• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

BF1 Aktuelle Battlefield-Spiele ruckeln aufgrund plötzlicher unerklärlicher Framedrops

Kl4vi3rlack

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
33
Zwar ist das Thema nun schon wieder einige Monate alt, trotzdem möchte ich meine neuesten Erkenntnisse gerne hier mitteilen. :)
Neuerdings habe ich einen Ryzen 5 3600X und ein MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi Motherboard (aktuellste Bios-Version), nun sind die Ruckler auch ohne den bereits hier im Thread erwähnten Tools zumindest bei mir definitiv endlich komplett verschwunden. Ich weiß nicht, was letztendlich das Problem verursacht hatte, meine Vermutung ist aber, dass es eventuell generell ein Problem mit B450 Motherboards ist. Ich bin auch der Meinung, entweder hier im Thread oder in irgendeinem anderen Forum schon mal gelesen zu haben, dass wohl der B450 Chipsatz angeblich ein solches Problem verursacht. Andererseits könnte aber auch die neueste Windows Version, Version 1909, die mit der wegen dem Wechsel der Hardware von mir durchgeführten Neuinstallation von Windows 10 installiert wurde, das Problem behoben haben, auch wenn ich das für eher unwahrscheinlich halte. Ich denke, es ist ganz einfach ein Problem mit B450 Motherboards.
 

NightfireNES

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
622
An den B450 kann es eigentlich nicht liegen, da ich die Ruckler mit einem x470 Mainboard hatte. Bei mir hat nur eine Aufstockung auf 32GB geholfen. Komischerweise habe ich ein B450 ASRock in meinem 2. PC mit nur 16GB RAM und hier überhaupt keine Probleme https://geizhals.de/asrock-fatal1ty-b450-gaming-itx-ac-90-mxb870-a0uayz-a1858741.html.

Wie sieht dein komplettes Rig jetzt aus? Viel Spaß mit den neuen Komponenten.
 

Kl4vi3rlack

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
33
Ja, seltsam ist das definitiv. Aber ich kann mir das eigentlich gar nicht anders erklären, denn ich weiß, dass ich vor dem Wechsel von Motherboard und CPU und der Windows 10 Neuinstallation inklusive aktuellster Version definitiv noch diese merkwürdigen Ruckler ohne Tool hatte. Auch mit meinem damaligen MSI Sockel 1151 Motherboard und dem Intel Core i7 6700 hatte ich ein solches Problem noch nicht, mit den beiden darauffolgenden B450 Motherboards allerdings schon, deshalb wäre es zumindest für mich eben auch naheliegend gewesen, dass es ein Problem mit B450 Motherboards ist. :D
Seltsamerweise half bei mir wiederum der Wechsel auf 32GB RAM nur vorübergehend, also die 32GB verlangsamten das Auftreten der Ruckler lediglich, nun habe ich mit 16GB RAM allerdings das Problem gar nicht mehr.

Danke! :) Mein komplettes System sieht nun so aus:

Windows 10 Pro 64 Bit (Version 1909);
Samsung 970 Evo Plus 250GB M.2 SSD (nur für Betriebssystem, Treiber und kleinere, wichtige Programme);
3x 1TB SanDisk SSD (für sämtliche Spiele und sonstige Dinge);
AMD Ryzen 5 3600X;
Crucial Ballistix Sport 3200MHz DDR4 16GB (2x 8GB);
MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi;
MSI GeForce RTX 2070 Super Gaming X;
be quiet! Straight Power 850W;
be quiet! Dark Rock 4 CPU Kühler

Ansonsten noch einige be quiet! Lüfter im Gehäuse und ein DVD-Laufwerk, das sollte ja aber keine große Rolle spielen. Die Hardware ist nicht übertaktet, lediglich der Arbeitsspeicher läuft mit XMP auf 3200MHz.

An den B450 kann es eigentlich nicht liegen, da ich die Ruckler mit einem x470 Mainboard hatte. Bei mir hat nur eine Aufstockung auf 32GB geholfen. Komischerweise habe ich ein B450 ASRock in meinem 2. PC mit nur 16GB RAM und hier überhaupt keine Probleme https://geizhals.de/asrock-fatal1ty-b450-gaming-itx-ac-90-mxb870-a0uayz-a1858741.html.

Wie sieht dein komplettes Rig jetzt aus? Viel Spaß mit den neuen Komponenten.
 

Sebastian_12

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.032
Ja, seltsam ist das definitiv. Aber ich kann mir das eigentlich gar nicht anders erklären, denn ich weiß, dass ich vor dem Wechsel von Motherboard und CPU und der Windows 10 Neuinstallation inklusive aktuellster Version definitiv noch diese merkwürdigen Ruckler ohne Tool hatte. Auch mit meinem damaligen MSI Sockel 1151 Motherboard und dem Intel Core i7 6700 hatte ich ein solches Problem noch nicht, mit den beiden darauffolgenden B450 Motherboards allerdings schon, deshalb wäre es zumindest für mich eben auch naheliegend gewesen, dass es ein Problem mit B450 Motherboards ist. :D
Seltsamerweise half bei mir wiederum der Wechsel auf 32GB RAM nur vorübergehend, also die 32GB verlangsamten das Auftreten der Ruckler lediglich, nun habe ich mit 16GB RAM allerdings das Problem gar nicht mehr.

Danke! :) Mein komplettes System sieht nun so aus:

Windows 10 Pro 64 Bit (Version 1909);
Samsung 970 Evo Plus 250GB M.2 SSD (nur für Betriebssystem, Treiber und kleinere, wichtige Programme);
3x 1TB SanDisk SSD (für sämtliche Spiele und sonstige Dinge);
AMD Ryzen 5 3600X;
Crucial Ballistix Sport 3200MHz DDR4 16GB (2x 8GB);
MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi;
MSI GeForce RTX 2070 Super Gaming X;
be quiet! Straight Power 850W;
be quiet! Dark Rock 4 CPU Kühler

Ansonsten noch einige be quiet! Lüfter im Gehäuse und ein DVD-Laufwerk, das sollte ja aber keine große Rolle spielen. Die Hardware ist nicht übertaktet, lediglich der Arbeitsspeicher läuft mit XMP auf 3200MHz.
Dann scheint es tatsächlich mal gefixt worden zu sein nach nur 4 Jahren die probleme sind auch bei mit weg rx 5700xt war auch betroffen
 
Top