Notiz Acer: Notebook Swift 3 Pro mit LTE-Modem ab Werk

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.488
#1
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.795
#2
Deutlich mehr Notebooks sollten Mobilfunkmodems verbaut haben, besonders im Ultrabook Segment.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.057
#3
Warum? Das ist doch dank Smartphones und Tethering heute kein Problem mehr. Dazu kommt in Hotels hat man heute idR WLAN also brauch man auch da nicht mehr wirklich Mobilfunk im NB.

Der einzige Vorteil den ich erkennen kann ist wenn der Rechner mal geklaut werden würde, könnte man ihn einfacher aufspüren.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.392
#5
Schade, gerade für das Acer Swift und Spin hätte ich mir mobile Ryzen gewünscht.
Kann ich nur zustimmen. Habe vor wenigen Monaten das Swift 3 mit i3 gekauft. Hab aber als erstes nach Ryzen-Systeme Ausschau gehalten. Aber du hast einfach nirgends eins gefunden. In jedem Laden standen nur Intel-Geräte. Aber man muss sagen: Für um die 500 Euro ist das Swift auf jeden Fall ein ordentliches Gerät. Gut verarbeitetes Alugehäuse, "aussreichendes" Display und sonst für den Alltag aussreichende Leistung bei leisem Betrieb.
 

Karl S.

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
92
#6
Kann ich nur zustimmen. Habe vor wenigen Monaten das Swift 3 mit i3 gekauft. Hab aber als erstes nach Ryzen-Systeme Ausschau gehalten. Aber du hast einfach nirgends eins gefunden. In jedem Laden standen nur Intel-Geräte. Aber man muss sagen: Für um die 500 Euro ist das Swift auf jeden Fall ein ordentliches Gerät. Gut verarbeitetes Alugehäuse, "aussreichendes" Display und sonst für den Alltag aussreichende Leistung bei leisem Betrieb.
Die Swift Serie bietet auf jeden Fall ein tolles Preis Leistungsverhältnis. Meine Freundin ist von ihrem auch total begeistert.
Und mit Ryzen zusammen wären die noch toller geworden bzw. meiner Meinung nach. (:
 
Top