News Absage: Trotz iPad-Apps auf macOS keine Netflix-App geplant

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.980

Zespire

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
668
Da verpassen die Apple User nicht viel die App ist eh von Vorne bis Hinten totaler Müll und ich wüsste keinen einzigen Grund weshalb man die einem Browser vorziehen sollte.
 

DasBrichTicket

Bisher: Rumpel-Stieleis
Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
35
Das ist doch klar. Es ist doch offensichtlich, dass Apple ihre eigene Vertriebsplattform für Video nutzen möchte. Rein in den Markt, und raus mit Netflix aus dem Ökosystem.
 

Kalsarikännit

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
782
die Netflix-iPad-App auf dem Mac ist sowas von sinnlos...solange es im Browser noch läuft ist doch alles top.
 

Leitzz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
124
Da verpassen die Apple User nicht viel die App ist eh von Vorne bis Hinten totaler Müll und ich wüsste keinen einzigen Grund weshalb man die einem Browser vorziehen sollte.
Also ich bevorzuge die App jederzeit dem Browser. Sie ist minimalistisch und macht genau das, was sie soll. Die Bewegungen sind smoother und das UI schaut schöner aus. Auch kriege ich wesentlich mehr Auswahl angezeigt (App zeigt mir 9 verschiedene Inhalte in einer Reihe an, Browser nur 5 - bei einer 2560x1440 Auflösung). Auch sehe ich keine Funktion Inhalte herunterzuladen.

Spotify könnte ich auch im Browser nutzen... Mir gefällt eine native App dafür jedoch einfach besser.
 

Spassmuskel

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
835
Da verpassen die Apple User nicht viel die App ist eh von Vorne bis Hinten totaler Müll und ich wüsste keinen einzigen Grund weshalb man die einem Browser vorziehen sollte.
Dir nicht, mir schon: 5.1 (DD+) Ton. Mein PC ist am TV und dem Heimkinosystem angeschlossen...
Wenn du ein Macbook hast, ist es bspw. praktisch Serien herunterzuladen.
 

Zespire

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
668
@Leitzz
Und im Browser kannst du einfach auf die Kategorie klicken und es werden dir nicht nur 9 Kacheln angezeigt an sondern die gesamte Kategorie.
 

TheDev

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
240
Soweit ich weiß ist Netflix keine native (Swift, ObjC, UIKit) iOS-App, sondern baut auf HTML auf. Damit ergibt es für Netflix null Sinn, die App mit Catalyst zu portieren - das ist für native UIKit Apps gedacht. Um Hybridapps auf macOS zu bringen gibt es schon lange genug Möglichkeiten, somit ändert sich an der Situation für Netflix nichts.

Außerdem zwingt Catalyst noch lange nicht zum Mac App Store - Download über Webseite geht auch (macOS ist zum Glück nicht iOS). Somit sind die 30% garantiert nicht der Grund, da einfach zu umgehen.
 

Cowpower

Ensign
Dabei seit
März 2015
Beiträge
160
Gerade in Unterstützung von höhern Auflösungen HDR bzw. Dolby Vsion und Dolby Atmos hat man leider im Browser nicht und in der App schon (Außer Edge bei Windows). Ich verstehe das nicht, warum Netflix ein bisschen Geld in die Hand nimmt um das beste Erlebnis für eine ganze Reihe von Nutzern auszusperren. So macht man doch seine Kunden nicht glücklich
 

ToTom

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
123
Die müssen 30% ihres Umsatzes für alle Kunden, die über den Apple store bezahlen, abgeben. Damit geht es schon von Apple aus, denn bei 0% gäbe es garantiert eine App.
Wenn man keine Ahnung hat einfach Mal Apple bashen...
Netflix muss ja keine Funktion zum Abschluss eines Abos in der App anbieten. Soweit ich weiß gibt es die Option in der iPhone/iPad App auch nicht.
Und zur Information: Google und Microsoft verlangen den gleichen 30% Cut in ihrem Store.

Zurück zum Thema: Das Fehlen der App könnte auch daran liegen dass die Funktion von Seiten Apple noch nicht so rund läuft und man erst einmal abwarten will. Außerdem wäre die Nutzerzahl wahrscheinlich Recht gering.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.331
Wenn man keine Ahnung hat einfach Mal Apple bashen...
Netflix muss ja keine Funktion zum Abschluss eines Abos in der App anbieten. Soweit ich weiß gibt es die Option in der iPhone/iPad App auch nicht.
Und zur Information: Google und Microsoft verlangen den gleichen 30% Cut in ihrem Store
Ich bashe also Apple, wenn ich sage, wie die Zustände sind. :)
Es muss nicht heute der Fall sein, aber wenn man sich an Apple bindet, hat Apple alles in der Hand. Die können jederzeit die Nutzungsbedingungen ändern und kommerzielle Angebote aussperren, die nicht auch über ihre App bezahlbar sind. Man entmachtet sich nicht selbst.
 

Hansbrel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
361
Es ist aber Netflix' Entscheidung aus dem Mac AppStore fernzubleiben, nicht Apples.
verstehe ich auch nicht. Das ist wohl eher ein Zwist zwischen den beiden. früher oder später wird es sie eh geben.
Ergänzung ()

Die müssen 30% ihres Umsatzes für alle Kunden, die über den Apple store bezahlen, abgeben. Damit geht es schon von Apple aus, denn bei 0% gäbe es garantiert eine App.
bin zwar nicht 100% im Bilde, aber auf dem mac gibt es ja wohl noch immer die Möglichkeit via dmg zu installieren ?? Und dann muss man sicher nicht zahlen.
Ergänzung ()

30% sind happig. Ist aber eine Leistung. Auch wenn Apple, aber wie sehr richtig hervorgehoben die anderen auch Gebühren nehmen, davon profitiert, dass es viele Programme gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.331
bin zwar nicht 100% im Bilde, aber auf dem mac gibt es ja wohl noch immer die Möglichkeit via dmg zu installieren ??
Da Apple den AppStore auf den Mac bringt, scheint irgendjemand bei denen darauf gekommen zu sein, dass der Handy Markt gesättigt ist, man aber am Mac noch 30% kriegen kann. 30% von allen Adobe Abos wäre nicht schlecht. Wenn es halbwegs läuft, wird alles außer dem store blockiert und Tim Apple ;) verkauft es als neues Feature.
 

Sabrina2000

Ensign
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
189

Helge01

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.625
In Browser gibt es keine Offline Funktion, um vorab Filme zu laden. Ich war mal längere Zeit in der Woche ohne Internet, da kannste dann den Browser knicken. Ich wäre froh gewesen, wenn es für MacOS eine Netflix App gegeben hätte.
 
Top