu regeln wäre eine Lösung mit zwei Radis und Lüftern - Lüfter können dabei sehr langsam laufen und notfalls auch einfach abschalten - im PC Gehäuse würde ich die Radis trotzdem nicht plazieren.
 
Top