Akkulaufzeit Google Pixel 3

Crowbar

Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.064
Notebookcheck vermeldet unter 8 h im Wlan-/Surf-Modus. Das liegt unglaubliche 4 Stunden unter dem Wert, den sie damals für mein aktuelles Handy gemessen haben. Das allerdings ist untere Mittelklasse mit nur 5,2"-HD-Displayauflösung.

Macht die Auflösung des Pixel 3 den Unterschied? Denn der Akku ist in meinem annähernd gleich "groß".

Grund meiner Frage ist ein Angebot eines Verwandten, der das Pixel aus ner Vertragsverlängerung mir günstig angeboten hat.

Bislang komme ich mit einer Akkuladung mind. 2 Tage aus (nutze es tagsüber regelmäßig) und möchte mich nicht verschlechtern. Jemand Erfahrung? Das Teil ist ja noch relativ neu...
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.283
Und welches Smartphone hast du?

Die Auflösung macht wirklich sehr sehr wenig unterschied für die Akkulaufzeit. Deutlich weniger, als überall gepredigt wird ^^

Was die DAMALS gemessen haben, und was sie HEUTE messen sind ja 2 paar schuhe.
Glaube kaum, dass du mit deinem aktuellen Smartphone jemals 12 stunden Screen-On-Time im Schnitt bekommen hast, oder?
Solche labor-tests kannst du höcshtens dann zum Vergleich ranziehen, wenn andere im gleichen test zeitgleich mitmachen (der test kann sich ja verändert haben)

Wenn, dann guck dir modernere Tests an, bzw was man für ne Display-nutzungszeit pro Akkuladung bekommt. Was schaffst du da mit dem aktuellen?

Denn ich weiß definitiv, im Schnitt wird KEIN smartphone mit einem <3000 mAh Akku auf 12 stunden Screen-On-Time kommen jedes mal.

Die Akkulaufzeit hängt von vielen Faktoren ab. Signalqualität, Displaytechnologie, Sparsamkeit der Chips, bei einem Oled display wie viel Helle inhalte und dunkle Inhalte angezeigt werden etc etc.

Du kannst auf jeden Fall davon ausgehen, dass so ziemlich jeder Punkt wohl deutlich besser sein dürfte als beim jetzigen. Besonders Kamera ^^
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.526
Abgesehen davon... der Akku ist nunmal ziemlich klein für so ein Smartphone.

2915 mAh des Pixel 3 mit 7:51
2658 mAh des iPhone XS mit 9:30 (weil iOS sehr viel effizienter und schneller als Android läuft)
3500 mAh des Galaxy S9+ mit 8:41
3700 mAh des OnePlus 6T mit 14:25 (weil Oxygen OS)
4000 mAh des Note 9 mit 13:14
4200 mAh des Mate 20 Pro mit 12:47

Nur bei diesem Vergleich sieht man, dass Android ziemlich sch... für den Akku ist.
iOS, Windows Phone, Oxygen OS, LineageOS, alles läuft besser als normales Android.

Ich kann mir auch sehr gut vorstellen warum. Beim normalen Android wird extrem oft zu Google gefunkt. Und wenn beispielsweise Samsung auch noch mitmachen möchte, werden auch noch Daten zu Samsung gefunkt. Das kostet Leistung.

Wenn du mal Zeit hast, könntest du nur einen Tag lang sämtliche Berechtiungen von "Google Services" deaktivieren und dann siehst du anhand der Meldungen, wie oft Daten abgefragt werden.
Bei meinem Nexus 5X vor LineageOS waren es >1300 Anfragen an einem Tag.

Die Akkulaufzeit geht auch stark in die Knie, sobald man viele Apps installiert hat.
Es gibt nämlich einige Apps die "eigentlich illegalerweise" Werbebetrug auf Kosten deines Volumens und deiner Leistung betreiben. Nämlich in Form von multiplen Klicks auf deren Werbebanner. Bei 9GAG wurde aufgedeckt, dass alle 5 Sekunden ca. 9-11 Klicks auf Werbebanner generiert werden, womit die Betreiber natürlich Geld verdienen. Und das sogar bei einem "Pro" User, der normalerweise gar keine Werbung angezeigt bekommen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.283
Da sieht man es ja. Wlan surfen = Standard Webseite aufrufen alle 30 sekunden.

Weiß nicht wie du surfst, aber ich starre nicht 30 Sekunden auf ein unbewegtes Bild ;-)
Ich scrolle hin und her, klicke und navigiere wohin ich will und so. Das ist dann ne VÖLLIG andere Situation.
Dann ist es auch kein Wunder, wen solche kompletten Fantasiewerte wie 22 stunden beim P20 Pro rauskommen.


Ich sage daher: Die Werte die hier "gemessen" werden, haben nichts mit der Realität zu tun.
14 stunden Screen on time hab ich bisher bei keinem einzigen Oneplus 6t gesehen. Ausnahmefälle waren 11~ stunden, sonst in der Regel 8-9 stunden, oder zumindest 6,5 bis 7,5 stunden~ je nach Nutzung, Wie viel man sich bewegt etc (Mobilfunk).

14 Stunden halte ich aber durchaus für machbar. Flugzeugmodus eventuell, und Offline Videos. Alles aber normal aktiv lassen, und videos streamen (Youtube, Netflix) sieht das ganz schon ganz anders aus.

Wenn du nur 5-6 mal am tag kurz aufs handy schaust, und kurz was machst, wirst du auch mit dem Pixel 3 easy deine 3 Tage auskommen.

Bei 9GAG wurde aufgedeckt, dass alle 5 Sekunden ca. 9-11 Klicks auf Werbebanner generiert werden, womit die Betreiber natürlich Geld verdienen. Und das sogar bei einem "Pro" User, der normalerweise gar keine Werbung angezeigt bekommen soll.
Das erklärt, warum die App so viel Akku saugt, und nach einer Weile ruckelig wird.
 

Crowbar

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.064
Ist es
Da sieht man es ja. Wlan surfen = Standard Webseite aufrufen alle 30 sekunden.

Weiß nicht wie du surfst, aber ich starre nicht 30 Sekunden auf ein unbewegtes Bild ;-)
Ich scrolle hin und her, klicke und navigiere wohin ich will und so. Das ist dann ne VÖLLIG andere Situation.
Dann ist es auch kein Wunder, wen solche kompletten Fantasiewerte wie 22 stunden beim P20 Pro rauskommen.


Ich sage daher: Die Werte die hier "gemessen" werden, haben nichts mit der Realität zu tun.
14 stunden Screen on time hab ich bisher bei keinem einzigen Oneplus 6t gesehen. Ausnahmefälle waren 11~ stunden, sonst in der Regel 8-9 stunden, oder zumindest 6,5 bis 7,5 stunden~ je nach Nutzung, Wie viel man sich bewegt etc (Mobilfunk).
Ist es nicht völlig egal, ob das Test-Prozedere realistisch oder "unter Laborbedingungen" gestaltet ist?
So lange der Test standardisiert und bei allen getesteten Handys gleich abläuft, bietet er den objektiven Vergleich.

4 Stunden geringere Akkulaufzeit bedeuten für mich 35% geringere Nutzungszeit, das schreckt mich ein wenig ab und ich frage mich, was Google falsch macht, wenn mein 250-€-Handy derart effizienter läuft.

Die höhere Displayauflösung habe ich ja im Verdacht. Auch der Prozessor wird leistungsintensiver sein. Aber warum wird die CPU-Leistung beim normalen Surfen nicht automatisch gedrosselt? Dass die Nutzung der Kamera die CPU stark fordert, erscheint logisch. Google setzt ja bekanntermaßen auf softwarebasierte Bildverbesserungen. Youtube-Tester berichten auch von massiver Abwärme bei Kameranutzung.
Doch spielt das beim Wlan-Test ja keine Rolle...
Irgendwo scheint der Wurm drin...
 

Schleppi89

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
36
Glaube man muss einige Dinge einfach Mal ausprobieren. :)
Obwohl Test standardisiert sind heißt es ja nicht, dass 35% längere Laufzeit im Test auch wirklich 35% längere Laufzeit im Alltag bedeuten.

Einige Hersteller schummeln doch auch bei Benchmarks. Vllt schummeln sie auch bei Akkuverbrauch Tests? Einfach die Leistung ein wenig drosseln und schon hält das Handy länger. :heilig:


Bestes Beispiel sind doch Autos. Wenn der durchschnittliche Verbrauch bei 10l liegt, du aber 90% nur bei 120 mit Tempomat auf der Autobahn fährst, dann liegt der Verbrauch evtl nur bei 8l. Ein anderes Auto, dass ggf mehr auf Stadtverkehr ausgelegt war und daher im Schnitt evtl nur 8 braucht, kommt dank der anderweitigen Auslegung evtl dann nur auf 7,5 oder so (Autobahn mit 120). Am Ende sind beide zwar sparsamer aber das eine Auto mehr als das andere. Was ich damit sagen möchte: die Testzusammensetzung ist ja nicht deinem Nutzungsverhalten entsprechend. Ich z.B. nutze nur bei 1% der Nutzungsdauer YouTube, Netflix oder sonstige Videoportale.

Btw manchmal hat man auch einfach Glück mit seinem Gerät. Hatte Mal ein iPhone 7 das so gut wie immer ab 16 Uhr an den Strom musste. Dann wurde es getauscht und siehe da, das neue hielt den ganzen Tag durch. An meinem Nutzungsverhalten hat sich nichts geändert. Als ich Mal einen Apple Mitarbeiter angesprochen habe, konnte er sich das auch nicht erklären. Seine Wagen Vermutungen waren Fehler am Akku und/oder der restlichen Hardware, die ggf unnötig Strom zog.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.283
Ist es nicht völlig egal, ob das Test-Prozedere realistisch oder "unter Laborbedingungen" gestaltet ist?
So lange der Test standardisiert und bei allen getesteten Handys gleich abläuft, bietet er den objektiven Vergleich.
Ich würde sagen nein. Denn es kommt auf die Hardware da drin an.

Dieser test zeigt eigentlich zu 99,99% ein Szenario an, wo NICHTS passiert. Es wird 30 sekunden lang eine Webseite bloß angezeigt. Der Prozessor muss nichts machen, das Display muss nichts machen (erkennen welche Touch eingaben gemacht werden), die GPU muss nichts machen. Nur einmal alle 30s gibt's kurz ne Last, dann wieder auf Standby/Idle modus.

Diese Akkulaufzeit zeigt daher nur Idle modus an.

Wenn du aktiv surfst, ist das gerät deutlich länger und öfter im "Lastmodus". Und das wird dabei nicht getestet. Denn verschiedene Hardware ist hier anders. Ein Modell kann unter Last z.b. recht ineffizient viel strom verbrauchen, während das andere stromsparender ist - im "Idle" sind aber beide ähnlich effizient.

Daher, ist der test NUR dann vergleichbar, wenn dein Nutzungsszenario genau so ist: 30 sekunden auf ein Standbild starren, und alle 30 sekunden einmal aktualisieren.

Dann ist auch noch die Frage, wurde die Bildschirmhelligkeit mit einem Messgerät auf die exakt gleiche Helligkeit eingestellt? Wurde jeweils der Automatikmodus benutzt? Unterschiedliche Displays können bei unterschiedlicher Helligkeit unterschiedlich viel Strom brauchen^^
z.B. bei 150 nits verbrauchen beide ähnlich viel, gehst du bei beiden auf 250 nits hoch, verbraucht Display 1 30% mehr Strom als Display 2.

Sag doch aber erstmal, welches Smartphone du hast?

schaffst du damit auch 12 stunden aktive Nutzung pro Akkuladung?


4 Stunden geringere Akkulaufzeit bedeuten für mich 35% geringere Nutzungszeit, das schreckt mich ein wenig ab und ich frage mich, was Google falsch macht, wenn mein 250-€-Handy derart effizienter läuft.

Solange du kein Pixel 3 hast, und nicht persönlich ne 35% geringere Laufzeit gemessen hast, ist diese Aussage so völlig wertlos, und nichts anders als ein Fantasiegedanke, der sein könnte, oder auch nicht.

Wie oben gesagt: Ich bezweifle, dass es ein 250€ Handy (mit einem <3000 mAh Akku!) gibt, und jemals gab, welches 12 stunden am stück durchält in jeglicher form von Praxis. Und dazu zählt nicht 12 stunden am stück mit niedriger Helligkeit ein Bild anzeigen lassen, sondern aktiv benutzen.

Die höhere Displayauflösung habe ich ja im Verdacht. Auch der Prozessor wird leistungsintensiver sein. Aber warum wird die CPU-Leistung beim normalen Surfen nicht automatisch gedrosselt? Dass die Nutzung der Kamera die CPU stark fordert, erscheint logisch. Google setzt ja bekanntermaßen auf softwarebasierte Bildverbesserungen. Youtube-Tester berichten auch von massiver Abwärme bei Kameranutzung.
Doch spielt das beim Wlan-Test ja keine Rolle...
Irgendwo scheint der Wurm drin...
Es GIBT keinen Verdacht, weil du nicht mit einem Test rechnen kannst, dessen Inhalte nichts mit der Realität zu tun hat. Und genau DAS ist der Wurm. Du hälst dich an unsinnigen Zahlen auf, die am ende nicht mal stimmen.



Wenn dein Kollege das Pixel 3 hat, warum leiht er es dir nicht einfach mal für ne Woche aus, und du probierst es selbst?^^ Das wäre das sinnvollste als hier komplett ins Blaue hinein zu raten ;-) Weil so bringt das absolut garnix, gerade wenn du nicht sagen willst welches Smartphone du überhaupt hast, und wie lange die Screen-On-Time ist^^ Sprich, die aktive Nutzungszeit pro Akkuladung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.526
@Darkseth88:
Warum setzt du meinen Namen in ein Zitat, welches ich nie gemacht habe? Und dann auch noch doppelt.

Edit:
Die Illuminati mal wieder...
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.283
Ich hab keine Ahnung was CB hier gemacht hat, ich hab nur den Post über mir zum zitieren ausgewählt... x_x Siehst ja in dem Inhalt des Zitats, CB hat den falschen User eingesetzt.
Ich editier das mal

Edit: So, sollte jetzt gefixt sein.
 
Top